unruhiger Schlaf - kann man was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sabrina1984cb 29.09.08 - 11:18 Uhr

Hallochen an alle.

Meine Maus wird am Mittwoch 2 Wochen alt und ich bin noch recht unsicher in allem #hicks
Uns fiel auf, das sie immer recht unruhig schläft und wir wissen nicht woran das liegen kann #kratz:-(

It das normal oder fehlt der kleinen was oder belastet sie etwas?
Wir lassen sie immer abbäuern nach dem stillen, aber manchmal bleibt auch noch was drin. Sie ist dann noch unruhiger. Wir nehmen sie dann raus und sie bäuert dann meist gleich nochmal ab.
Aber wie auch jetzt schläft sie recht unruhig, gibt Geräusche von sich, als würde sie sich anstrengen.
Woran kann es liegen?

Könen wir etwas tun, damit sie besser schlafen kann?

Danke für Antworten schonmal im Voraus.

gglg, Sabrina + Lillian *17.09.2008

Beitrag von halloween 29.09.08 - 11:25 Uhr

Das hat meine auch gemacht, nach ner Zeit ging es dann aber wieder. Meine Hebi hat mal gesagt, dass sie da dann vertaut/arbeitet. Es können aber auch Blähungen sein. Lass dir von deiner Hebi Lefax geben.
Geräusche beim Schlafen kann meine auch gut. Manchmal summt sie oder schnarcht.

Besser/ruhiger schlafen können sie auch, wenn sie gepuckt werden. Das ist dann so, als ob sie wieder im Mutterleib sind. Dann zappeln sie nicht mehr so und können sich dann auch nicht mehr wach strampeln.
Lass es dir von deiner Hebi zeigen. Ist ganz einfach.
Zu Not kann ich es dir auch versuchen zu beschreiben.

LG
Katrin

Beitrag von melm79 29.09.08 - 11:25 Uhr

huhu

erstmal herzlichen glückwunsch zur tochter :-)
unsere Mia hatte das auch - und hat es noch -
sobald die verdauung einsetzt muss sie angestrengt drücken und schläft daher auch oft sehr unruhig, in der nacht hat sie aber glücklicherweise kaum bauchweh dabei, versuch es dochmal mit sab simplex tropfen vielleicht hilft das deiner kleinen, deine nachsorge hebamme hat bestimmt welche dabei, frag einfach nach wenn sie das nächste mal kommt!

lg Mel

Beitrag von lisasimpson 29.09.08 - 11:40 Uhr

Hallo!

Oh ja, das kenn ich!
Mein Großer hatte das auch schon- diesmal habe ich gedacht, der kelch ginge an uns vorbei, aber nach ca 2 Wochen gings jetzt auch beim kleinen los.
Ich denke es ist verarbeiten, verdauung, unruhe...
Es gibt sich wieder ,aber es dauert seine Zeit, da hilft meist nur abwarten und ausprobieren, was den kleinen hilft.
Leider kommen häufig dann auch noch Schreiatacken dazu.
Bei uns hilft Pucken, Lefax, fliegergriff, auf dem Gymnastikball wippend im arm halten...- alles ein bißchen, aber wenn man ihn dann hinlegt gehts von vorne los..

Also wird auch diesmal durchhalten die Parole sein!
lisasimpson