lebensmittelmotten, was soll ich jetzt eintuppern?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von heli-maus 29.09.08 - 13:11 Uhr

Hallo
also, haben letzte woche einige maden und motten entdeckt...schrecklich!!!hatte ich noch nie!
völlig entsetzt und panisch wie ich bin#hicks ,
habe ich alle lebensmittel wie mehl nudeln reis, milchreis, polenta und anderes( salatkräuterdressing, traubenzucker, zucker, haferflocken, gewürze) erstmal auf den balkon verbahnt und die komplette küche mit essigwasser ausgewischt und zwei duftfallen aufgehängt...finde aber nirgendwo ein nest warscheinlich kommen sie vom balkon da dort unser müll steht;(
auf jeden fall wollte ich wissen wie ich ein befall erkenne und wie das aussieht?
...die lebensmittel sehen ganz normal aus und wie erkenne ich die eier?
sieht man die oder erst nach dem schlüpfen?
sorry habe aber schon albträume und mit kriechtieren kann man mich echt jagen....;(
nach der reinigungsaktion waren keine tierchen da...
.ruhe vor dem sturm?
habe jetzt eigentlich alle döschen besetzt und alles mögliche eingetuppert...aber auch mehl und nudeln?habe gar nicht so viele tupper bzw. so große... hilfe, ich werde wahnsinnig#schockmag gar nicht mehr kochen#schmoll

Beitrag von herzblatt21 29.09.08 - 13:42 Uhr

Ich hatte sie auch mal und was soll ich sagen hatte in der ganzen Küche diese Viecher und fand dass scheiß Nest eifach nicht.
Ichhabe wirklich meine komplette Küchhe auseinander genommen. Die waren echt überall.
Vorallem lieben sie Deckel( auch bei zuhen Gläsern kommen sie rein. Bohrlöcher in und ausserhalb der Schränke. alle am besten mit Essigwasserreinigen (Kuttips) und trocken föhnen.
Dann Nehme bitte mal die Schubkästen raus bei mir war das nest unter der Schblade und direkt drüber an der Arbeitsplatte. ICh habe die Küchenschränke auch weggezogen und dahinter waren auch welche.
Ich hatte alle zuhen Packungen in Tuppa dosen getan . Alles offene weggeschmissen. Ich hatte es dan wegbekomemn mit wespenlarven oder so heißen die Dinger. Mann Sieht die nicht aber die Futtern die Larven der Motten. Wir sind dann umgezogen und als ich eine Tuppadose öffnete war diese komplett mit Larven überseht , also haben SIe es auch in offenbar zuhen Packungen geschaft. Deshalb wurde ich dir Raten alles wegzuschmeißen was offen ist und auch zu ist .


Stefanie

Beitrag von heli-maus 29.09.08 - 14:10 Uhr

danke stefanie...wie gesagt ich glaube wir haben schnell gehandelt den seit tagen habe ich keine mehr gesehen...da GsD es jetzt kälter ist vermehren die sie nicht auf balkon...hoffe ich zumindest...habe jetzt schon einiges über die gelesen und das sie echt überall reinkommen...müssen uns jetzt was anderes wegs müll überlegen...ps...was sieht man nicht die eier oder die wespenlarven?

Beitrag von herzblatt21 29.09.08 - 14:46 Uhr

mann sieht diese Wespenlarven nicht. Sonst hätte ich es nicht gekonnt.

stefanie

Beitrag von heli-maus 29.09.08 - 15:12 Uhr

achso seit paar tagen haben wir ständig wespen aufm balkon, deswegen vielleicht?

Beitrag von hibbelina 29.09.08 - 16:06 Uhr

Ich hatte das mal durch eine gekaufte Tüte Dinkel. Aufgerissen und alles kam mir entgegengeflattert. Und dann hatte ich den Salat und habe auch wochenlang dagegen gekämpft.

Ich würde erstmal alle offenen Lebensmittel wegschmeißen (da Du schon Maden hast, müssen die Tierchen sich ja irgendwo vermehren).

Und erstmal möglichst wenig neu anfangen. Die wichtigsten neuen Sachen, die man nicht mit einem Mal aufbrauchen kann, würde ich eintuppern (zB Mehl).

LG
Dani

Beitrag von ninchen1986 29.09.08 - 19:36 Uhr

huhu


ich war sogar so panisch und hab nen kammerjäger gerufen #schein

ich würde vorsichtshalber alles offene wie Mehl,Müsli etc weg werfen.
Da etwas befallen ist sieht man zb an Netzen,ähnlich wie ein Spinnennetz.

Ja auch Mehl und Nudeln,gerade sowas sollte eingetuppert werden,da die Viecher sich gerne bei trockenen Lebensmitteln aufhalten.


Lg

Beitrag von schlaflos7767 29.09.08 - 22:02 Uhr

Oh, ich kann Dich verstehen, diese Schweine hatten sich bei mir auch eingenistet...
Und frag mich nicht wie oft ich mit Essig pur geputz habe und was ich alles weggeschmissen habe!

Pheromonfallen hatte ich auch, letzten Endes hatte ich das Gefühl, das die Dinger mir die Motten von draussen angelockt haben.

Geholfen hat mir von NexaLotte so ein "Duftstecker" gibts im DM. War nicht ganz preiswert, aber das hat die "Schweine" endgültig vertrieben. (Seid 6 Wochen ohne...ich hoffe ich habs geschaft!)

Da kriegt man echt Abträume von!

Gruß sl

Beitrag von heli-maus 29.09.08 - 23:50 Uhr

ja danke euch für die antworten ...
die hormonfallen wirken nur wenn die fenster zu sind sonst locken sie die tierchen von draussen....
so spinnweben sind nirgendwo und tierchen seit 6 tagen auch nicht mehr...glaubt ihr das wars?
die lebensmittel sehen ganz normal aus aber angst habe ich trotzdem;(
hoffentlich wars das ...
habe alles sogar tomaten und äpfel entweder eingetuppert oder im kühlschrank#hicks
guck auch immr fleissig die decke und wände an oder die eingetupperten Lebensmittel...aber oel und essig kann ich schon beruhigt stehen lassen oder? wenn die sich sogar durch deckel fressen?

Beitrag von heli-maus 29.09.08 - 23:57 Uhr

:-[hilfe motte entdeckt;-( und nicht gefangen...meno

Beitrag von schnatterhuhn 30.09.08 - 08:42 Uhr

ich habe so ziemlich alles eingetuppert.
Mehl und Nudeln ist auch alle eingetuppert.
Einzig die Konservendosen und Nutella und Marmeladengläser nciht.