In welcher Welt leben wir??? Kindergequitsche...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babydollbell 29.09.08 - 08:13 Uhr

hallo.

sorry erstmal für die kleinschreibung, hab meinen kleinen auf dem arm.

und zwar gehts darum: mein sohn hat heute um 7:35 so gute laune gehabt, das er fröhlich rumgequitscht hat und unser nachbar hat wie ein wildgewordener an die wand geklopf, das die gläser im schrank gewackelt haben.

soll ich mein kind nu abstellen? er müsste es selbst wissen, hat einen erwachsenen sohn.

kann er mir was anhaben, rechtlich gesehen? mein kind hat doch keinen ausschaltknopf :(

lg nadine & constantin *04.01.08

Beitrag von tine9976 29.09.08 - 08:27 Uhr

Hallo,
Du Arme, was für ignorante Menschen leben in Deiner Nachbarschaft?
Er kann Dir garnix.... Glaub nicht, dass man Dir die Wohnung kündigen könnte nur weil Dein Kind quietscht, was soll das. Frag ihn doch mal, ob er sich überlegt hat, wer seine Rente mal zahlen soll....
Ich versteh solche Leute nicht. Unsere Nachbarn haben gesagt, dass sie Timi nicht hören und wenn sei es auch nicht schlimm, er sei ja schließlich ein Baby. Und die schreien halt manchmal. Und unserer schreit recht viel.
LG und lass Dich nicht ärgern.
Tine

Beitrag von nisivogel2604 29.09.08 - 08:28 Uhr

Hallo,

er kann dir rechtlich gesehen gar nichts. Wie du schonb sagst, hat dein Baby keinen Ausschaltknopf und das weiß auch der gesetzgeber. Kinderlärm ist hinzunehmen. Da gibts auch reichlich Urteile bei Google. Falls du mal das bedürfnis hast, darüber zu informieren ;-)

LG Denise

Beitrag von angyhh22 29.09.08 - 08:32 Uhr

Nö, Kinderlärm in geordneten Bahnen, also spielen, lachen quietschen und sogar weinen muss hingenommen werden. Das ist halt der Lebenslärm eines Kindes. Nicht hingenommen werden allerdings muss, wenn dein Kleiner mit Gegenständen an Heizungen und Wände haut, also das unterbind ich immer. Und sinnloses rumgetrampel auch.

Hab als mein sohn anfing Sachen immer wieder runterzuschmeißen, den Nachbarn unter uns ein paar kleine Entschuldigungspralinen vorbeigebracht. Aber die sagten auch, dass alles im Rahmen ist und das man von so kleinen Kindern nicht erwarten könne, ruhig sitzen zu bleiben. Und meine Tochter ist zum Glück ganz ruhig, da fragen die Nachbarn immer, ob sie denn nie schreie.

LG

Angy mit Tom (15.0705) und Amy (04.05.08)