Hämorriden nach Geburt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tim06 29.09.08 - 11:54 Uhr

Meine Kleine ist nun 5 Wochen alt. Kurz nach der Geburt hatte ich Verstopfung, danach beim Stuhlgang tat es ziemlich weh und hat geblutet. Ich habe später mal gefühlt und es steht was raus am After - muss eine Hämorride sein. Seitdem habe ich ab und zu immer wieder Schmerzen oder leichte Blutungen am After. Ich nehme schon Factu Akut, danach wird es auch immer besser bis ich wieder Stuhlgang habe. Gibt es noch etwas das ich ausprobieren kann bevor ich zum Arzt gehe?? Wie sollte ich meine Ernährung umstellen damit der Stuhlgang weicher wird?

Beitrag von dehappy 29.09.08 - 12:06 Uhr

hallo,

ernährung umstellen ist, vorallem aber viel trinken.
mach mal kamilleumschläge, das hilft auch.

liebe grüße katja

Beitrag von muffin357 29.09.08 - 12:27 Uhr

Hallo ....

also ich hab genau das gleiche Problem .. und nehm Mastu Akut ... aber während dem Stuhlgang ist es schon arg stichig schmerzhaft...

sagtmal: -- wer das noch hatte:
wenn man ne weile schmiert und die ernährung umstellt: geht das denn wieder weg? also bildet sich diese Hämorhoide dann einfach wieder zurück und alles ist gut?n(also eine Krampfader geht ja auch nie wieder weg, wenn sie mal da war) -- oder lindert man mit der schmiererei einfach nur die Symptome....?

lg
tanja

Beitrag von manilinchen 29.09.08 - 13:52 Uhr

Hallo,

ich hatte auch vor der Geburt welche. Während der Schwangerschaft wurde es sogar besser#gruebel. Bei mir sind die trotz einschmieren nicht weggegangen:-[


Lg Silke

Beitrag von bea1984 29.09.08 - 20:52 Uhr

meine ist weg. zumindest seh ich nix mehr und spür nix mehr

Beitrag von feindin 29.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo!

Ich hatte nach der Geburt auch eine. Wie schon gesagt, gesund ernähren und viel Trinken ist wichtig.

Was mir SUPERGENIAL geholfen hat war Akupunktur, hat bei meiner Hebi auch nix gekostet.

Nu ist wieder alles normal :-)!!

Kopf hoch, das wird wieder!!

LG, feindin

Beitrag von bea1984 29.09.08 - 20:51 Uhr

ja da kann ich auch mit reden. viel vollkorn essen und viel trinken hilft dem stuhl net so fest zu werden.
und was mir meine habi empfohlen und bei mir super geholfen hat war reines lavendelöl aus der apotheke. meine hebi schwört auf lavendelöl und ich jetzt auch denn das hat auch super bei meiner dammnaht geholfen. hilft auch bei sonnenbrand (na gut die gefahr besteht ja nun dank des wetters weniger), bei mückenstichen ect..