wohnberechtigungsschein und Elterngeld -dringend bitte

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von floria1980 29.09.08 - 12:27 Uhr

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, wie das Elterngeld bei der Berechnung für einen Wohnberechtigungsschein berücksichtigt wird? Das Geld steht mir ja nur dieses Jahr zu. Ab nächstem Jahr beziehe ich keine Elterngeld mehr. D.h. mein Mann wäre dann alleinverdienender und somit würden wir locker einen wbs erhalten.

Sprich mein Elterngeld würde alles kaputt machen und wir hätten kein Anrecht auf diesen Schein.

Kann mir jmd. mehr dazu sagen?? Wäre supi, wenn es schnell gehen würde, dann hätte ich meine Ruhe.

LG

floria

Beitrag von hellokittyfan-07 29.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo! Nein Dein Elterngeld würde nichts kaputt machen. Es zählt da nicht rein nur die 300 Euro zäheln also bis 300 Euro. Wäre ja wenn Ihr jetzt Wohngeld ect beantragen würdet auch so.
Lg.Nicole ansonsten frag doch mal beim Stadtamt nach die geben Dir auch Auskunft.
Lg.Nicole

Beitrag von floria1980 29.09.08 - 13:08 Uhr

Danke, hoffe du hast recht. War nämlich heute da und die haben meinen Elterngeldbescheid verlangt. Hab die zwar gefragt, aber ich glaube die hatte selbst keine Ahnung *augenroll*.

Ich ruf am besten einfach mal dort an. Kann ich mir auch nicht vorstellen. Elterngeld ist ja schließlich was vorläufiges...