vorläufige ENTWARNUNG-Bluterguss in Gebärmutter? Wer hatte das noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alineee 29.09.08 - 11:16 Uhr

Hallo meine Lieben!;-)

Hatte ja gestern ganz ängstlich und verzweifelt gepostet da ich ja schon 3 FGen hatte und gestern morgen etwas braunes Blut auf dem Toi-Papier hatte..
Naja.. jedenfalls kann ich vorläufig ne Entwarnung geben.. War beim FA.. alles paletti mit dem krümel.. in einer woche um satte 8 mm gewachsen.. d.h. jetzt 1.8 cm groß bzw. klein. #huepf .herzchen hat ganz kräftig geschlagen. Nur es ist so.. ich hab einen Bluterguss in der Gebärmutter.. :-( der ca. 0,9 cm groß ist.. und der blutet so langsam ab.. aber sehr minimal.. Hm.. naja.. sie meinte aber das wir noch nicht überm Berg sind, da auch so ein Bluterguss als Abort enden kann.. aber sie hat mir vorsichtshalber Utrogestan verschrieben wo ich nun 2 x 3 vaginal nehmen muss und mich wirklich schonen.. das mach ich auch.. tja.. muss in einer woche wieder zum Ultraschall, werde nun ein wenig engmaschiger kontrolliert.#kratz
Ich hoffe so das alles in Ordnung ist und bleibt, das unser Baby wirklich bei uns bleibt!!
Hatte das schon mal jemand?? Bluterguss in der Gebärmutter???
Alles Liebe Alineee

Beitrag von paulsliebling 29.09.08 - 11:21 Uhr

Hallo,

also ich kann dir nicht wirklich helfen, aber ich habe dein posting gestern gesehen.
Ich freue mich, dass es deinem krümel gut geht und das das herzchen schon geschlagen hat. ich drücke dir weiterhin die daumen.

lg paulsliebling + #ei 13+3

Beitrag von fraukef 29.09.08 - 11:21 Uhr

Ja ich...

In meiner ersten SS hatte ich in der 10. SSW einen Autounfall - und danach auch einen Bluterguss in der Gebärmutter...

Meine FÄ meinte damals auch, man müsse das auf jeden Fall im Auge behalten (ich musste auch wöchentlich zum US) - und meine Tochter ist inzwischen 17 Monate alt!

Also mach Dich nicht jeck - das wird schon werden!

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (38. SSW)

Beitrag von mondwaechterin 29.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo liebe Alineee! :-)

Ich kann Deine Angst supergut verstehen.

Wir haben ebenfalls schon drei Sternenkinder und sind seit April wieder schwanger und überglücklich darüber.

In der 12. SSW ist mir ein Betrunkener mit 2,6 Promille im Stauende ungebremst in den Kofferraum geknallt.
Ich habe nur noch geschrien "Unser Baby, unser Baby!!!!" #schock
Wir sind sofort ins KH gefahren und da war auch so weit alles in Ordnung. Das Herzchen hat toll geschlagen und ihm schien es ganz gut zu gehen.
Dann in der 14. SSW bin ich auf einmal in der Nacht wach geworden und mein komplettes Bett, Pyjama, einfach alles, war voller Blut.
Am Morgen bin ich sofort zum Arzt, mein Mann war gerade auf Dienstreise.
Mein Arzt versuchte die Blutung zu stillen und je mehr er dies versucht hatte, umso schlimmer wurde es. Ich war fix und fertig, nur noch am Weinen und hatte Panik, dass wir auch dieses Kind verlieren würden.
Er verordnete mir strenge Bettruhe und ich hab mich fast nicht mal auf das WC getraut.
Mein Mann hat alle Termine abgesagt, ist sofort nach Hause gefahren und hat sich um uns gekümmert und gesorgt. #sonne
Die Blutung hörte zum Glück nach drei Tagen auf.
Anschl. wurde ich auch engmaschig untersucht und es stellte sich heraus, dass sich ein Hämatom gebildet hatte, dieses geplatzt ist und ein Stück von der Plazente mit "abgerissen" ist. Vermutlich eine Folge des Unfalls.
Jetzt hat sich zum Glück alles zum Guten gewendet und wir sind nun schon in der 26. SSW.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall auch alles Glück dieser Welt und glaubt ganz arg fest daran, dass alles gut ausgehen wird.

Liebe Grüße von Dorothee mit
Zwillings#sternchen und drittes #sternenkind ganz tief in ihrem #herzlich
und little#baby inside, das gerade feste am Strampeln ist.

Beitrag von leeloo78 29.09.08 - 11:31 Uhr

Hallo Alineee!

Ich hatte in der 8. SSW auf einmal Blutungen und musste 5 Tage im KH bleiben. Dort hat man dann auch festgestellt, dass ich einen Bluterguss in der Gebärmutter hatte. Ich hatte Bettruhe und musste Magnesium nehmen. Als die Blutungen aufhörten durfte ich dann wieder nach Hause, musste mich aber auch noch viel schonen. :-(
Bin dann am nächsten Tag gleich zum FA, der hat mich auch nochmal ordentlich untersucht und er meinte, dass der Bluterguss von Einnistungsblutungen kam. Als ich 4 Wochen später zum nächsten Termin wieder da war, war der Bluterguss schon wieder weg und bis jetzt hatte ich auch keine Blutungen mehr!!#huepf
Bei dir ist das bestimmt ähnlich und ich drück dir ganz doll die Daumen, dass alles gut geht!!#herzlich#blume

Liebe Grüße, Leeloo + Babygirl (21+5)

Beitrag von schnecke150472 29.09.08 - 11:33 Uhr

Liebe Alinee,

auch ich gehöre zu denen bei denen es positiv ausgegangen ist. Vermutlich nach einem Treppensturz in der 7 SSW. hatte ich ein kleines Hämatom das immer wieder vor sich hinschmierte bis in die 12. Woche rein-seitdem ist Ruhe!

Wichtig ist das es langsam abblutet damit nichts "mitgerissen" wird...

Nachdem dein Krümel so schön gewachsen wird auch bei Dir bestimmt alles gut#pro

LG Marion

Beitrag von alex7733 29.09.08 - 11:34 Uhr

Hallo Alineee,

ich hatte auch einen Bluterguss in der Gebärmutter, meiner war allerdings 9 cm groß und ich musste 2 Wochen im KH flach liegen und dann noch 5 Wochen zuhause... bei mir haben die Blutungen in der 6 SSw angefangen und waren ohne unterberchnung bis zur ca. 13 SSw da...
Jetzt bin ich in der 29 SSw und alles ist gut... wichtig ist halt nur das man sich schont und wirklich liegen bleibt...

wünsche dir alles gute #klee

viele grüße

alex mit Joel #ei

Beitrag von ...ramona... 29.09.08 - 11:43 Uhr

Ja, das hatte ich auch,
hab in der 9. SSW beim Saubermachen in der Dusche
Blut an den Fingern gehabt.

War erst einmal total aufgelöst, ich dachte,
jetzt sei schon wieder alles vorbei... :-(

Aber der Arzt im KKH hat sofort eine Untersuchung gemacht,
und gesagt, dass mit meinem Baby alles gut sei,
das ich einen Bluterguss habe.

Ich sollte auch Utrogest nehmen und erst einmal eine Woche ruhig liegen.
Dann war ich wieder bei meiner FÄ und sie hat festgestellt,
dass der auch noch nicht ganz weg war.

Seitdem war ich auch noch nicht wieder da, muss am
Mittwoch endlich wieder hin und hoffe so sehr,
dass auch alles okay ist.

Meine FÄ sagte, dass es vom Sex kommt.
Deswegen sollten wir das besser erst mal lassen,
haben jetzt auch schon ewig nicht mehr...
Aber das ist halb so wild,
hauptsache dem Baby gehts gut...

Mach dir keine Sorgen,
das geht schon gut.#liebdrueck

Lieben Gruß
Ramona 12+4 und #ei

Beitrag von mirakulix 29.09.08 - 12:52 Uhr

Ich hatte damals auch nen ziemlich großen Bluterguss in meiner 1. Schwangerschaft.

Herr Sohn ist heut 4,5 Jahre alt und quitschfidel.

Lg

Beitrag von sandmann81 29.09.08 - 13:35 Uhr

Hallo Alineee,
ich hatte auch in der 8. Ssw leichte Blutungen und bin gleich zum Arzt gestürzt. Diagnose war die Selbe. Bluterguss in der Gebärmutter. Wurde dann für ein paar Tage ins Krankenhaus eingewiesen, da ich im Februar auch eine FG hatte und meine Ärztin mich für ein paar Tage komplett ruhig stellen wollte. Mir wurde dann bis Ende der 12. Woche Utrogest verschrieben. Hab in der 9. Woche noch 1 Mal kurz geblutet und danach hatte sich das erledigt. Der Bluterguss war weg. Dem Krümel geht es hervorragend! Bin jetzt in der 14. Ssw und ich bin echt sehr guter Dinge, ebenso wie meine FÄ. Alles wunderbar. Schone dich einfach und dann wird schon alles gut gehen.
Lg, Sandy