hilfe oktobies bin ich zu egoistisch????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leoniechantal 29.09.08 - 09:59 Uhr

hallo ihr lieben,


und zwar folgendes ich bin jetzt in der 37ssw,ich habe seit wochen mit wehen zu tun,meine hüfte hatt sich durch das gewicht etwas verschoben was immer mehr schmerzen tut.
ich tue nur noch humpeln und lange strecken zu laufen ist die qual was sehr zum elid meiner anderen kids ist.

wenn unser kleiner bis zum ET (24.10) nicht da ist soll er dann eigeleitet werden ausser meine hüftschmerzen werden schlimmer dann soll ich eher rein.

heute habe ich wieder einen termin bei meiner fa und bin am hin und her überlegen ob ich sie frage das sie mir eine überweisung für die einleitung gibt.

bin ich zu egosichtisch?????
der kleine soll ja noch etwas im bauch bleiben nur mit den schmerzen +wehen jeden tag macht mich fertig.

habt ihr einen rat für mich???

sry das es solang geworden ist.

lg
katja

Beitrag von konsi 29.09.08 - 10:02 Uhr

ich würde sagen wenn dei schmezen sooo groß sind warum solltest du dann nciht mal nachfragen wegen einer einleitung das baby ist doch schon fertig
und dann hättest du es schon bald in deinen armen und du keine schmezen mehr
ich finde das nicht egoistisch

Beitrag von cocktail19 29.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo!

Also ich finde, dass Du Dich, so schlimm es klingen mag, noch etwas mit Deinen Schmerzen rumplagen solltest. Das wären ja dann fast 4 Wochen vor Termin!!! Dein Baby würde noch als Frühchen gelten. Nicht umsonst heißt es gerade zum Ende, dass jeder Tag zählt, den die Kleinen drin bleiben. Jeden Tag reifen sie mehr und bekommen Deinen Immunschutz mit.

Nicht umsonst dauert eine Schwangerschaft ca. 40 Wochen. Du kannst es Deinem Baby durch eine so frühe Einleitung unnötig schwer machen (Anpassungsschwierigkeiten... Atmung.....)

Halt durch! Ich bin jetzt 4 Tage drüber und quäle mich auch!

LG
Cocktail

Beitrag von jeanybaby 29.09.08 - 10:08 Uhr

Guten Morgen Katja...

Ich find das auch nicht egoistisch. Kann es gut nachvollziehen. Aber meine Beschwerden sind behandlungsfähig (chronische Zahnschmerzen durch Entzündungen usw.) aber wenn Du dich da so mit rumquälst
dann frag die FÄ.
Mehr als Nein sagen kann sie nicht!!!!
Wünsche Dir alles Gute und drück dir die Daumen.

#liebdrueck
Jeany & #baby Nico (ET-26, der aber auch jetzt schon geeerne kommen darf;-))

Beitrag von lisanne 29.09.08 - 10:09 Uhr

Hallo,
Erkundige dich doch mal bei der Krankenkasse ob dir nicht eine Unterstützung /Haushaltshilfe/ Kinderbetreuung zusteht, so dass du dich ausruhen kannst wenn du so große Schmerzen hast. Dein Arzt kann dir das doch bescheinigen.

Das Kind 3 oder 4 Wochen früher auf die Welt zu holen halte ich auf alle Fälle für die schlechere Lösung . Das solltest du gut mit deiner Ärztin besprechen und abwägen. Jeder Tag im Bauch tut dem Kind noch gut, auch wenn es jetzt bereits "fertig" ist.

Gruß Lisanne

Beitrag von naneth 29.09.08 - 10:14 Uhr

Erstmal, nein ich finde es nicht egoistisch von dir, wenn du dir wünschen solltest, dass deine Schmerzen aufhören!
Ich finde es nur unvernünftig, deswegen gleich einleiten zu wollen!
Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, denn ich kann dich sehr gut verstehen! Ich habe seit der 13. Woche Übungswehen. Seit etwa fünf Wochen auch täglich schmerzhafte Wehen. Hab mich bis zur 18. Woche täglich bis zu sechs Mal übergeben. Und wenn ich länger in einer Position ausharre (sitzen, liegen), dann darf ich auch damit rechnen, dass ich während meiner ersten Schritte das Gesicht verziehe, vor Schmerzen beim gehen. Ich habe schon seit einer Ewigkeit Sodbrennen und inzwischen soviel Wasser eingelagert, dass ich nicht mal mehr meine Finger gerade bekomme!
Also ich kann wirklich gut nachempfinden wie es dir geht. Aber ich lass meiner Maus einfach die Zeit, bis sie bereit ist für die Welt hier draußen. Es sind ja eigentlich nur noch ein paar Wochen. Die schaffen wir auch noch!!!

LG Christina 38 SSW

Beitrag von leoniechantal 29.09.08 - 10:22 Uhr

erstmal DANKE für eure antworten.

fals es falsch rüber kam mit der einleitung wenn sollte sie ja erst so nächste übernächste woche statt finden dann wäre ich 38/39ssw bis dahin will ich ja durchhalten mindestens.

ich wünsche euch allen noch einen schönen montag.

lg

Beitrag von rebeccadewinter 29.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo Katja.....

auch ich bin ein Oktobie...ET 26.10.08,

ich leide die gesamte SS wegen diverser Sachen, habe tausend mal darüber nachgedacht das KInd sobal es möglich ist per Einleitung oder sonstiges holen zu lassen...


ganz aktuell haeb ich eine mega Erkältung, so einen Husten kannst dir nicht vorstellen. der Husten ist so enorm das ich mir dadurch entweder einen Nerv im Rippenbereich eingeklemmt habe oder sogar eine Rippe an oder gebrochen habe. Schmerzen sind unerträglich.Jede Bewegung, jeder Husten eine Qual. schmerzmittel sind nicht erlaubt und Paracetamol hilft da nicht.

aber ich habe entschieden das mein Baby selbst entscheiden sollte wann es raus möchte. Jeder Tag egal in welcher SSW ist für das Baby wichtig im Bauch zu bleiben.
Bis es selber den Anstoss zur Geburt gibt

also Augen zu und durch.....wir schaffen das!!!!

Lg Katja
mit Philipp 2Jahre( der mich mega auf Trab hält)
und Pascal inside 37ssw