erzieherin

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von daysi 29.09.08 - 12:59 Uhr

hallo
ich habe mal ne frage. ich bin staatl.geprüfte kinderpflegerin und arbeite zur zeit als tagesmutti. ich habe selber eine ein-jährige tochter und möchte mich gerne per fernausbildung zur erzieherin weiterbilden. nun habe ich schon im internet nachgelesen aber aber konnte dort nichts für niedersachsen- nur für reihnland-pfalz finden. weiß jemand aob das in hameln niedersachsen) auch geht??

Beitrag von larasma 29.09.08 - 13:17 Uhr

Soweit ich weiß ist die Ausbildung zur Erzieherin in Niedersachsen nicht als "Fernstudium" möglich. In der Ausbildung hast du ja einen relativ hohen Praxisanteil, in der dich deine Ausbilder ja auch begleiten und beurteilen - das ist schon der erste Punkt den ich mir unmöglich vorstellen kann, wenn dies in einer Fernausbildung geschehen sollte. Vielleicht wartest du einfach noch bis deine Tochter in die Kita kann und machst dann die ganz normale schulische Ausbidung zur Erzieherin, wenn du damit in eurer Region Chancen auf eine Anstellung im Kindergarten oder in Heimen hast (sonst lohnt sich die Mühe ja nicht, denn als Tagesmama arbeitest du ja schon).
LG larasma

Beitrag von s1a1b1i1n1e 29.09.08 - 15:15 Uhr

Soweit ich weiß soll, es den Erzieher nur noch per Studium geben.
Hab Erzieherin gelernt und wir waren der letzte Jahrgang in Schule. (allerdings Schleswig-Holstein)

Aber kannst du als Kinderpflegerin nicht einfach ne weiterbildung machen?

LG

Beitrag von talinna 29.09.08 - 18:42 Uhr

Darf ich fragen, warum Du Erzieher lernen willst?