HILFE - ich bin ein Nuckel...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blondesgift1810 29.09.08 - 11:54 Uhr

huhu erstmal,

hab irgendwie das gefühl von meiner kleinen als nuckel "missbraucht" zu werden... alle versuche ihr einen richtigen nuckel zu geben sind gescheitert- sie schaut mich dann richtig vorwurfsvoll an, spuckt ihn aus und fängt wie von der tarantel gestochen, an zu schreien...
dann fuchtelt sie die ganze zeit mit den händchen im mund rum. anfangs dachte ich, dass sie wohl noch hunger haben muss und hab sie versuchsweise nochmal angelegt, aber trinken wollte sie dann nie sondern einfach nur nuckeln bis sie einschläft...

mir leuchtet ja durchaus ein, dass es ihr an mama's brust wohl besser gefällt, aber ganz ehrlich kann ich sie nun nicht jedes mal zur beruhigung anlegen... aber schreien lassen will ich sie dann auch nicht.

könnt ihr mir vielleicht nen tip geben wie wir das hinbekommen können oder ist da hopfen und malz verloren???

cindy mit lucía *06.08.08

Beitrag von elli81 29.09.08 - 12:13 Uhr

Hi das kenne ich und eine lösung dafür habe ich auch nicht wirklich.
meine hat auch keinen schnuller genommen es hat sie davon immer sehr gewürgt.
Wieviel wochen ist denn deine genau und kam sie genau zum termin oder früher oder später ?

vielleicht steckt sie in einem Schub drin so das sie es gerade wieder braucht .

Elli81

Beitrag von myimmortal1977 29.09.08 - 12:15 Uhr

Ja, so eine Situation kann echt anstrengend werden #schwitz

Meiner hat im Moment auch was gegen seinen Schnulli, ist aber kein Stillkind, ein Flaschenkind.

Die Hände in den Mund und lautes Schmatzen bedeutet nicht immer hunger zu haben. Die Kleinen beruhigen sich auch selbst mit dieser Methode, wenn sie aufgebracht sind.

Das Problem ist, das Du ihnen das Saugbedürfnis nicht "abtrainieren" kannst. Wenn Dein Zwerg den Schnuller nicht mag, dann.....#kratz

Hast Du es mal mit anderen Schnullern versucht? Es gibt ja abgeflachte Schnuller und runde Schnuller.

Es soll auch Babys geben, die lieber Latex als Silikon mögen und umgekehrt....

Da bleibt nur Nerven bewahren und hoffen, dass es irgendwann besser wird. #schock

Alles Liebe, Janettchen + Jannes

Beitrag von blondesgift1810 29.09.08 - 12:41 Uhr

danke für die schnelle antwort ;-)

das mäuschen ist am mittwoch exakt 8 wochen alt ;-) es könnte also durchaus auch ein schub dahinter stecken, dass sie wieder vermehrt nuckeln möchte...

mir ist aufgefallen, dass sie sich nach ner weile an der hand schlabbern a bißl beruhigt... aber hand in den mund soll ja nicht so gut für kiefer etc. sein, deswegen wollte ich sie schon lieber an ein nuckel gewöhnen (soll ja auch beim zahnen angenehmer sein, das ja demnächst auch noch auf'm programm steht ;-))

sie schläft halt auch von anfang an ständig ein beim trinken und die hebi meinte, ich soll sie nur zum brustwechseln wecken und nach der 2. einfach schlafen lassen - aber ich glaub das macht mein nuckel-problem nicht besser, oder? sie wacht dann sobald ich sie in ihr bettchen lege wieder auf... dann bekomm ich sie zwar mit rumtragen etc. für ne weile ruhig aber irgendwann geht das geschreie und gefuchtel wieder los (obwohl sie nach 2 richtig vollen brüsten wirklich satt ist ;-))

werd meine nuckel-sammlung jetzt wohl doch noch erweitern müssen, vielleicht ist ja einer dabei den sie mag (hoffentlich ;-))...

Beitrag von pegsi 29.09.08 - 12:45 Uhr

Vergiss die Nuckelsammlung. :-) Wir haben mittlerweile (5 Monate) alle durch, die es gibt. Wenn Dein Kind keinen Schnulli will, dann wirst Du wohl damit leben müssen. Meine Maus hängt mir auch noch ständig an der Brust, aber wenn sie es braucht, dann braucht sie es halt. Ich arrangier mich damit. Bei den meisten Kids hört es wohl irgendwann von alleine auf. Oder Du bist irgendwann so abgenervt, dass Du relativ mitleidslos nen Schlußstrich ziehen kannst. Ich drück Euch beiden die Daumen, daß das noch lange dauert. :-)