24.09.2008

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von lila07 28.09.08 - 22:00 Uhr

Am 22.9 hatte ich Termin beim Farzt,sie fragte mir wie es mir geht und ich sagte das ich kein Bock mehr hätte das ich seit Tagen Rückenwehen habe ,aber man sah auf den Ctg nichts.
Sie sagte den gleich ob wir die Schwangerschaft beenden wollen ich sagte ich.
Habe dann die Überweisung bekommen für den nächsten Tag.Also für den 23.09.Zuvorbereitung sollte ich aber noch stärke wehen bekommen sollte es sofort geholt werden.Die Wehen worden auch stärker ich habe es aber noch gut verarbeiten können.

Am 24.9 war der Tag,der Kaiserschnitt,oh man hatte ich Angst ich habe gezittert geheult.Die Vorbereitung alleine war mir echt peinlich.Und dann ging es auch schon los.Ich saß auf den Op tisch wegen Nakose ich habe geheult eine Lehrlingsschwester hat mich beruhigt.Die Nakose wurde dann gesetzt.das war ein komisches gefühle warm krippeln aber ich habe nichts gemerkt.Nur das mir immer kotz übel war ich habe wort wörtlich den Op tisch vollgekotzt..Dann war der große schrei da ,aber die sind auch gleich rausgerannt.Ich hab nur noch gehört das es ein Prachtkerl sei.Dann bin ich für ne kurze Zeit eingeschlafen.

Dann war ich fertig....

Beitrag von binzessin 29.09.08 - 09:09 Uhr

herzlichen glückwunsch aber anhand deiner deutschen sprache konnte ich ja mal gar nichts verstehen.

überarbeite doch das ganze noch mal und schreib etwas ausführlicher.

alles gute für euch!

Beitrag von annkay 02.10.08 - 12:14 Uhr

ich famd es auch sehr unverständlich!
aber trotzdem herzlichen glückwunsch!

Beitrag von robinronja3 29.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo Du

Alles erdenklich gute für deinen Kleinen Fratz und für dich natürlich.#klee#fest#blume

LG jana+Bande