mal ne Frage an einen Elektroinstallateur... oder wer es weiß

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nirttac 29.09.08 - 07:54 Uhr

.... kann mir vielleicht auch helfen.
Wir haben eine Wärmepumpe seit 2 Monaten und heute kam die Rechnung von der Elektrofirma.
Der Installateur hatte bei uns einen Zählerschrank montiert und die Zuleitung und Absicherung für die Wärmepumpe montiert (was das auch immer heißen soll??!!)
Auf der Rechnung stehen nun 7 Stunden arbeit drauf,so lange war er auch wirklich hier. Aber wir hatten das Gefühl,dass der Gute gar nicht so recht die Ahnung hatte. Er musste soo oft nachlesen oder hat irgendwas angebaut,wieder abgebaut,doch was anderes eingebaut... und zu guter letzt hat es hinterher noch nichtmal funktioniert und wir mussten ihn nochmal holen damit er´s richtig macht (diese Arbeitsstunden stehen aber nicht mit drauf).

Nun wollte ich nur mal gern wissen ob für diese Arbeit 7 Stunden wirklich benötigt werden, oder ob es auch hätte schneller gehen können,wenn er sich da ausgekannt hätte.

Vielleicht kann mir jemand helfen, der sich in diesem Gebiet und mit diesen Arbeiten auskennt.

Liebe Grüße
Sarah

Beitrag von morkel- 29.09.08 - 09:15 Uhr

Hallo
es gibt zu einem wenn man was anschließt immer neue Pläne und schaltungen dabei.Da muß man eben nachlesen,da kann der mann nichts für.
Ganz schlimm wenn der alte Zählerkasten nicht von dem gleichen Elektriker montiert wurde.Dann findet man schon falsche Beschriftungen oder es wurde irgend wann mal was nachinstalliert und nicht eingetragen.
Dann hat der Elektriker der den neuen Zählerschrank einbaut ein echtes Problem für das der nichts kann.
Hätte er keine Ahnung würde es einen Kurzschluß nach dem anderen geben und das war ja wohl nicht
Gruß

Beitrag von nirttac 29.09.08 - 09:24 Uhr

naja,wir saßen immerhin ne woche im kalten,weil die sicherung der wärmepumpe als rausgeflogen ist,weil er es sich richtig gemacht hatte

Beitrag von nirttac 29.09.08 - 09:25 Uhr

...nicht richtig meinte ich

Beitrag von morkel- 29.09.08 - 15:42 Uhr

Ja das weiß dann nicht genau woran es lag wie gesagt es kann sein das die alten Pläne nicht stimmten gerade wenn es ein altes Haus ist.Aber ich halte den berechneten Zeitaufwand für angemessen