Macht ihr auch KiTa-Probetage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angsthasehoch-3 29.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo,
mein Kleiner wird Ende Dezember ein Jahr alt und ich werde ab Januar wieder in TZ arbeiten gehen. Jetzt zu meiner Frage, es gibt bei uns einen KiGa wo Kinder ab 12 Monaten genommen werden und wir haben einen Platz ;-). Jetzt weiß ich aber nicht, ob man das vorher vielleicht mal ausprobieren sollte. Wie habt ihr das denn gemacht, als ihr wieder angefangen habt zu arbeiten?

Bin für alle Nachrichten dankbar.

LG, Angsthasehoch-3 mit Bruno 9 Monate

Beitrag von chrissie25 29.09.08 - 13:04 Uhr

Also ich habe Probetage gemacht bzw. bin auch immer in die Krabbelgruppe in den KIGA gegangen! Aber ich hätte es lassen sollen!

Nun schreit Florian die ganze Zeit bis ich ihn wieder abhole! Länger als eine Stunde wird noch nichts da er durchweg brüllt und das seit 3 Wochen!

Also ich weis wenn ich irgendwann nochmal eine Eingewöhnung oder Probe im Kiga habe gehe ich höchstens 2 Tage mit und auch nicht vorher immer mal zum spielen!

Durch meinen Schichtdienst kann ich zur Zeit auch die Zeit im KIGA sehr kurz halten! Mal schauen ob bald besser wird!

Aber jedes Kind ist anders, einfach ausprobieren!

LG Christiane

Beitrag von maschm2579 29.09.08 - 13:26 Uhr

Hallo,

die machen meistens Schnuppertage in der Du die Gruppe, Kita und den Tagesablauf reinschnuppern kannst.

Wenn die Kita wirklich losgeht ist eine Eingewöhnungsphase von ca. 4 Wochen. Je nach Kind und Mama.
Du gehst erstmal mit udn wirst dann ganz langsam bißl weggeschickt. Erst mal eine Std, dann zwei etc... bei manchem klappt es super gut. Du gehst vier Std weg und auf einmal ist die 2te Woche Theater. Danach ist in der Regel Ruhe und es klappt.

Du mußt es sanft machen und ohne Druck. So tun als ob alles supi wäre und nicht klammern. Ich weiß schwierig aber die machen das meistens ganz super.

Bei uns startet die Krippe am Mittwoch :-( aber irgendwie wird es für Hannah bestimmt toll. Sie ist zwar erst 7 Monate und fühlt sich wohl dort.

Für die Kinder ist es meistens toll und aufrgegend. Sie haben eine richtigen Rhytmus und finden viele Freunde. Sozialverhalten gleich 1 und auch sonst sind die Kinder in allem recht fit.

lg Maren udn Hannah fast 7 Monate

Beitrag von nicole9981 29.09.08 - 13:42 Uhr

Bei Nils dauert es zwar noch ein Jahr, aber da er schon lange angemeldet ist weiß ich wie die Prozedur da läuft. Im Frühjahr gibt es den ersten Elternabend, den Sommer über immer so Spielnachmittage und ab Oktober dann die Eingewöhnung. Die Erzieher stellen sich dabei vor allem auf das Kind ein was den Zeitraum betrifft. Ich habe 3 monate Schonfrist weil ich erst Anfang 2010 wieder arbeiten werde und bin ganz froh darüber. Es ist wichtig das du weder dich noch dein Kind unter Druck setzt. Lass es ruhig angehen und versuche gelassen zu bleiben. Die Kleinen schaffen viel mehr als wir ihnen zutrauen.

LG Nicole mit Nils (fast 1 Jahr)

Beitrag von tassima78 29.09.08 - 13:52 Uhr

Bei uns in Hamburg ist 1 Monat Eingewöhnung mit Mama Pflicht.
Mein kleiner kommt auch mit 12 Monaten in die Kita fange dann auch wieder Teilzeit an.
Tassi78

Beitrag von angsthasehoch-3 29.09.08 - 18:04 Uhr

Danke an euch alle, habe wieder Mut gefasst, dass mein Kleiner das auch schaffen wird und die Mama auch. :-D

Liebe Grüße, euer Angsthasehoch-3