Was regt Euch an Eurem Mann auf, worüber könnt ihr lachen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von celestine84 29.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich wollte ja schon länger ein Buch schreiben, allerdings wusste ich nie worüber.
Man sagt ja immer so nebenher: " ich sollte ein Buch schreiben".
Aber dann tut man es doch nicht.
Und nun habe ich gesagt, nun fange ich an!
Es soll etwas zum schmunzeln sein, etwas aus dem Leben gegriffenes und ich habe mal darüber nachgedacht, was ich schon so alles erlebt habe, insbesondere mit meinem Mann. Und da ist mir so einiges eingefallen.

Z.B. gestern abend:
Mein Mann soll das Besteck abwaschen, weil ich das total hasse.
Die Bestecke lagen in einem Nudelsieb und da ich den schmutzigen Topf erst nach dem Besteck abwaschen wollte, stand der auch noch da.
Mein Mann also das Besteck abgewaschen und das Sieb und den Topf natürlich stehen gelassen.
Habe ja auch nur gesagt Er soll das Besteck abwaschen.

Ich gehe also in die Küche und sehe das das Wasser noch in der Spüle ist.
Sage:" Schatz, warum ist denn das Wasser noch drin?"
Schatz:" Oh, das hab ich wohl vergessen" und grinst.

Ich gucke nochmal und sehe das Er den rest nicht abgewaschen hat.

Daruf Er: " Schatz, du hast ja auch nur gesagt ich soll das Besteck abwaschen! Vom Sieb hast Du nix gesagt"
#klatsch

Ich so: Schatz, wenn ich sage Du sollst Staubsaugen, soll ich Dir dann auch sagen das Du den Stecker einstecken musst?"

Da war er stinkig.

Und ich musste lachen, lol

Und bei Euch, immer her mit Euren Storys, kram schonmal die Chipstüte raus #ole

LG Cel#sonne

Beitrag von agostea 29.09.08 - 13:07 Uhr

Sei mir nicht böse - aber so bescheuert würde sich mein "Schatz" nicht anstellen.:-)

Gruss
agostea

Beitrag von janine2785 29.09.08 - 13:15 Uhr

Hi,


also wirklich aufregen kann ich mich nur über die Schlampigkeit meines Mannes, das doofe ist das wir da so absolut gegensätzliche Ansichten haben.

Ich:

Räum bitte deine Wäsche nach dem Duschen aus dem Bad.

Er:

Aber ich ziehe die Hose morgend früh weider an

Ich :

Dann lege sie bitte ins Schlafzimmer auf den Stuhl

Er:

Aber ich ziehe sie ja eh im Bad an

Ich:

Ich mag es aber nicht wenn wäsche im Bad liegt

usw.

Dann auch... Schuhe im Wohnzimmer ausziehen

Genau das selbe Spiel

Er will sie nicht wegräumen weil er sie am nächsten Tag wieder im Wohnzimmer anzieht, ich mag es aber nicht wenn Schuhe im Wohnzimmer stehen...

Lachen kann ich jedesmal über seine Angewohnheit mir nicht zuzuhören, wenn ich etwas koche und er will probieren und ich sage

Vorsicht das ist heiß, glaubt er mir nie, NIEMALS, er verbrennt sich jedesmal und Flucht dann wie heiß das Essen ist...
Oder das er jeden Morgen vor den Schrank läuft und sich stößt weil er das Licht nicht anmacht um mich nicht zu wecken, ich aer durch das laute AUA VERDAMMT wach werde.

Aber es gibt tausende Dinge mit denen er mich zum lachen bringt, das Reicht von Antworten, Blicken, Geräuschen über Situationskomik, Berichten und Gesten.

LG

Janine

Beitrag von mutterschaf 29.09.08 - 13:20 Uhr

Hi!
Mir fällt jetzt nur eine Sache ein, die ich ganz amüsant finde:
Meinem Mann fallen auf dem Sofa spätestens um 21:30 Uhr die Augen zu. Dann beobachte ich ihn, wie er mit der Müdigkeit kämpft, die er niemals zugeben würde:
Ich: "Geh doch ins Bett."
Er:" Nö, wieso denn?"
Ich: "Dir fallen doch ständig die Augen zu."
Er: "Gar nicht. Hab nur mal `ne Sekunde meine Augen ausgeruht."
Ich: "Jaja, is klar."
Mann versucht jetzt noch krampfhafter, wach zu bleiben. Klappt nicht. Augen zu, leichtes Schnarchen.
Ich: "Mein Gott, geh doch ins Bett!"
Er: "#gaehn"
Ich: "Geeeehhhh! Du kriegst hier doch sowieso nix mehr mit."
Er: "Ja, ich bin auch ganz schön müde. Ich geh dann mal ins Bett."
Fast jeden Abend dasselbe Szenario.
Ansonsten hat mein Mann noch ein paar Macken, die ich aber nicht lustig finde.
LG,
Sandra

Beitrag von ...melle... 29.09.08 - 13:55 Uhr

Wir haben nicht zufällig den selben Mann??? ;-)

Beitrag von numb3rs 29.09.08 - 14:03 Uhr

ALSO
bei uns ist das umgekehrt und wisst ihr was mich dann am meisten nervt?

Ein Mann der mir jeden Abend sagt: "Geh doch ins Bett, wenn Du müde bist!" #huepf
Wann begreift dieser Mann mal, dass mich dieser Satz nervt???
Ich will nicht ins Bett, ich geh wann es mir passt und ich brauch abends diese Geräuschkulisse.
Er kann ja dann auch gucken was er möchte!
...ins Bett gehen hat sowas endgültiges - der Tag ist vorbei!
Vor dem Fernseher liegen und immer mal wach werden vermittelt mir "ich bin noch dabei"!

Also, lasst Eure Partner auch mal vorm Fernseher schlafen!!! ;-)

Beitrag von mutterschaf 30.09.08 - 08:19 Uhr

Aber das Zucken und das Fast-vom-Sofa-fallen nervt. Ebenso die blutunterlaufenen Augen und das Schnarchen.
Mein Mann möchte nicht als Schlappi gelten, wenn er so grüh ins Bett geht. Darum versucht er, wach zu bleiben. Und DAS nervt. Denn ICH möchte in Ruhe fernsehen. Ohne Schnarchen, ohne Mann vom Boden aufheben, ohne zuckenden Torso im Blickwinkel.
Also, lasst eure Partner in Ruhe fernsehen und geht gefälligst ins Bett, wo müde Menschen nunmal hingehören!!!
LG,
Sandra

Beitrag von lasse-redn-81 29.09.08 - 13:32 Uhr

Hi,
das kenne ich! Man muß ALLES genau sagen. #augen
Dann mach ich es lieber selber :-p

LG

Beitrag von silkstockings 29.09.08 - 13:37 Uhr

Du willst darüber ernsthaft ein Buch schreiben?

Beitrag von celestine84 29.09.08 - 13:44 Uhr

Ich möchte ein Buch schreiben, wo manches darüber auftaucht, aber natürlich nicht nur.
Habe als Krankenschwester einiges erlebt, was ich weitergeben möchte, habe dinge erlebt, die mir wahrscheinlich keiner abnimmt, aber wirklich passiert sind.
Und da immer wieder neue Dinge passieren, wo ich gesagt habe ich schreibe jetzt ein Buch, und alle gesagt haben, das machst Du eh nicht, möchte ich es jetzt erstrecht wagen!

Mal schauen was daraus wird, lach.

LG

Beitrag von silkstockings 29.09.08 - 13:46 Uhr

Na dann viel Spaß beim Buch schreiben.

Beitrag von codie 29.09.08 - 13:51 Uhr

Ich denke kein Mensch erlebt Dinge, die nicht ein anderer in irgendeiner Weise auch schon kennt, aber schreib mal - vielleicht hast du Talent und weisst es gar nicht :-)

Beitrag von silkstockings 29.09.08 - 13:53 Uhr

Die Sache ist ja die: wenn es tatsächlich so unglaublich ist, nimmt es kein Verlag. Und wenn es einfach nur Dinge sind, die wir alle kennen, muss es wirklich gut geschrieben sein.

Hach ja, einmal ein Buch schreiben.

Beitrag von codie 29.09.08 - 14:06 Uhr

Genau das meine ich. Dafür muss man dann schon sehr viel Talent haben.

Ich behaupte einfach mal ohne viel Erfahrung in dieser Branche zu haben:
Es ist verdammt schwer beim ersten Versuch gleich etwas brauchbares heraus zubringen.

Beitrag von codie 29.09.08 - 13:42 Uhr

Sowas albernes....
Du hast aber gesagt" "ich hab aber gesagt"

Beitrag von mel130180 29.09.08 - 13:46 Uhr

Huhu,

also aufregen könnte ich mich, wenn ich mit meinem Mann spazieren gehen will und die meiste Zeit wie "Fatma" (bitte nicht aufregen, mir fällt gerade kein anderer Vergleich ein) 5 Meter hinter ihm renne, weil er so einen Spurt einlegt dass man nur noch mit raushängender Zunge hinterher kommt. Von Gesprächen während des Spaziergangs ganz zu schweigen.

schekisch lachen könnte ich mich wenn er mal wieder "Ressigeur" sagt, weil er das Wort "Regisseur" absolut nicht aussprechen kann.

LG
Mel, die weitestgehend glücklich verheiratet ist.

Beitrag von doucefrance 29.09.08 - 14:01 Uhr

Hallo!

Das kenne ich auch...

Ich sag dann immer: Ich wollte eigentlich spazieren gehen und nicht spazieren rennen...;-)"

Oder: " Du, sag mal, sind wir jetzt bei Königs dass ich zehn Schritte hinter Dir gehen muss laut Hofportokoll?!"

Das Ende vom Lied ist, dass er die nächsten 5 m neben mir geht und dann geht es wieder von vorn los... Es ist ihm einfach nicht abzugewöhnen!


Auch regt mich immer auf, wenn seine Hose rutscht, trotz Gürtel, und er dann meint, sie nicht hochziehen zu müssen, weil sie ja spätestens nach 10 Min. wieder rutscht. (DIE passende Größe scheint es für seinen kleinen Popo wohl nicht zu geben ;-);-)) Ich habe ihm schon des öfteren angedroht, ihm Hosenträger zu schenken:-p

Worüber ich lachen kann ist, dass er steif und fest behauptet, dass er nicht schnarche - tut er aber. So ein leises kleines Brummen, das aber gar nicht störend ist, ganz im Gegenteil, es ist süß und macht ihn liebenswert!

Beitrag von teh41 29.09.08 - 14:25 Uhr

Die Falle kenne ich, so eine Art "Abseits". Zum Weglaufen!

Thomas

Beitrag von gaku 29.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo,
aufregen kann ich mich darüber, daß mein Mann überhaupt nicht kritikfähig ist. Er kann Dinge auch prima so drehen, daß dann andere Schuld sind.
z.B. Unser Sohn(1. Klasse) hat Freitag keine Hausaufgaben gemacht, die sollte er dann Sonntag Vormittag machen, ich war arbeiten. Als ich dann nach der Arbeit eine Weile zu Hause bin, frag ich, ob er Hausaufgaben gemacht hat. Er sagt ja. Ich kontrolliere den Ranzen und sehe, daß er im Arbeitsheft noch die 3 schreiben sollte. Ich frag meinen Mann, warum er den Ranzen nicht kontrolliert hat. Daraufhin meinte er nur, ich hätte ihm ja sagen können, daß zwei Hausaufgaben auf sind.


Lustig finde ich es jedesmal, daß sich mein Mann keine Namen merken kann. "Dings hat angerufen." Ich frage wer Dings ist. "Na die da drüben wohnt, Deine ehemalige Arbeitskollegin."



Gruß Mary

Beitrag von k.chen 29.09.08 - 14:10 Uhr

Mich regt so einiges an meinem Freund auf, aber das schreib ich hier nicht :-)

Ich musste aber spontan an eine Situation denken, in der ich RICHTIG lachen musste:
Ich war am Kochen, mein (jetzt Ex-)Freund hat fasziniert zugeguckt (er hat keine Ahnung davon). Er nimmt sich die Dose mit dem Currypulver, das ja wohlgemerkt eine Gewürzmischung ist. Liest sich die Inhaltsstoffe durch... und dann, hochwichtig und völlig ernsthaft: "Voll die Verarsche, da ist ja überhaupt kein echtes Curry drin" #klatsch

Ich hab SO gelacht... der arme wusste gar nicht, was los war.

Liebe Grüße, K.

Beitrag von grizu99 29.09.08 - 14:23 Uhr

Mein Mann regt mich nicht wirklich auf :-p Es gibt nur so einige "Eigenarten" an ihm, die er ablegen dürfte ;-)

Wir schauen Abends immer Fernsehen vom Bett aus. Oftmals klappen ihm die Augen schon um 22Uhr zu und es ertönt ein leises schnarchen...dann sag ich, mach das Fersehen aus, ich schlaf jetzt auch. Er behauptet dann steiff und fest, er wäre nicht müde und würde noch weiterschauen (ich darf den Fernseher dann auch nicht ausmachen) Dann wache ich ne Stunde später vom Tv-Geräusch auf und Menne schnarcht neben mir :-[

Oder Wäsche...er packt alles in die Wäsche, nur seine Socken nicht. Die zieht er Abends am Bett aus...dadurch das er danach noch 10x aufsteht, rutschen die Socken dann und wann auch mal unters bett und Menne wundert sich irgendwann, wenn er kein Paar mehr im Schrank hat (denn ICH krabbel nicht unters Bett :-p)

Joghurtbecher...auch so ein Thema...er kann alles in den Müll werfen, nur Joghurtbecher stellt er erstmal auf die Spüle...WARUM???

Wenn Du dein Buch geschrieben hast, sag mal bescheid, ich glaube ja fast, alle männer sind irgendwie gleich :-)

Lg grizu99

Beitrag von smash79 29.09.08 - 14:29 Uhr

Hallo

Ooooojaa, mich nervt auch ne ganze Menge an meinem Freund,
aber ich liebe ihn trotzdem #herzlich

Mich nervt es, dass er sein Hemd immer in die Hose stecken muss, obwohl es draussen viel "lässiger" ausschauen würde #augen

Mich nervt es, dass er sein Badetuch im Bad immer über die Stange des Duschvorhangs hängen muss, obwohl wir ne Badetuch-Halterstange haben #augen

Mich nervt es, wenn er quer durch die Wohnung brüllt, wenn er was von mir will oder was fragt #klatsch Mittlerweile läufts so ab:
Er: "Schaaaaaatz, wo ist..... ???"
Ich: Ich hör nix #schein
Und dann kommt er von alleine zu mir und fragt in Ruhe nochmal :-p

Der Clou passierte gestern: Wir waren mit Freunden im Eishockey-Stadion, und er fängt vor allen Leuten mit mir ne Diskussion an: "Schatz gell Du fährst heim, ich möchte ein paar Bier trinken." #schein Und das in einem Ton àlà Pascha und blondes Dummchen :-[ Und er stellt es auch extra so dar, und plustert sich auf wie ein Pfau #klatsch Da krieg ich nen dicken Hals und schwups - haben wir uns in der Wolle #augen Später hab ich ihm dann erklärt, dass ich grundsätzlich kein Problem damit habe, heimzufahren, aber er soll mich bitte in einem anderen Ton und nicht vor allen Leuten fragen #aerger

Und er? Er findet das lustig, und macht das alles total extra, um mich zu nerven :-[

Tja, so wird es Mann und Frau nie langweilig ;-)

Lachen kann ich über ihn, wenn er morgens vor mir aufsteht, und ich höre ihn in der Küche mit unseren Katzen reden: "Hallo ihr zwei, na wie gehts Euch denn? Schon munter und schon so hungrig?" #liebdrueck Oder wenn er zum Radio mitsingt #freu

So könnte ich noch viele Stories erzählen die beweisen, dass Frau und Mann einfach zwei verschiedene Sprachen sprechen #augen aber doch nicht ohne einander leben können #liebdrueck

Gruss
Smash

Beitrag von sanne2209 29.09.08 - 14:35 Uhr

Hallo,
es gibt so einiges, was mich je nach Situation aufregt oder amüsiert.

Spontan fällt mir jetzt eins ein:

Er: Schahatz, weisst du vielleicht wo der grüne Schraubenzieher (respektive mein roter Kuli, der regenschirm....) ist?

Ich: keine Ahnung, vielleicht in der Werkstatt (im Keller, auf dem Schreibtisch...)

Er: bist du sicher?

grrrrrrrrrrr wenn ich sage "ICH GLAUBE", dann bin ich mir NICHT sicher. Ich gleube schliesst ja sicher sein an sich schon aus.....

Manchmal nervt mich das, manchmal muss ich schmunzeln...
Sanne

Beitrag von k.chen 29.09.08 - 14:44 Uhr

Aber du hast doch gar nicht "ich glaube" gesagt... ;-)
Aber "keine Ahnung" und "vielleicht" erfüllen wohl denselben Zweck :-)

Beitrag von sanne2209 29.09.08 - 14:57 Uhr

#aha
vielleicht sollte ich mich einfach besser ausdrücken

  • 1
  • 2