"Du bist eh so´n Phenomen!"

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Anne in Schwarz 29.09.08 - 11:59 Uhr

Ja, diesen Satz musste ich mir am Wochenende nach dem "Sexreport" anhören.

Falls es welche nicht gesehen haben: Es ging um den weiblichen Orgasmus.

Zur vorgeschichte:

Ich bin mit meinem Mann etwas über 7 Jahre zusammen und seit 2 Monaten verheiratet. Haben auch schon Kinder.

Der Sex ist auch ganz gut, aber ich bekomme eben keinen Orgasmus. Wenn ich mich selbst befriedige komme ich zum Höhepunkt. Selbst Befriedigung sieht bei mir so aus: Ich nehme meinen Vibrator und spiele damit an meinem Kitzler, da komme ich dann ganz flott. Habe mich schonmal versucht mit dem Finger zu befriedigen, doch das ist wohl nicht mein Ding, Spühre da einfach nichts. Auch kann ich mir keinen Finger in die Muschi stecken oder gar nen Vibrator. Wir haben auch schon in den Jahren einiges versucht, damit ich mal beim Sex einen Höhepunkt erlebe. Zwecks verschiedene Stellungen und so. Aber er kann ne halbe Stunde oder länger an mir doktoren, kommen tue ich jedenfalls nicht. Beim lecken komme ich auch aber das kann dann auch ganz schön dauern bis es so weit ist.

Ich weiß das ein Orgasmus eine Kopfsache ist und nicht wirklich was mit der Sexstellung zu tun hat.

Jedenfalls haben wir uns am Wochenende den "Sexreport" angesehen und uns natürlich auch darüber unterhalten. Wenn die Frauen was zu einem Thema sagten habe ich meinen Senf dazu gegeben und gesagt wie es bei mir so ist, falls er das nicht schon alles weiß. Ich sagte eben auch das ich beim "Fingern" nicht kommen würde, also nicht so wie die Frauen dort im Fernsehen. Die meißten dort bekommen auch einen Orgasmus beim Sex. Die eine erzählte, dass sie bei der Reiterstellung besser kommt, da sie eben bestimmen kann wie sie es gerne hätte. Da sagte ich, das ich in dieser Stellung überhaut nichts spühre (das weiß er ja schon) , außer ich bin super geil auf reiten. Doch das kommt eher 3 mal im Jahr vor.

Nach langem erzählen meinte er dass ich eh so ein Phenomen bin. Ich stellte ihn zu rede was er damit sagen will. "Du kannst mir nicht sagen das alle deine Exfreundinnen einen Orgasmus beim Sex bekommen haben!" Er meinte ja. "Und da bist du Dir auch sicher das sie Dir nix vorgespielt haben?" Er meine er wäre sich sicher.

Bin ich wirklich so ein Phenomen oder was? Das Frustriert ein ja dann doch, das es bei einem selbst nicht klappt. Habe ja eh schon damit abgeschossen das ich beim Sex keinen Orgasmus bekommen werde. Außer eben mit "Hilfsmittel". Geht es hier jemanden genauso?

LG Anne

Beitrag von madamered 29.09.08 - 12:12 Uhr

huhu
nein damit bist du sicherlich net allein ich habe nun das glück in jeder stellun zu kommen und das mehrmals aber ich weiss von meiner besten freundin das sie ganz selten zum orgasmus kommt auch bei der sb kommt sie selten aber sie geniesst den sex trotzdem
ich denke da kann man nicht viel machen ausser wirklich weiter zu forschen wie man am besten kommt ich empfehle dir mal den laya spot von funfactory das ist ein auflegevibrator den kannst du auch beim sex benutzen der stimmuliert die klitoris vieleicht hilft dir das

Beitrag von Anne in Schwarz 29.09.08 - 16:08 Uhr

Danke für den Tip mit dem Auflegevibrator, doch dann kann ich ja gleich meinen Vibrator nehmen. Denn den haben wir auch schon öfters beim Sex benutzt und es war wunderschön.

Beitrag von zauberlilly 29.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo Anne,

wie alt bist Du denn?
Also ich habe erst mit 26 den ersten Orgasmus gehabt und seit dem wird mein Körpergefühl immer besser.

Ich weiß halt mehr, was ich brauche um einen O zu bekommen....

LG Lilly

Beitrag von genau so 29.09.08 - 13:32 Uhr

hallo,
nein du bist völlig normal.
bin mit meinen freund seit fast 6 jahren zusammen, haben auch ein kind aber gekommen bin ich auch noch nie ;( ;( ;(
wenn ich alleine mit meinen vibrator bin, dann klappts ganz gut und ohne hilfsmittel selten...
mit den vibrator stumpft man ab....finde ich...mit dem penisring haben wir auch versucht...aber mein freund kommt so schnell ca 1. minute;-( ein vibr. beim gv trau ich mich nicht zu benutzen aber er weiß das ich einen habe#hicks

Beitrag von pearl79 29.09.08 - 13:39 Uhr

Ihr habt ein Kind miteinander aber nicht genug Vertrauen über Vibratoren und so zu Reden?

Bezieh den Vibrator doch in euer Liebsespiel mit ein
Weiß dein Partner das keinen Orgasmus bekommst?

Beitrag von genau so 29.09.08 - 14:04 Uhr

er ist etwas prüde was so vibratoren angeht.vertrauen haben wir schon miteinander und er weiß ja alles aber trau mich jetzt auch nicht ein v. vor ihm zu benutzen..ich habe ihn schon öfter gesagt das er viel zu schnell kommt und ich somit gar nichts vom sex habe;(
wie gesagt ein penisring mit vibroei haben wir auch versucht aber da kam er noch schneller und das anhalten klappt zwar aber naja ...so nach dem motto stillhalten...lecken mag er nicht er probierts zwar selten mal aber mittlerweile will ich das auch net...fingern ist zwar ganz nett aber dadurch kommen? wenn er in mir ist ist es zwar schön aber mehr auch nicht....

Beitrag von Anne in Schwarz 29.09.08 - 16:17 Uhr

Wir haben es auch mal mit so einem Penisring versucht, wo vorne noch so ein Vibroei dran ist. Doch das kommt nicht gerade in die Nähe meines Kitzlers und hat daher auch nicht viel gebracht.

Ich würde aber meinen Mut zusammen nehmen und den Vibrator, den du ja auch zur Selbstbefriedigung nutzt, einfach beim sex mit einbringen. Vielleicht wird dein Mann am anfang etwas komisch schauen, aber für ihn muss es doch ach toll sein zu wissen: "So kann meine Frau zum Orgasmus kommen." Vielleicht mischt das ja nochmal euer Sexleben auf. Immerhin seit ihr schon so lange zusammen, da brauch einen doch nichts mehr peinlich sein.

Beitrag von auchvonderSorte 29.09.08 - 13:41 Uhr

Da bin ich dann wohl auch von der Sorte! ;-)
Ich bekomme nur einen Orgasmus wenn ich mich sb oder mein Mann ewig an mir rumspielt.
Haben diese Klitorisvibratoren, die funktionieren bei mir aber auch nur bedingt (Ueberstimulation)...
Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich entweder vorher, zwischendrin oder danach komme (durch sb, Spielzeuge oder ihn - was ja immer ewig dauert!).
Also du bist nicht die Einzige!!!

Beitrag von Anna in Schwarz 29.09.08 - 16:21 Uhr

So machen wir das auch. Wenn ich schon nicht beim Sex zum Orgasmus komme, dann helfen wir eben nach. Also ich werde entweder vor dem Sex verwöhnt, oder beim Sex mit dem Vibrator, oder eben nach dem Sex. So kommt jeder irgendwie auf seine kosten. Aber es wäre schon toll mal ohne diese "Hilfsmittel" zum Höhepunkt zu gelangen. Aber vielleicht bekommt man das ja irgendwann mal hin und wenn nicht ist es auch kein Weltuntergang. Hauptsache der Sex macht uns spaß.

Beitrag von Anne in Schwarz 29.09.08 - 16:10 Uhr

Ich bin 22 Jahr alt. Habe also noch etwas Zeit um auszuprobieren wie ich beim Sex zum Orgasmus komme. Es ist jedenfalls gut zu wissen das es anderen Frauen auch so geht und man nie die Hoffnung aufgeben soll.

Beitrag von nisivogel2604 29.09.08 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich komme bei meinem Mann eher selten zum Orgasmus. Vor den Geburten kam ich eindeutig öfter, aber ich denke mal das liegt auch daran, dass ich irgendwie immer drauf achte, ob die Kinder im Schlafzimmer nebenan evtl. aufwachen. Unser Sohn schläft ja noch nicht durch.

Der Sex mit meinem Mann ist toll, auch wenn ich nicht komme. Er weiß das auch, dass ich eher selten komme. Und weder erzählt er mir dann, wie das mit seinen Ex Freundinnen war, noch hält er mir das irgendwie vor.

Ich finde den Orgasmus auch gar nicht so wichtig. Wenn ich unbedingt einen haben will, mach ichs mir eben selber, wenn die Kinder schlafen.
Das wichtige für mich ist beim Sex die Nähe, die Erregung, aber die kann auch ohne Orgasmus vollkommen sein. Mein Mann bemüht sich beim Sex um mich, ist rücksichtsvoll, zärtlich, aufmerksam und bemüht mich zu erregen, was er ja auch schafft, aber der Orgasmus wird finde ich ein bisschen überbewertet.

LG denise

Beitrag von Anne in Schwarz 29.09.08 - 16:27 Uhr

Also das mit seinen Ex- Freundinnen habe ich ihm ja gefragt, weil ich mir das nicht vorstellen kann. Dass ich ja so ein Phenomen bin...

Nun sehe ich ja, das es eben auch anderen Frauen so geht. Und da fühlt man sich ja schon besser.

Ich finde auch das der Sex auf alle fälle spaß machen sollte, egal ob mit Orgasmus oder ohne. Und wenn ich es eben will hole ich meinen Vibrator raus und verwöhne mich, oder lasse mich auch gerne verwöhnen. Doch mich macht es auch irgendwie neugierig wie der Orgasmus sein würde ohne diese Hilfsmittel.

Beitrag von ich679 29.09.08 - 16:50 Uhr

Kann Dich gut verstehen.

Ich bin 26, habe ein sehr erfülltes Sexleben mit meinem Partner doch einen Orgasmus hatte ich noch NIE
(auch nicht bei der Selbstbefriedigung).

Ist schon frustrierend irgenwie#aerger, doch wir können nur hoffen das es irgendwann klappt.

Bist also nicht die Einzige der es so geht.

PS:
Mein damaliger Freund dachte ich hätte sooooooooo viele Orgasmen bei ihm gehabt #schock#klatsch

Ich glaube nicht dass Männer sowas immer checken.#cool

LG Anne

Beitrag von snuupy1969 29.09.08 - 17:16 Uhr

das ist eine sehr despiktierliche äußerung deines göttergatten. es käme auf einen versuch an, ob du nicht mit einem anderen mann sehr wohl zum höhepunkt vermittels geschlechtsakt kämest. jaja, ich weiß schon, so was geht im kloster urbia schon mal gar nicht ;-)in jedem fall ist es unredlich, dass er dir das "phänomen" zuschiebt.

eines fällt aber auf: du kommst nur klitoral auf reiseflughöhe, außer 2-3 mal im jahr, wenn bonanza angesagt ist. und dann? klappt es da mit der ekstase?

gerade wenn du häufig einen vib nutzt, wundert mich, dass du nicht mehr mit deinem g-punkt machst. der reagiert freilich nur, wenn du schon auf thermik bist. hier würde etwas mehr experimentierfreude vielleicht lohnen...