Monitor und Angel-Care

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von butzelmama 28.09.08 - 20:59 Uhr

Ihr Lieben,

unser Kleiner wird jetzt 16 Monate alt. In der Klinik hatte er einen Atemaussetzer, so dass wir einen Monitor bekamen. Gott sei Dank hat sich dieses Ereignis bis heute nicht wiederholt, toi, toi, toi!!! Unser Kinderarzt meint, wir könnten den Monitor abgeben. Ich schaffe das aber nicht. Als Alternative haben wir uns jetzt das Angel-Care besorgt. Dazu meine Fragen! Seid Ihr damit zufrieden? Was habt Ihr für Matrazen? Wir haben ein normales Kinderbett mit einer ca. 6 cm dicken Matraze, die scheinbar zu dick ist, da es dann nicht funktioniert. Wie löst Ihr ggf. das Problem? Zudem mache ich mir Sorgen wegen des Elektrosmog sowohl bei Monitor als auch bei Angelcare. Könnt Ihr mir dazu was sagen? Wie habt Ihr es überhaupt geschafft, Euch vom Monitor zu trennen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Eure Butzelmama!

Beitrag von 700 28.09.08 - 21:42 Uhr

Hi!

Gehör zwar nicht hier her.

Aber habe einen Angelcare und bin sehr zufrieden habe das aus diesen grund da ich selber als Baby atem aussetzer hatte war ich einfach unsicher und hatte angst das mein kleiner vielleicht das auch hat.

Sicher dieses gerät ersetzt kein medizinisches gerät und auch keine erste hilfe kann dieses gerät leisten.

Aber ich bin doch etwas beruhigter und auch mein schlaf is angenehmer,bis jetzt war noch nie was nur mal fehlalarm wenn ma vergisst es aus zu machen wenn ma das kind raus nimmt.

Wie mein kleiner noch etwas kleiner war hatte ich eine matte drinn mittlerweile die 2 weil er durchs bett robbt und auch da hab ich keine probleme damit gibt keinen fehlalarm dadurch.

Bin sehr zufrieden damit.

Lg Kathi+Fabio *24.1.08 (wäre fast ein frühchen geworden konnte aber verhindert werden,er kahm dann über et )

Beitrag von 700 28.09.08 - 21:44 Uhr

PS:

Meine matratze is so 8-9cm matratze sollte nicht mehr als 10cm haben laut beschreibung.

Beitrag von meerjungfrau72 28.09.08 - 22:59 Uhr

Hallo Butzelmama,

ich habe auch das AngelCare für meine Zwillinge und keine Probleme mit der Matraze, die übrigens auch bestimmt 6cm dick ist. Mir geben die Geräte doch eine ziemliche Sicherheit, besonders in der ersten Zeit nach dem KH war das so.
Was evtl. Abhilfe bei Deinen Problemen bringen kann, sind Spanplatten zwischen Sensormatten und Lattenrost (zwei alte Kuchenbleche erfüllen den gleichen Zweck ;-) , habe ich selbst schon ausprobiert, als wir die Kinder bei Besuchen bei Oma und Opa in anderen Betten schlafen ließen und Probleme mit Fehlalarmen hatten). Schau doch auch noch mal am Gerät, ob die Empfindlichkeit nicht versehentlich zu niedrig eingestellt wurde?
Mit Elektrosmog mußt Du Dir überhaupt keine Sorgen machen, immerhin hat das AngelCare deshalb bei Ökotest mit sehr gut abgeschnitten (unseres zumindest), also von daher ist alles ok!

LG, meerjungfrau72