wunsch nach 3. kind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mightyducks 29.09.08 - 14:07 Uhr

hallo zusammen

wir haben zwei tolle und gesunde kinder. bei uns war immer der wunsch nach zwei kindern da. vier von unseren kollegenpaaren erwarten nun das dritte. wir wollen nach wie vor keines mehr, sind einfach sehr glücklich, so wie es ist (was wir auch immer so kommuniziert haben). jetzt werden wir dauernd gefragt.... und, bist du auch wieder schanger?...

wie seht ihr das so? wie viele kinder habt / wollt ihr? ist nur so eine interessensfrage von mir.

liebe Grüsse Andrea mit Emily Lisa (22.11.05) und Dean Ryan (27.06.07)

Beitrag von yaseminyr 29.09.08 - 14:13 Uhr

Hallo,

wir haben ein Sohn der ist jetzt 16 Monate alt und ich bin jetzt im 5. Monat Schwanger (Wunschkind). Ich werde immer gefragt ob ich ungewollt Schwanger geworden bin....
Wir wollen eigendlich auch nur zwei Kinder. Ich sage eigendlich weil falls ich mal wirklich ungewollt Schwanger sein sollte würden wir es nicht abtreiben lassen. Aber man hat ja viele Methoden um eine Schwangerschaft zu verhindern.

Also ich finde es normal das ihr nur zwei Kinder haben wollt.
Und die Fragen... was will man machen manche Leute sind halt so....
#blume
LG
Yasemin mit Ahmet-Yasin (16 Monate) und #ei (5. Monate)

Beitrag von mightyducks 29.09.08 - 14:18 Uhr

Als isch mit Dean Ryan schwanger war, haben mich auch viele gefragt,..."wow, so schnell wieder, ist das gewollt?...
Ja, wir wollten so schnell ein zweites und hatten das riesenglück, dass es gleich eingeschlagen hatte beim 2. ÜZ.
Also eins ist klar, wenn es noch eins reinschneien würde, ich würde nie im leben abtreiben. Dafür liebe ich kinder zu sehr.
aber ich nehme brav die Pille und in ca einem Jahr muss/darf/geht mein mann dann unters messer;-)

lg Andrea

Beitrag von yaseminyr 30.09.08 - 13:20 Uhr

Hallo

dein Mann geht unters Messer #schock MUSS oder FREIWILLIG?
meiner würde das niemals machen.

Aber wie gesagt die Pille Spirale oder Kondom es gibt ja auch andere Methoden. Deswegen ist es kein Problem.
Mann muss es nur durchziehen und nicht sagen
"Sch.... bin wieder Schwanger er wollte kein Kondom und ich vertrage die Pille nicht...... " (gibt viele die das machen)

LG
Yasemin

Beitrag von buzzelmaus 29.09.08 - 14:19 Uhr

Hallo Andrea,

manche Leute stellen Fragen 'kopfschüttel'! Schon komisch!

Also ich wollte immer zwei Kinder haben. Im Moment bin ich aber mit Vollzeitjob und unserer Tochter voll und ganz ausgelastet. Und als nächstes möchte ich auch erstmal, dass Emily 2009 getauft wird und wir 2010 heiraten.

Ausserdem muss es auch finanziell erstmal besser bei uns aussehen (mein Mann macht seine Meisterprüfung), damit ich mich auf ein zweites Kind einlassen kann. Will dann nämlich reduziert arbeiten. Deshalb warten wir damit noch!

Aber wie heißt es doch so schön, Vorfreude ist die beste Freude!

Wenn Ihr das Gefühl habt, Ihr seit komplett, dann seid Ihr das auch. Und was andere erzählen ist dann nebensächlich!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von moonerl 29.09.08 - 14:25 Uhr

Hallo,

*laß die Leute reden*
Wir wollten und haben 4 Kinder :-D

Grüßle :-)

Beitrag von celia791 29.09.08 - 16:03 Uhr

Hallo Andrea,

wir wollten immer zwei, haben jetzt zwei und werden auch dabei bleiben.
Wir werden auch immer gefragt, wann denn das Dritte kommt, aber dass wird definitiv nicht kommen.
Ich finde, dass zwei Kinder genug sind, drei wären mir echt zu anstrengend und ausserdem kann man zwei Kindern mehr bieten, als dreien.
Zwei Freundinnen von mir haben 3. Die eine kommt ganz gut zurecht, obwohl die 3 immer abwechselnd krank sind und sie echt besch.... Nächte haben.
Die andere meinte letztens nur: "Derjenige, der mir nochmal erzählen will, dass das Dritte nur so nebenherläuft, der bekommt einen Tritt in den Hintern".
Sie meinte, dass das die Arbeit verhundertfacht. Vor allem nachts.

Lg Celia mit Hannah *23.12.2004 und
Nicolas Elias *11.01.2008

Beitrag von baldurstar 29.09.08 - 20:52 Uhr

also ich kenn unter andrem ne 5fach mutti und die würde sagen das wenn zwei da sind die andren nebenher laufen...

wegen der nächte tja naja das geht auch vorbei.

denke du kannst diese bekannte nicht so als beispiel anführen da sie sich scheinbar mit den 3 kindern überfordert fühlt. die meisten sind das aber nicht sondern sind froh um jedes ihrer kinder. da hat es neulich im magazin in urbia nen sehr netten bericht gegeben über mehrfach muttis bzw. großfamilien. wo viele mit einem kind schon jammern es wäre soooooo stressig sagen die mit vielen kinder meist nur das geht schon wenn man will.
mhm.

wegen dem bieten das halte ich für quatsch. was kann ich zwei kindern bieten was ich nicht dreien auch bieten kann?
liebe für die eigenen kinder ist ja wohl unbegrenzt vorhanden...und das materielle tja da muss man dann eben sehen das man s finanziell gut auf die reihe bringt z.b. durch nen nebenjob oder ähnliches.
wo ein wille da auch ein weg :)

ich habe im übrigen mit meinen zwei söhnen nachts gar keine arbeit...werde also ab dezember mit einem kindchen wieder ne weile das haben mit füttern und das sehe ich nicht als tragisch an.
weil auch nummer drei wird irgendwann durchschlafen .

Beitrag von baldurstar 29.09.08 - 20:47 Uhr

hm also mein großer ist ein pillenunfall aus einer früheren beziehung, und das beste was mir je passiert ist.
ich kam dann mit meiner jugendliebe wieder zusammen, wir zogen dirrekt zusammen, verlobten uns und haben geplant den kleinen leo "gemacht".
der große war 18 monate als sein brüderchen auf die welt kam.
eigentlich wollte ich danach kein kind mehr. ich hatte immer gesagt ich will mal zwei kinder. war auch alles super.
dann trotz cerazette ... schwanger...also kommt im dezember nun das dritte kind. nicht geplant aber nach anfänglicher panik meinerseits nun doch sehr willkommen. mein mann hat sich sofort total gefreut ich hab sehr lang gebraucht mich zu freuen.
wollte ihn nun ende des jahres zur vasektomie schicken damit nich noch ein unfall dazu kommt...aber nun denke ich lassen wir das erst mal und ich werde mir die 3 monatsspritze dann holen.
da die pille wegen darm problemen bei mir leider nicht richtig wirkt.
eigentlich wollte ich eben nur 2 aber jetzt wo nummer 3 bald kommt bin ich davon abgekommen uns die tür für ein 4. kind komplett zu verschliessen.
mal sehen *g