baby mag kein gemüsebrei, bitte tipps!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lavazza84 28.09.08 - 21:22 Uhr

guten abend ihr lieben!

ich bräuchte dringend euren rat und eure erfahrung...

ich möchte langsam abstillen und habe deswegen jetzt mit beikost angefangen.
leider mag timo überhaupt gar keinen brei, ich habe es mit karotte versucht, mit pastinake und kürbis, aber er mag gar nichts, er kneitft die lippen zusammen und schreit...

...was mache ich denn jetz?!
das ganze geht schon sicher drei wochen u
so und ich weiß nicht wie ich es ihm schmackhaft machen soll....

kennt jemand dieses problem?
soll ich es jetz vielleicht mal mit obst-getreide brei versuchen?

oder was meint ihr?

wäre euch sehr über rat dankbar!!!

liebste grüße und ein gemütlichen abend
eure lavazza

Beitrag von melaena 28.09.08 - 21:36 Uhr

Dein Kind wird schlicht noch nicht beikostreif sein. Muss es ja auch nicht, ist ja noch reichlich jung.

Ich würde jetzt erstmal ein paar Wochen Pause machen, bevor Du Ihm mit diesem ganzen rumprobieren endgültig den Spaß am Essen verdirbst. Wenn Du nicht mehr stillen magst gib Ihm besser Flasche, das ist "altersgerechter" und für alle beteiligten jetzt erstmal entspannender.

Beitrag von emmy06 28.09.08 - 21:38 Uhr

Lass ihm doch schlicht und ergreifend Zeit! :-) Mit gerade mal 5 Monaten hat er die allemal.


Unser Sohn hat prima Beikost gegessen, GOB und Milchbrei, Obst usw. in MENGEN!

Aber alles was klassisch die Mittagsmahlzeit ist hat er bis zum 8. Monat kategorisch verweigert. Mittlerweile schaufelt er Gemüse wie ein Weltmeister und isst es lieber als GOB oder Milchbrei....


LG Yvonne

Beitrag von muffin357 29.09.08 - 08:33 Uhr

Hallo --

ich schliesse mich den anderen beiden an --- er wird einfach noch nicht beikostreif gewesen sein --- vor allen Dingen vor 3 Wochen, -- da waren ja gradmal die ersten vier abgeschlossen....

wenn Du wirklich abstillen willst/musst, dann wäre es für deinen Sohn schonender ihm Pulvermilch zu geben ... ganz einfach aber auch aus einem anderen Grund: -- wenn Du mit Beikost anfängst, dann gaaaaaaaanz langsam ... also erst ist mal ein paar Wochen die Mittagsmahlzeit ersetzt, dann die abends, dann mittags.... immer mit ganz schön Abstand ... die restliche Zeit wird noch gestillt oder eben die Flasche gegeben ... .-- also wolltest Du auf dem Beikostweg abstillen geht das langsame abstillen so an die 4 Monate oder noch länger.... oder hast Du das im Sinn? -- ja dann kommts auch nicht drauf an, wenn Du nochmal ein paar Wochen wartest und dann nochmal anfängst....-- vielleicht will er dann wirklich und macht den Mund auf und schluckt begierig....

alles Gute
Tanja mit Julian, der auch 5 Monate ist, aber seit einigen Tage den Zucchinibrei "verschlingt", sodass ich erstmal wegen der Darmschonung nach ein paar löffeln bremsen musste für die ersten paar Male ....