wieviel schwimmer für iui

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von chez11 29.09.08 - 13:18 Uhr

huhu

meine frage ist nun gibt es welche bei denen es auch mit wenig #schwimmer geklappt hat ?

wir haben ein sehr miserables Spermiogramm und auch die erste icsi schon hinter uns, sie war auch positiv aber mit natürlichem abgang.

die 2. icsi beginnt in ca 3 wochen.

auch wenn ich um alles in der welt nicht hoffe das die nächste icsi negativ ist kann es ja trotzdem sein, man muss ja realistisch bleiben;-)

eine 3. könnten wir uns nicht leisten, wenn ich aber lese das eine iui im vergleich zur icsi so wenig kostet könnten wir uns da noch ein paar versuche im laufe der zeit leisten, nur hätte es sinn ?

ich suche nur nach lösungen da der druck sonst enorm ist wenn ich weis der nächste versuch ist der letzte, wenn ich wüsste es könnte irgendwie weitergehen würde es mir sicher besser gehen, ihr versteht#augen#schein#hicks

also wieviel #schwimmer habt ihr ?

lg und #danke schonmal

Beitrag von ems545 29.09.08 - 15:17 Uhr

Hallo,

auch wir haben ein miserables SG (OAT III). Laut meiner Frauenärztin kommt es weniger auf die Anzahl der Schwimmer an (wir hatten nach der Aufarbeitung ca. 1/2 Mio.), sondern vielmehr darauf, wie "gut" diese sind - denn das schwierigste ist wohl nicht, den Weg zur Eizelle zu finden, sondern durch die Hülle einzudringen. Dafür müssen die Jungst richtig fit sein.

Bei uns lagen die Chancen leider nur bei 5% - und es hat sich bewahrheitet - leider negativ.

Wir haben deshalb direkt mit der ICSI weitergemacht, und jetzt warte ich auf das Ergebnis vom BT vom heutigen Morgen.

Grüsse
Stella

Beitrag von -edda- 29.09.08 - 21:55 Uhr

Hallo!

Also unser Arzt erklärte uns, daß eine IUI bei uns nicht wirklich erfolgversprechend wäre. Damit die Eizelle sich für die Befruchtung "öffnet" müssten schon einige Spermien anklopfen um sie in einen befruchtbaren Zustand zu bringen. War für mich auch neu, genauso wie die Tatsache, daß Spermien "riechen" können. Die Natur-ein Wunder :-)

Er sprach von ca. 300 000 #schwimmer , die haben wir nicht. Daher steht bei uns nun auch die erste ICSI an.

Viele Grüße und viel #klee
-edda