Die erste nacht im eigenen Zimmer...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dasperle 28.09.08 - 20:36 Uhr

guten abend,

mein kleiner schläft heute die erste nacht in seinem zimmer sonst hatte er erst im stuben wagen und dann im seinem großen bett bei uns im schlafzimmer geschlafen , da ich aber merke das er immer halb aufwacht sobald wir ins bett gehen oder wenn papa morgens aufsteht haben wir beschlossen ihn jetzt ins eigene zimmer zu bringen da er auch durchschläft .... ABER jetzt is mama ganz traurig er ist dooch mein baby und eigendlich will ich ihn noch garnicht ausquatieren (auch wenns besser für ihn ist)....

Wann sind eure ins eigene zimmer gezogen ???

Ging es euch auch so ????

sorry fürs #bla#bla

Lg Caro(mit ner träne im auge und Sean Luca

Beitrag von stoka 28.09.08 - 20:41 Uhr

Hmmm unsre Kinder sind jeweils mit 8 Wochen ausgezogen...ich bin da wohl zu egoistisch als dass ich es schade finden würde.Ich konnte nichtmehr schlafen weil ich bei jedem pups wach geworden bin,nach Augenringen und schlechter Laune war das die beste Möglichkeit zumal die Kinder auch dann auf einmal durchschliefen..

Beitrag von stefanie.81 28.09.08 - 20:41 Uhr

meine maus is 5 monate alt und schläft noch im stubenwagen .. sobald sie im eigenen bett im kinderzimmer liegt und aufwacht schreit sie wie am spieß und lässtsich nimmer beruhigen #schwitz.. hmm ich nehm an das wird zukünftig ein kampf .. hoffe dein zwerg schläft gern im eigenen zimmer .. liebe grüße #blume

Beitrag von poti24 28.09.08 - 20:42 Uhr

hi!

wir haben hanna mit 5 oder 6 monaten ausquartiert.

ich war auch traurig, aber hab ich gefreut, dass ich mein bett wieder für mich hatte :-)

lg, corinna

Beitrag von ssupergirl 28.09.08 - 20:47 Uhr

Na, da hoffe ich mal, dass Du heute gut schlafen kannst ;-)

Meine Kleine ist nach unserem Urlaub in ihr großes Bett und eigenes Zimmer umgezogen, da war sie knapp 7 Monate alt und ich hätte heulen können! Sie ist ja jetzt sooooo weit weg von mir... aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und wenn ich nicht vor dem Urlaub schon das kleine Bett abgebaut hätte, würde sie wohl noch immer bei uns schlafen ;-)

Du wirst sehen, Du schläfst dann wirklich wieder ruhiger (nicht unbedingt in den ersten zwei Nächten...) Tja, auch jede Mama kann - allein - schlafen lernen :-p

LG
Sandra

Beitrag von emmy06 28.09.08 - 21:32 Uhr

Tom wird ausziehen, wenn er es will.
Jetzt liegt er neben mir in seinem als Beisstellbett umgebauten Kinderbett und schlummert.

Bei uns ist es umgekehrt, er schläft bei uns besser.


Beitrag von pichumichu 28.09.08 - 21:46 Uhr

hallo

mir geht es genauso :-(

er schläft nachts durch, toi toi toi,

aber bei jeder bewegung werde ich wach :-( daher haben wir ihn mit zwölf wochen in sein zimmer gebracht :-(

die erste nacht war schlimm, ich habe überhaupt nicht geschlafen :-[
am nächsten abend kam er mit seinem bett zurück ins schlafzimmer :-)

ihm war es völlig egal ;-)

ja und jetzt hatten wir taufe und er musste im kinderzimmer schlafen wir auf dem gästebett auch dort, da meine eltern unser bett wollten :-)

ja und wir haben beschlossen ihn ab heute auch dort zu lassen, den es klappt ja, er schläft dort auch ruhug, tief und fest :-)

nur ich nicht, ich schleiche schon die ganze zeit rum und schaue meinen mann mit hundeblick an #schwitz

aber er hat recht, morgen schon oder nach zwei nächten werde ich auch besser schlafen #gaehn

ich habe aber #heul sehnsucht nach meinem baby,

eine guten nacht #schmoll

Beitrag von ir2007 28.09.08 - 22:23 Uhr

hallo, mir ging es genauso!!! ilias hat erst mit 10 monaten sein eigenes zimmer bekommen. die erste nacht schlief er bis 5 uhr durch, jetzt mittlerweile geht es auch bis 7.30. ich schlafe aber mit dem eingeschalteten babyphone und laufe auch bei jedem rauschen nachzuschauen, wie es dem kleinen geht. manchma aber will er gar nicht alleine schlafen, dann nehme ich ihn zu mir ins bett. normalerweise schläft er dann die nächste nacht ruhig bei sich...

Beitrag von ira_l 28.09.08 - 22:39 Uhr

Hallo Caro,

mensch, er ist ja noch ganz klein. Ich wünsche euch viel Glück damit, dass ihr euch alle bald gut damit fühlt.

Unserer ist 10 Wochen alt und will noch dreimal die Nacht gestillt werden. Wäre also sehr unpraktisch. Ich möchte ihn eh das erste halbe Jahr bei mir haben und kann mir noch gar nicht vorstellen, ihn überhaupt mal woanders zu haben...

LG Ira mit Nikolas#baby