Wie bringe ich meinem Sohn bei, aus dem Becher zu trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ir2007 28.09.08 - 22:13 Uhr

hallo! mein kleiner wird bald 1 jahr alt und langsam wird es zeit, von seinem fläschen abschied zu nehmen. allerdings scheitertet bisher alle meine versuche, ihn an die trinklerntasse, gläser, becher (habe schon eine sammlung vom zeug) etc. anzugewöhnen. er würde lieber verhungern, als seine flasche zu verlieren. nun hat er soweit auch nur 1 zahn, der noch nicht ganz raus ist, daher bin ich noch nicht ganz panisch. aber trotzdem die flasche muss weg! bin dankbar für eure tipps!
lg

Beitrag von melli251079 28.09.08 - 22:19 Uhr

hallo
tipps kann ich dir nicht geben
kann es dir dir von mein grossen berichten
er trank bis 14 monaten aus der flasche nur und da hatter wohl geistesblitz und wollte nur trinklernbecher etc trinken
vorher immer wieder probiert etc
leonie ist 11 monate und es funzt auch noch net aber ich mach mich net verruckt
es wird irgendwann klappen
lg
melanie

Beitrag von jamjam1 28.09.08 - 22:21 Uhr

wieso muss die denn weg????
das kannst nich erzwingen ;-)
pass auf, in 2 monaten gibt er die freiwillig ab, weil er die gar nich mehr will.. aber erzwingen kannst du es nich ;-)

Beitrag von cosima79 28.09.08 - 22:58 Uhr

hallo..

ich versteh auch nicht warum immer muss und unter zwang?

lass deinem kind doch die zeit...corvin trinkt auch erst seit er 13 monate ist aus nem trinklernbecher,tasse und glas..von heut auf morgen...

ach ja...

und die flasche morgens bekommt er immernoch...seine milch...irgendwann ist das auch vorbei...aber die zeit wirds bringen

mensch..groß müssen unsere kleinen noch früh genug werden..noch sind sie klein...und das sollte man ihnen doch lassen..oder

LG cosi mit corvin damian 14 monate

Beitrag von ir2007 28.09.08 - 23:04 Uhr

ok! aber was ist mit den ärztlichen empfehlungen etc., wonach das kind am ende des 1. lebensjahres aus dem becher trinken soll, um die zahngesundheit nicht zu gefährden?

Beitrag von germany 29.09.08 - 08:21 Uhr

Lass dich nicht verusichern,du machst das richtig!Kinder brauchen keine Flaschen.Daraus trinken ist nur bequemlichkeit für die kurzen das ist alles.Er wird keinen schden erleiden weil die Flasche weg kommt.Versuch es os das er aus der Flasche eben nur Wasser bekommt und aus dem Glas/Trinbecher was schönes.Ein bisschen Saft z.B. Er wird bald merken das die Tasse ja viiiiiiel toller ist.Es w9ird nicht leicht werden,aber es lohnt sich.Alöles ist besser als durchlöchterte Kinderzähnchen.