Babyplanung nach Ausschabung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lillih101 29.09.08 - 14:22 Uhr

Hallo Mädels.

Leider war meine Schwangerschaft nach der 10.Woche zu Ende. Der Wurm wollte einfach nicht wachsen - sein Herz hörte auf zu schlagen... Alles ganz traurig! Am Schluss stand es fest: Ausschabung. Die hab ich nun seit 3 Wochen hinter mir.
Meine Frage: Wie lange danach habt ihr wieder einen Versuch gestartet? Und ist das Gefühl, dass es wieder nix werden könnte mit der Zeit ein wenig gesunken? Oder bleibt die Unruhe im Herzen?

Liebe Grüße
-Lilli-

Beitrag von karen0702 29.09.08 - 14:28 Uhr

Hallo Lilly... erst mal eine #kerze für dein #stern...

ich weiß, wie das ist... hatte genau heute vor 4 Wochen meine MA mit AS..

und was soll ich sagen: ich halte mich nicht wirklich an die Hinweise vom Arzt von wegen 3 Monate warten!

Er hat nämlich irgendwann mal zu mir gesagt, wenn der Körper nicht in der Lage ist, ss zu werden (weil eben irgendwas nicht stimmt) dann wird er es auch nicht...

und ich denke, mein Körper wird sehr wohl wissen, ob er eine SS jetzt zulässt oder nicht... deshlab haben wir gleich in der Familienplanung weiter gemacht...
und das ist auch ein kleiner Trost für uns, obwohl wir natürlich immer noch sehr traurig über unser #stern sind!

wenn du dich körperlich und emotional in der Lage fühlst, dann kannst du sicher wieder fleißig üben...
ich drück dir die Daumen und wünsche dir von Herzen, dass es schnell wieder klappt und du die Traurigkeit überwinden kannst!

Beitrag von houtbay0815 29.09.08 - 14:35 Uhr

Das tut mir leid, war nicht so weit wie Du (6.SSW) aber kenne Deine Gedanken... ich versuche es jetzt seit dem seit einem halben Jahr und hätte bei einem positiven Test SOFORT die Angst dazu im Nacken... aber ohne Risiko keinen Erfolg, also muss man da wohl durch... die Angst bleibt (wir haben sofort wieder losgelegt...),

lieben Gruß, Anja

Beitrag von lillih101 30.09.08 - 12:41 Uhr

Hallo Anja,

danke für deine Antwort.

Wie ich aus einigen Beiträgen herausgelesen habe, bleibt die Angst im Nacken auf jeden Fal in den ersten 12 kritischen Wochen. Fau wird erst ruhiger, wenn sich das Kleine bewegt und man es spüren kann...
Wir machen uns sicherlich zu viele (negative) Gedanken über eine erneute SS.
Ich wünsch dir viel Erfolg und drück die Daumen.

Herliche Grüße
-Lilli-