wie kann ich ihr nur helfen??? (nichts für schwangere!!!)

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von gabi29 29.09.08 - 14:27 Uhr

hallo,

meine freundin hat vor zwei wochen einen routine-us gehabt in der 21.ssw. da hat die ärztin einen schwarzen fleck im kopf des ungebohrenen gefunden. das kann alles und nichts bedeuten. also ab in die klinik zur feindiagnostik. sie musste 4 tage auf den termin warten, die die hölle waren. ich (selbst in der jetzt 33.ssw) fuhr sie dort hin. da wurde dann festgestellt, das kind hat einen white-spot, darmverdickung und (was das schlimmste war) kien gehirnband, also anstatt zwei gehirnhälften gabs nur ein grosses. diagnose: trisomie 21 oder mucoviszidose. auf anraten der ärztin in der klinik lies sie sich fruchtwasser abnehmen, um den genauen grad der behinderung festzustellen. dies passierte an einem mittwoch. wir waren am boden zerstört.
am freitag bekam sie einen anruf von ihrer frauenärztin die klinik hat ein fax zukommen lassen in dem stand "es wurde ein fruchtwasserschnelltest gemacht. zu 98% keine chromosomenschäden". alle atmeten auf. aber der grosse test wird erst am nächsten mittwoch fertig sein. wir waren alle super positiv eingestellt, das alles in ordnung sei...bis nächsten mittwoch.
meine freunding fuhr mit ihrem mann in die klinik. mittags bekamm ich einen sms von ihr. das fruchtwasser ist verseucht mit cytomegalie. das ist eine art herpesvirus. das kind ist auf jeden fall taub und blind. und im laufe der schwangerschaft können noch einige organschäden hinzukommen. die ärzte haben ihr gesagt, bis zum darauffolgenden montag wollen sie eine entscheidung ob sie das kind behalten will oder nicht.
sie wollte nich eine zweite meinung und ist zwei tage später (das war letzten freitag) in ein anderes kh gefahren. die ärzte dort stellten noch so viele krankheiten von dem zwerg fest, wasser im kopf, kleinhirn hat aufgehört zu wachsen, evtl. deformierung des kopfes, balkenmangel, noch ein anderer virus, echodichter darm. ich weis nicht was noch alles. es ist ein wunder das das kind so weit gekommen ist.
das schlimme ist das das kind eigentlich gar keine lebensqualität hat, sollte es die schwangerschaft überstehen. aber meine freundin hält sich an dem gedanken fest das es vielleicht gar nicht so schlimm ist. ich versteh sie voll und ganz. ich könnte auch keine entscheidung treffen. da muss sie leider mit ihrer familie durch. und ich würde ihr so gern helfen. aber ich weis nicht wie. und ich glaube unsere freundschaft zerbricht. ich hab hoffentlich bald einen gesunden buben im arm und sie entweder ein schwerst behindertes oder gar keins.
und was noch hinzukommt, als ich erfahren hab das sie einen virus hatte, hab ich bei meinem frauenarzt angerufen, ob ich mich da anstecken könne. er hat gesagt ich soll sofort vorbeikommen zum blutabnehmen und ich soll abstand halten von meiner freundin. als ich ihr das erzählt habe ist sie voll ausgetickt von wegen sie ist doch keine tickende zeitbombe und dann müsste sie ja in quarantäne gehen und sie habe doch die ärzte darauf angesprochen und sie sei nicht ansteckend, mein arzt sei doch verrückt. ich hab ihr dann geschrieben sie müsse mich auch verstehen, hab auch angst um mein baby.
seitdem ist funkstille...
und ich weis gar nicht wie sie sich heut entschieden hat. ich würde ihr doch so gern helfen. kann ich das überhaupt? soll ich warten bis sie auf mich zugeht?

könnt ihr mir einen rat geben?

glg, gabi mit hoffentlich gesundem baby im bauch (die jetzt noch eine stunde auf ihr testergebnis warten muss)

Beitrag von jacky 29.09.08 - 14:34 Uhr

Das ist ja schrecklich. Aber zuerst solltest du dich selbst ein wenig beruhigen. Wenn sie ansteckend wäre, würde es ihr doch auch schlecht gehen, oder? Und dann würde man sie doch gar nicht rumlaufen lassen und hätte ihr gesagt, dass sie ansteckend ist. Also wirst du bestimmt nichts haben, bzw. dein Baby.

Ansonsten postest du vielleicht am Besten noch mal im "Leben mit Handicaps". Dort findest du evtl. Frauen, die Kinder mit vergleichbaren oder gleichen Krankheiten haben.

Alles gute!

Beitrag von lampe123 29.09.08 - 18:14 Uhr

Hallo!

Cytomegalie läuft als normale Erkältung ab. Man hat also eine normal grippalen Infekt und der Auslöser ist das CMV (Cytomegalie-Virus). Ist normal ungefährlich, außer für Schwangere die nicht immun dagegen sind. Ca. 20% der Menschen in Deutschland haben dieses Virus noch nicht durchgemacht. Leider wird man über diese Erkrankung und ihre Gefahren während einer SS nicht aufgeklärt. Ich musste diese Ängste um mein ungeborenes Baby selbst erfahren und wünsche es keinem.

LG

Beitrag von 1.zwilling 29.09.08 - 14:37 Uhr

Hallo Gabi,
schau mal im Internet unter Cytomegalie, da gibt es eine Selbsthilfegruppe von einer erfahrenen Mutter ( Sabine).
Sie hat vieles selber mitgemacht und kann deine Freundin vielleicht beraten..

Gruß Carola

Beitrag von mama33 29.09.08 - 16:01 Uhr

Oh Mann Deine Freundin muss aber auch was erleiden!
Das tut mir echt leid!
Und das Sie auf Deine Reaktion,von wegen ansteckend,so reagiert,ist doch nur normal.
Sie hatte sich auf ein gesundes Kind gefreut und muss von einmal all Ihre Wünsche und Träume begraben.

Ich wünsch Dir natürlich alles Gute,dass bei Dir alles gut weiter verläuft.

Liebe Grüsse.

Michaela

Beitrag von kanische 29.09.08 - 17:40 Uhr

hallo genau das gleich ist meinem Onkel und meiner Tante passiert. Ihr erstes Kind hatte kein Gehirn. Sie haben sich gegen das Kind entschieden, da es den Ärzten nach nicht lebensfähig gewesen wäre. Sie hat es dann normal zur Welt gebracht. Es war eine wirklich schwere zeit für uns alle. Sie hatten sich so sehr Kinder gewünscht, hatten gerade geheiratet. Zum Glück ist meine Tante sehr schnell wieder schwanger geworden. Und heute hat sie zwei gesunde Jungs von 4 und 6 Jahren! Ich hoffe dass diese Geschichte deiner Freundin vielleicht Kraft gibt wenn du ihr sie erzählst!

LG

Beitrag von lampe123 29.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo!

Erstmal finde ich deine Reaktion vollkommen ok. Ich weiß um diese Angst, bei mir Bestand während der SS auch der Verdacht auf eine CMV-Infektion. Ich würde an deiner Stelle einen Brief an sie schreiben und offen deine Beweggründe und Ängste nochmal darlegen.

LG

Beitrag von sonneschein81 29.09.08 - 21:48 Uhr

Hallo Gabi!

Das hört sich fast so an, wie mein trauriges Erlebniss,mit meiner Tochter Dana. Ich war in der 28. Woche zum Routineultraschall und es wurde festgestellt das mein Baby zu klein war, danach zur Feindiagnostik.
Dort der Schreck mein Kind sollte einen hochgradigen Gendefekt haben. dies bestättigte sich in einen Schnelltest nicht. Unserem Kind ging es im Bauch nicht gut, die Herztöne waren so schlecht, so das ich nach Jena ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Dort fiel der erste Verdacht auf CMV-Vieren. Ich muss dazu schreiben,das ich Krankenschwester bin und von so einer Ansteckungsmöglichkeit nichts wusste. Ich war auch nicht krank, hatte auch keinen Schnupfen.
Meine Tochter kam am 18.05.2007 in der 31.Woche per
Kaiserschnitt auf die Welt mit einer schweren CMV-Sepsis. D.h. eine stark geschwollene Leber und Milz. Diese Organe waren stark geschädigt und konnten ihre Funktion nicht optimal ausführen. Die Erkrankung hat immer einen anderen Verlauf von leichter bis schwerer Behinderung, von Heilung bis Sterben. Meine Dana ist mit 4Monaten eingeschlafen. Die Ärzte konnten ihr leider nicht mehr helfen. Haben immer wieder Hoffnung gehabt. Ich weiss auch nicht wie man deiner Freundin helfen könnte. Ich hoffe sie und die Ärzte finden eine Entscheidung. Sollte das Baby geboren werder, wird es ein langer Kampf mit ganz schweren zu treffenden Entscheidungen. Wir mussten unsere ganzen Kraftreserven herausholen, damit es uns heute wieder einigermassen gut geht. Es wurde uns gesagt, dass ich
Antikörper habe und dies nicht mehr passieren kann.


Viel Kraft für deine Freundin






Beitrag von boesemaus7 01.10.08 - 11:27 Uhr

Hallo Gabi
Darf ich fragen wie dein ergebnis ausgefallen ist? Drück dir so die Daumen das nichts ist, und viel Kraft für deine Freundin, wie hat sie sich denn entschieden?
LG Andrea