mittelohrentzündung? immer fieber?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tetris75 28.09.08 - 20:05 Uhr

guten abend, ihr lieben mütter!

frage steht ja schon oben:
kriegen kinder bei mittelohrentzündung immer fieber? und bleibt das dann auch so? kann man eine mittelohrentzündung "übersehen"?
es ist so:
klein leonhard (14 monate) ist seit mittwoch total erkältet (mega rotznase, ein bisschen husten, ein abend lang fieber aber nur bis 38,5), er ist untertags allerdings superaktiv, isst sehr gut, trinkt ausreichend. ich weiss, dass sich kinder ständig ans ohr fassen, wenn sie mittelohrentzündung haben. bei leo hab ich das heute 2x beobachtet, allerdings war er dann auch schon etwas müde....fieber hat er keines und auch sonst scheint er keine schmerzen zu haben.
bin dennoch unsicher, ob ich zum arzt soll. was meint ihr? ich frage deshalb, weil die tochter meiner freundin sofort eine entzündung hat, wenn sie erkältet ist....
besten dank schonmal!
lg
die tetris mit leo, der seit heute punkt 17.00 uhr seine ersten schritte alleine gemacht hat *stolz!!!!!!* :-D

Beitrag von jubeltrubel 28.09.08 - 20:31 Uhr

hi,

emil hatte jetzt fast 3 wochen eine mittelohrentzündung. erst nach einer woche hab ichs gemerkt, denn er hatte in der ganzen zeit immer höchstens 38,0 temperatur.
sie haben also nicht immer fieber.

ich würd auf jeden fall zum kia gehen, damit machst du nichts kaputt. in die ohren schauen und gut is.

wenn die nase sehr verstopft ist und( oder du nicht viel abschwellendes nasenspray gibst, ist die gefahr größer, moe zu bekommen. bei uns wars so und jetzt mußte ich ihn 3 wochen total "zusprayen" #schmoll

lg und gute besserung
sonja

Beitrag von paula74 29.09.08 - 11:33 Uhr

hallo tetris
unsere tochter hatte bisher eine moe, der verlauf war eher untypisch. sie hatte ein paar tage etwas fieber und kränkelte vor sich hin. dann war sie zwei tage wieder fit und fidel und nach den zwei tage sind beide trommelfelle gerissen. eigentlich hätte das vorher weh tun müssen, aber ich habe ihr nichts angemerkt...
alle anderen erkältungen bisher sind ohne probleme und antibiotika wieder verschwunden, das ist wohl bei den meisten kindern auch der normalfall.
ich nehme an, dein kleiner ist einfach erkältet, aber einmal abhören lassen und in hals und ohren schauen lassen schadet bestimmt nicht.
lg paula