Löst Milchzucker Bauchweh/Blähungen aus???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von peppels29 29.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo allerseits,

da meine Tochter in den letzten Tagen richtig harten Stuhlgang hat (kleine harte Knöddel), hab ich ihr gestern Milchzucker in den Tee verabreicht.

Abends fing sie dann an sehr quengelig zu werden, sie hat sich schwer getan einzuschlafen und wenn sie dann eingeschlafen ist, ist sie andauernd heulend aufgewacht. So als würde sie sich unwohl fühlen. Sie wollte schlafen, ihr fielen auch die Augen zu, aber irgendwas hat nicht gestimmt.

Nun hab ich mich die ganze Nacht gefragt ob das vielleicht vom Milchzucker sein könnte.

Was meint ihr?

LG, peppels29 mit Eda *8.10.2006

Beitrag von octobergirl 29.09.08 - 13:16 Uhr

Hey,

meine beiden bekommen auch Milchzucker, sogar sehr regelmäßig, da sie oft Probleme mit dem Stuhl haben. Sie haben mit dem Milchzucker keinerlei Probleme.

Ich hatte mal in der Apotheke gefragt, weil ein paar Mütter aus der Spielgruppe Lactolose geben. Aber da meinte der Apotheker das solle ich nicht geben, denn DAS würde Bauchschmerzen verursachen, daher wäre Milchzucker viel besser.
Und wie gesagt, meine vertragen ihn super.

Liebe Grüße
Denise & Laurin (2 1/2 J.) & Amelie (6 Mon.)

Beitrag von galli25 29.09.08 - 13:16 Uhr

Ja, Milchzucker kann Bauchweh auslösen.

Es gibt viele Menschen, die eine Lactoseintoleranz haben. Besonders, wenn es artfremde Lactose (zB aus Kuhmilch) ist.

Gib ihr zur Stuhlauflockerung lieber Obst.

Kleine Küttel können aber auch ganz normal sein, evtl. musst du auch einfach gar nichts machen.

LG,
Galli

Beitrag von peppels29 29.09.08 - 13:50 Uhr

Kuhmilch trinkt aber meine Tochter. Ist das nicht dasselbe mit der Lactose? Warum verträgt sie Kuhmilch und keinen Milchzucker? Versteh ich nicht. Oder ist das was ganz anderes? hmmm

Beitrag von galli25 29.09.08 - 14:01 Uhr

Lactose ist fast immer aus Kuhmilch gemacht. Kann aber sein, dass sie es "pur" besser verträgt als so.

Keine Ahnung. Würd es ganz weglassen.

LG,
Galli

Beitrag von peppels29 29.09.08 - 14:16 Uhr

Ja ich versteh das auch nicht.
Aber ich werd den Milchzucker auf jeden Fall weglassen. Dann lieber Apfelsaft, davon bekommt sie wenigstens kein Bauchweh.
So ne Nacht wie heute muss meine Tochter nicht nochmal durchmachen wegen dem Milchzucker.

Beitrag von mailipgloss 29.09.08 - 13:23 Uhr

Manche Kinder reagieren mit Bauchschmerzen auf den Milchzucker. Es gibt ja auch eine Milchzuckerunverträglichkeit und die gibt es sogar bei vielen Menschen.
Deine Kleine ist ja fast 2 Jahre alt. Versuch ihr doch mal warmen Apfelsaft zu geben, das lockert den Stuhll auf uns sie kann wieder gut auf Toilette gehen.

LG

Beitrag von piggy6804 29.09.08 - 13:31 Uhr

Hallo

Ja Milchzucker kann Bauchschmerzen bzw. Bauchkrämpfe auslösen das weis ich nur deshalb so genau weil mein Mann eine sehr strarke Lactose Intolleranz hat.

Ich würde es auch mit Obst versuchen.


LG piggy6804

Beitrag von peppels29 29.09.08 - 13:54 Uhr

Ist Milchzuckerunverträglichkeit dasselbe was in der Kuhmilch ist? Weil Kuhmilch trinkt meine Tochter.
Naja ich hab festgestellt das sie das wohl nicht verträgt, ich werde ihr dann in Zukunft Apfelsaft geben, warmen Apfelsaft.

Beitrag von paula74 29.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo Peppels
Und noch ein paar Tips:
- lass sie viiiiieeel trinken.
- gib ihr keine Schokolade, keine Banane, kein sehr helles Brot.
- viel Obst und Gemüse.
LG Paula

Beitrag von qayw 29.09.08 - 15:59 Uhr

Hallo,

ich kriege von Milchzucker, was übrigens das gleiche ist, wie Laktose, Bauchschmerzen und Durchfall, weil ich eine Laktose-Intoleranz habe.

Bei kleinen Kindern gibt's das zwar selten, aber es kommt vor.

Merle bekommt immer Kümmelzäpfchen, wenn sie Verdauungsprobleme hat. Die helfen prima.

LG
Heike und Merle (17 Monate)

Beitrag von peppels29 29.09.08 - 19:31 Uhr

Hi Heike,

was sind denn das für Kümmelzäpfchen?
Wie heissen die? Werde mir dann auch welche zur Not besorgen.
Danke.

LG peppels29