Sie möchte nicht liegen. Nur tragen, stillen, tragen, stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kuschi87 29.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo Zusammen,

unsere Romy ist heute 19 Tage alt. Sie wird voll gestillt. Ich weiß nicht genau ob sie immernoch einen Wachstumsschub hat aber irgendwie ist sie total unruhig. Ständig möchte sie an die Brust. Sie trinkt aber nur immer höchstens 5 Minuten und dann schläft sie ein. Wenn ich sie hinlege, fängt sie innerhalb kürzester Zeit an zu schreien und beruhigt sich erst wenn sie wieder bei mir auf dem Arm ist. Oder noch besser direkt an die Brust. Aber ich kann doch nicht Dauerstillen..... wie soll das werden wenn mein Großer aus dem Kindergarten wieder hier ist??? Der braucht mich doch auch wenigstens ein bisschen. Sicher ist es klar dass sie öfter gestillt werden möchte wenn sie so einen Schub hat aber alle durchgehend kann das doch nicht sein....

Hängt das noch mit dem Wachstumsschub zusammen? Sie kann einfach nicht einschlafen ohne Brust. Schnuller?? Fehlanzeige!!! Das habe ich schon oft probiert, den nimmt sich wehement nicht. Was kann ich tun, damit sie entspannt auch mal in ihrem Stubenwagen schlafen kann?? Kann ja nicht sein, dass sie nur auf meinem Arm bzw. im Tragetuch schläft, oder??

LG
Anja

Beitrag von sun678 29.09.08 - 12:07 Uhr

Mein Kleiner war in den ersten Wochen auch so! Ich habe ihn auch fast nur getragen+geschaukelt bzw. im KiWa durch die Gegend geschoben. Mit der Zeit hat es sich dann gelegt.

Es heißt zwar "Stillen nach Bedarf", aber ich würde die Kleine an deiner Stelle trotzdem nicht bei jedem Weinen anlegen. Wenn sie keinen Schnuller nimmt, dann probier's doch mal mit deinem kleinen Finger! Das hat bei uns immer geklappt. Hendrik ist jetzt gut 10 Wochen alt und akzeptiert erst jetzt den Schnuller als Beruhigungsmittel!!!

Beitrag von myimmortal1977 29.09.08 - 12:20 Uhr

Mit dem Ablegen und dann schreien kenne ich auch nur zu gut.

Wir lassen ihn dann 10 Minuten länger auf dem Arm, bis er wirklich tief eingeschlafen ist. Dann transportieren wir ihn gaaaaanz vorsichtig in sein Nestchen.

Unsere Hebamme hatte uns auch mal geraten, aber so extrem war unser Prob nicht ganz, das man eine Wärmflasche an seinen Schlafplatz legt und ihn dann in den gut angewärmten Platz legt. Denn Kinder merken auch den Temperaturunterschied und wachen davon wieder auf.

Vllt. nur ein kleiner Tipp, aber vllt. hilfreich!

Alles Liebe, Janette

Beitrag von swaantje 29.09.08 - 12:50 Uhr

Wenn ich das so lese, dann habe ich totales Glück mit meinem Schatz gehabt. Habe ihn von Anfang wach ins Bett gelegt und geh dann immer aus dem Zimmer. Er schläft dann alleine ein.
Schnuller nimmt er nur Latex Schnuller, also diese braunen. Silikon spuckt er auch aus. Vielleicht versuchst du die mal?

Beitrag von andrea1975 29.09.08 - 13:18 Uhr

Hallo.
Mein Kleiner, mittlerweile 4 Monate alt, war die ersten Wochen auch so. Ich konnte ihn überhaupt nie ablegen und er wollte dauernd an die Brust. Ich kann dir nur empfehlen, ein Tragetuch zu besorgen. Paul liebt es immer noch, obwohl ich ihn nun auch mal auf die Decke oder in die Wiege legen kann.

Ich habe ihn sehr viel getragen, er wurde dadurch ganz ruhig und wollte auch nicht ständig an die Brust. Ausserdem hast du beide Hände frei oder kannst mit deiner Kleinen vorne dran auch mal auf der Couch sitzen und ein Buch lesen.

LG Andrea

Beitrag von kuschi87 29.09.08 - 13:33 Uhr

Hi nochmal,

danke für Eure lieben Antworten.

Also bei Romy ist es egal ob Silikon oder Latex. Sie mag weder das eine noch das andere Schnullerding ;-)

Ich bin sowieso Tragetuch-Mami und habe sie dadurch natürlich auch im Tragetuch wenn sie mal wieder nicht alleine sein möchte. Aber wie gesagt. Durchgehend möchte und kann ich das nicht machen.

Bei meinem Sohn damals war es genau das selbe. Und jetzt fiel mir ein, dass sich bei ihm herausstellte dass er ein Bauchschläfer war. Irgendwann haben wir das bei ihm entdeckt und schwups schon war er zufrieden. Jetzt habe ich Romy auch auf den Bauch gelegt und was soll ich sagen #schock. Auch sie ist zufrieden. #schmoll. Allerdings wird das kein Dauerzustand sein, aber für's erste zum beruhigen ist es ok. #schein

LG
Anja