Stubenwagen-was beachten?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von leeloo78 29.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo zusammen!

Wir haben uns jetzt entschieden, dass wir einen Stubenwagen für unseren Nachwuchs haben möchten. Habe in diversen Katalogen schonmal geschaut, meine Eltern möchten uns gerne einen schenken.;-)
Habt ihr euch den Stubenwagen nach bestimmten Kriterien ausgesucht,bzw. worauf habt ihr besonders geachtet? #kratz
Wäre euch für ein paar Tipps dankbar!!

Liebe Grüße, Leeloo+ Babygirl (21+5)

Beitrag von katrinchen85 29.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo,

anaj, also prinzipiell gibts keine wirklichen Kriterien für sowas.
Würde nur eine möglichst große Liegefläche wählen, also mind. 80cm, sonst sind die Kleinen schnell gequetscht dadrin.

Und dann würde ich persönlich einen Himmel aus Voile oder anderem durchlässigen Stoff bevorzugen. Finde ich 1. besser für die Zirkulation und 2. auch hübscher, sonst siehst das oft so massiv aus#gruebel

LG,Kati

Beitrag von muffin357 29.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo,

wollt ihr den fürs Schlafzimmer oder für tagsüber für den Wohnbereicht? -- wir hatten nämlich ein Anstellbett und den Stubenwagen nur für Tagsüber für den Wohnbereich halt.... und der war im Nachhinein unnötig...

also nur so mal als Erfahrungsbericht:

Julian wollte recht bald die Welt sehen und war nur unzufrieden in seinem Stubenwagen ... ausserdem wurde er sehr sehr schnell zu eng ...

ruckizucki hatte er dann auf dem Sofa oder Boden geschlafen+gelegen bis wir uns so einen Laufstall gekauft haben, den man auch hochstellen kann ... die haben auch so Inlets,bei denen man die Seiten wegen dem Zug hochstellen kann ... ausserdem hält dieser dann viel viel länger und ist später auch sicherer Ablageplatz, wenn man mal kurz raus muss oder Spielplatz... und jetzt hab ich ihn auch zu schätzen gelernt, weil wir abends einfach alles Spielzeug/Krabbeldecke usw... schnell in den Laufstall werfen und schon ist superschön aufgeräumt, wenn Julian im Bett ist ...

Nur mal so berichtet ... vielleicht wäre das ja ne Alternative falls Du den Stubenwagen für tagsüber im Kopf hast?

LG
Tanja

Beitrag von matschilein1711 29.09.08 - 13:22 Uhr

Ganz ehrlich?
Wir haben unseren ach dem Aussehen gekauft!!

LG Matschilein (38.SSW)

Beitrag von theresa25 29.09.08 - 14:22 Uhr

Hallo!

Also wir haben den Stubenwagen via e-bay bestellt (Neuware). Der Wagen ist von der Firma Fabimax und hat eine extra große Liegefläche. So ähnlich wie diese hier: http://www.fabimax.de/bollerwagen.html

Außerdem haben wir ihn für EUR 140 (Inkl. Versand) bekommen und in den Babygeschäften in unserer Nähe gab es nichts EUR 300. Das war uns zu teuer, da die kleinen ja nicht lange drin liegen, so ca. 6 Monate glaub ich.

glg Theresa

Beitrag von nisivogel2604 29.09.08 - 14:53 Uhr

Hallo,

ich hab meinen Stubenwagen nach dem Aussehen und dem Preis ausgewählt. Es war einer von leipold. Hab ihn gebraucht bei Ebay gekauft und war super zufrieden. Den Himmel hatten wir gar nicht dran, weil Leander das nicht mochte, ansonsten hat er seinen Stubenwagen geliebt.


LG Denise

Beitrag von gilmore1712 29.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo

Also ich habe meinen bei Baby Direkt im Netz bestellt
der ist von Roba hat ne große liegefläche und hat komplett 89,- Euro gekostet.Ich finde ihn sehr schön.

LG Manu

Beitrag von gussymaus 29.09.08 - 18:51 Uhr

einen stubenwagen würde ich nicht kaufen.. auch geschenke würde ich sinnbringender verteilen...

wir haben das gitterbett, anfnags bei uns, später dann kommt es ins kinderzimmer, und die familienwiege ist da, wird aber mehr der deko dienen, geschlafen haben alle meine kinder kaum darin...

für die wohnküche haben wir einen höhenverstellbaren laufstall mit einlage, denn mit ein paar monaten ist der stubenwagen zu klein, bzw das baby dafür zu agil und dann muss sowieso was anderes daher...
beim laufgitter macht man dann einfach den boden tiefer und ggf die einlage raus... finde ich sinnvoller... ganz ohne laufstall wollte ich eh nicht, denn dann kann ich nicht einmal 5minutn aus dem zimmer ohne mir gedanken machen zu müssen...

wenn baby tagsüber dann mal einnickt haben wir die dece aus dem kinderwagen in den laufstall gelegt und nachts im bett eben den schlafsack... mit hat ein stubenwagen oder wiege nie gefehlt...

Beitrag von susu01 30.09.08 - 13:42 Uhr

Wir waren und sind vom Stubenwagen begeistert. Da wir eine Wohnung lediglich auf einer Etage haben war der StuWa überall dort wo wir auch waren und Nachts diente er ca. 6 Monat als Bett.

Wichtig beim Kauf auf jeden Fall: Schadstofffreiheit sowohl in den Textilien als auch der Wagen/Korb ansich.

susu01