Wie lang hält sie das durch?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chenonceau 29.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo,

ich mach mir Gedanken um meine Freundin. Die räumliche Distanz (300 km) und meine Arbeit lassen es nicht zu, dass ich sie täglich besuchen kann.
Kurz. Sie hängt im Moment in einem tiefen Loch. Ihre Ehe ist am Ende. Sie hat sich unglücklich verliebt, jedoch ohne dies erwiedert zu bekommen. Nun ist sie in eine Art Hungerstreik getreten. Bekomm jetzt alle paar Tage eine sms, dass sie wieder umgefallen ist, sogar mit Platzwunde und anschließendem Nähen.
Ich hab versucht auf sie einzureden, dass es quatsch ist. Sie muss wenigstens etwas essen. Jetzt schrieb sie mir, dass ihre einzige Nahrung aus Kaffee und 20 Zigaretten am Tag besteht. Super. Ich lauf hier im Kreis, weiß nicht was ich tun soll. Wie kann ich ihr helfen? Wie lang hält sie das noch aus?

Gruß Chen

Beitrag von christinamarie 29.09.08 - 15:52 Uhr

Kannst du mit jemandem in ihrer Stadt Kontakt aufnehmen? Eltern?

Ansonsten den Sozialpsychiatrischen Dienst ihrer Stadt anrufen und die Situation schildern. Deine Freundin braucht dringend Hilfe und evtl. eine stationäre Behandlung.

LG
Christina

Beitrag von chenonceau 29.09.08 - 18:57 Uhr

Nein, leider hab ich keine weiteren Kontaktadressen. Sie hat nur ihre Schwiegereltern.

Das Problem, sie hat eine Freundin, die sie am WE schon zurecht gerückt hat, was nichts brachte. Sie raucht und raucht. Isst nichts. Vorhin schrieb sie mir, dass sie heut abend mit Kollegen weg geht zum Essen. Mit Sicherheit nichts essen wird, dafür aber trinken. Toll und sie hat noch ne Stunde im Auto bis nach Hause.
Heut auch wieder diese Andeutung sich das Leben zu nehmen. Das macht mich alle.
Hab ihr gesagt, sie soll sich krank schreiben lassen. Nein, sie macht so lang bis sie umfällt und nicht mehr aufsteht. Was soll ich dazu sagen?

Beitrag von christinamarie 29.09.08 - 19:09 Uhr

Ich würde ihr sagen, dass du dir Sorgen machst UND den Sozialpsychiatrischen Dienst anrufst. Und genau DAS würde ich dir auch raten zu tun, gerade wenn sie von Suizid redet. Der Sozialpsychiatrische Dienst wird wahrscheinlich einen Hausbesuch machen und mit ihr reden. Vielleicht lässt sie sich dann helfen oder wird sich helfen lassen müssen.

LG
Christina

Beitrag von chenonceau 29.09.08 - 19:14 Uhr

Ich kann es versuchen. Sie redet so, sie liebt eh keiner, keiner braucht sie.
Ich ruf da an. Anders gehts nicht. Ich googel mir die Nummer. Hoffe, dass ich Erfolg hab.

#danke
LG Chen

Beitrag von lena84 29.09.08 - 19:56 Uhr

im wirklich ernsten fall kannst du auch den notarzt hinschicken (oder in einer psychiatrischen klinik anrufen), dann würde sie zwangseingewiesen werden und müsste evtl auch dort bleiben wenn sie sich selber oder andere gefährdet (was sie ja mit suizidgedanken andeutet).

das ist zwar eine krasse, aber vielleicht wirksame methode. wenn sie erstmal in der klinik ist und dort mit jemandem spricht KÖNNTE das was bringen.

ein versuch wärs wert, wenn alles andere nichts bringt. sollte sie aber keine gefahr für sich selber drstellen, dann darf sie wieder gehen.

vielleicht begeht sie nicht aktiv suizid aber dafür passt sie nicht auf sich auf (z.b. indem sie alkohol trinkt und auto fährt...). schließlich könnten auch andere menschen gefährdet werden!

lg und alles gute!!!!!!!