Keine Besserung in Sicht...kann nicht mehr :( 4 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von xysunfloweryx 29.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich schrieb ja schonmal, dass mein Kleiner stündlich mittlerweile nachts aufwacht...er schlief sonst eigentl. recht gut...aber es ist vor 2,5 Wochen immer kürzer geworden und dann stündlich. Mittlerweile ist es seit einigen Tagen so, dass er alle 15 min jammert...ich kann bald nimmer...und tags schreit er auch nur noch....er hat schon immer viel geschrien, aber so extrem wars schon lang nimmer....er ist tags scheins auch dauermüde...welch ein Wunder..schafft da einschlafen aber nur sehr schwer, und wenn, dann auch meist nur 15 min, max 45!!! Nach spätestens 30 min, wenn er wach ist, schreit er sich weiter die Seele aus dem Leib. Nichts hilft!! So arg kann doch kein Schub sein, oder? Ich habe bemerkt, da ich auch ungef. zu der Zeit auf 1er umstellte, dass er teils nachts auch Bauchweh zu haben scheint, aber doch nicht die ganze Nacht? Er hat keinen harten Bauch, regelm. Stuhl und keine Blähungen? Er drückt sich nachts aber, wenn er auf dem Bauch liegt, nach oben m. dem HIntern in den 4Füßler (sop uingefähr) und auf dem Rücken liegend auch immer so hoch zur Brücke...warum???? Ich weiss echt ned weiter. Wir heiraten am Donnerstag, aber so halt ich das ned aus..

Wem geht es ähnlich und kann mir helfen? Hinsichtl Zähne seh ich nix weißes am Zahnfleisch vorne...er hat viell. ein bissl Schnupfen, aber sonst?

LG Sun

Beitrag von blueangel2000 29.09.08 - 12:25 Uhr

Hallo,

vielleicht hat er Rückenschmerzen?

Ich würde mal wenn es nicht besser wird zum Osteopathen gehen und die Situation schildern, bei vielen hilft das Wunder!

Wahrscheinlich kommt aber alles zusammen, Schub, Schnupfen, Zähne schießen ein, er lernt gerade was neues...

Ich kann dir wie gesagt nur den Tip mit dem Osteopathen sagen, bei uns hat es geholfen, weil Mia-Sophie von Anfang an eine Blockade hatte die er gelöst hat. Nach 6 Wochen Stress hatte sie keine Blähungen mehr und das andauerende Weinen war auch vorbei.

LG Katha, Mia-Sophie 22 Monate und #ei 12. SSW#ei

Beitrag von xysunfloweryx 29.09.08 - 12:41 Uhr

er war am anfang 6 x beim osteopathem...er hat keine rückenschmerzen...oder können die einfach so kommen? aber das glaub ich ned....das hätte ja auch nix m dem dauerhunger zu tun.

Beitrag von blueangel2000 29.09.08 - 12:57 Uhr

mhmm, eigentlich bei einem so kleinen baby nicht würde ich jetzt mal sagen....

Beitrag von nicole9981 29.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo!

Das kann bei Kindern wo alles zusammen kommt (Entwicklungssprung, Schnupfen, Milchumstellung, was neues gelernt und evtl. auch schon Zähnchen) schon manchmal knüppeldick kommen und wenn die Kleinen dann ohnehin schon nah am Wasser gebaut sind dann zehrt das an den Nerven.

Beim Osteopaten warst du ja schon. Wenn da nix ist und auch der Kinderarzt nix findet dann würde ich ihn Nachts mit zu mir ins Bett nehmen. Das ist nicht für alles eine Lösung weil es einige Eltern einfach nicht wollen, aber Nils kommt auch mit in unser Bett wenn er mal wieder schlecht schläft. So beruhigt er sich und wir kommen alle zu mehr schlaf. Tagsüber ist das vielleicht auch eine Lösung. Nils konnte tagsüber immer schlecht einschlafen aber seit ich mich mit hinlege klappt es super. Manchla schlafe ich mit ein, manchmal stehe ich wieder auf wenn er schläft. Versuche es mal. Bei vielen Kindern wirkt das Wunder.

LG Nicole mit Nils (fast 1 Jahr)

Beitrag von xysunfloweryx 29.09.08 - 13:03 Uhr

machen wir alles schon. bringt dennoch nichts :( naja, bin gespannt...danke dir.

Beitrag von maschm2579 29.09.08 - 13:52 Uhr

Hallo,

ich denke auch Du solltest mal zum Osteopathen gehen. Er scheint sich zu überstrecken.

Hannah hatte einen Nerv eingeklemmt und nach 2 Sitzungen war es weg. Seitdem ist es bißl besser.

Ansonsten sind unsere Nächte auch der purer Horror. Hannah wacht stündlich auf.

Die Nahrung wird es nicht sein, wenn Stuhlgang ok ist und der Bauch weich.

lg Maren

Beitrag von xysunfloweryx 30.09.08 - 11:25 Uhr

wieso wacht sie denn auch std auf? seit ihr auch wieder in ner schub nähe? osteopath waren wir anfangs doch 6x...ich denke nicht, dass er sich in der zwischenzeit was holte?!

Beitrag von maschm2579 30.09.08 - 18:34 Uhr

Ich habe keine ahnung was sie hat, aber gibt es einen 26 Wochen Schub?
auf alle Fälle geht das schon 3 wochen so und wird immer schlimmer.

Ab morgen läuft der Hase anders. Ich habe Ihr wieder Humana 1er gekauft. Sie bekommt morgens die Flasche, Mittags ein Gläschen und Nachmittags kein Obst mehr. Entweder sie trinkt Milch oder nicht.
Zu MIttag gibt es ganz verdünnte Schorle. Also Babyschorle nochmal verdünnt. Sie trinkt zur Zeit solchen Rote Früchte Saft und zwar 150 ml. Da würde ich auch keine Milch trinken.

Morgen geht die Krippe los :-(

Warum sie aufwacht weiß ich nicht. Ich schätze mal Hunger. Heute hat sie um 9.00 Uhr 60 ml getrunken um 11.30 Uhr ein Gläschen und seitdem noch ca. halbes Glas Obst. Wenig oder?

Versuche es doch nochmal mit einem Osteopathen. Vielleicht hat er sich nen Nerv eingeklemmt. Ich werde die Tage nohcmal einen Termin machen. War zwar auch schon 4x da, aber versuche es erneut.

lg Maren

Beitrag von ella2610 29.09.08 - 14:32 Uhr

Hallo Sun,

hast du es mal mit Bauchlage probiert?
Ich weiß natürlich, dass die Empfehlungen ganz klar zur Rückenlage gehen. Allerdings gibt es einfach die "BAuchschläfer".
Bei unserer Ella (auch anfangs Koliken und viel Schreierei) ist es so, dass sie am ruhigsten auf dem Bauch schläft.Nachts wird sie immer noch gepuckt, dann liegt sie natürlich auf dem Rücken.
Unsere Nächte sind mal so mal so. Aber meistens eher ruhig.
Ihr Mittagsschläfchen macht sie auch auf dem Bauch.

Probier es doch am Tag mal aus.

Steffi (mit Ella)

Beitrag von xysunfloweryx 30.09.08 - 11:24 Uhr

ja,. das stimmt...er schläft nur noch auf dem bauch ein. teils auch nachts. aber das geht seit 2 wochen auch nimmer...er ist auf beiden seiten so unruhig. aber tags nur auf dem bauch, wenn er mal schläft. rücken geht gar ned.....liegt daran, dass ich viel m ihm bauchlage übte wg dem flachen kopf..jetzt hat er sich soo gewöhnt....

Beitrag von alischa06 29.09.08 - 20:56 Uhr

Hi Sun,

würde auf Schub + Zahnen tippen. Uns geht's momentan ähnlich und ich tippe auf den 19-Wochen-Schub in Verbindung mit Zähnen. Seit zwei Wochen hat Ilija aber schon sowas von schlechte Laune, meckert nur rum, lege ich ihn hin, fängt er sofort zu Weinen an, im Kinderwagen will er momentan eh nicht liegen. Selbst tragen ist nicht das Optimale momentan. Trinken tut er so gut wie ständig stündlich (auch nachts - bin ich froh, dass er neben mir im Bett schläft), ab fünf Uhr nuckelt er dauernd bis wir aufstehen, ebenso am Abend (jetzt z.B. auch).

Ach ja, und er zappelt auch ständig im Schlaf, schläft überhaupt total unruhig und nicht tief. Wacht ständig auf und tagsüber schläft er so gut wie gar nicht mehr. Wenn dann nur auf mir nach dem Stillen. Bleib jetzt immer schon mit ihm sitzen oder liegen (kann Dir echt nur nen Mittagsschlaf empfehlen - der wirkt echt Wunder - ich hab's ja nicht geglaubt, wie viel da ne halbe Stunde oder Stunde bringt), damit er überhaupt tagsüber schläft und ich mal meine Ruhe hab. :-p

Kann Dir nur sagen: Es ist nur eine Phase, nur eine Phase, nur eine Phase. Halte durch! Leg Dich soviel es geht, mit hin und schlaf ne Runde oder döse.

Drück Dir die Daumen für eine schöne Hochzeit.

LG

Andrea mit Ilija 05.05.08