Englischen mit nordischem Namen kombinieren???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunny-girl27 29.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo ihr lieben,
und zwar gehts bei uns auch mal um den Namen.

Wir haben schon einen und zwar soll unser kleiner Matthew heißen. Wir wollen auch noch einen Zweitnamen dranhängen, am liebsten den vom Papa, der Harald heißt.

Findet ihr dass das zusammen passt? Ich bin mir nicht so sicher ob das gut wäre. Wäre nett wenn ihr mir eure Meinung schreiben würdet.

Dankeschön im Voraus
lg Sonja

Beitrag von luditolman 29.09.08 - 16:29 Uhr

Matthew Harald? Geht ehrlich gesagt ueberhaupt nicht fuer mich.
wie waers mit Matthias Harald? Klingt doch gleich viel besser.

Weiss auch nicht wieso man immer alles verenglischen will. Leb in der USA und finds SCHRECKLICH wenn man in Deutschland/Schweiz/Oesterreich versucht Matthew auszusprechen.

Meine meinung! :)

Viel glueck mit der namens-wahl. PS: lass dich nicht zusehr beeinflussen, ist immerhin dein kind! :)

Beitrag von joulins 29.09.08 - 19:03 Uhr

Hallo Sonja!

Und wenn ihr statt Harald einfach "Harold" nehmt? Fände ich ziemlich klasse. #cool

Matthew Harold ist eine gelungene Kombination.

Gruß von Joulins

Beitrag von blaue-blume 29.09.08 - 19:27 Uhr

hi!


sorry, das geht ja garnicht...wie wäre als alternative zu matthew:

matthis
matthias
matteo


die idee mit matthew harold finde ich auch nicht schlecht, allerdings find ichs immer problematisch, namen aus einer anderen sprache zu vergeben...es gibt einfach viele menschen, die die aussprache nicht hinbekommen...willst du nen kleinen mässju?

ich finde, matthis harald klingt richtig gut, ist nicht zu häufig und auch erwachsenentauglich...


lg anna

Beitrag von widowwadman 29.09.08 - 21:13 Uhr

Wenn du fremdsprachliche Namen so problematisch findest, warum schlägst Du dann Matteo vor?

Beitrag von blaue-blume 01.10.08 - 18:32 Uhr

weil ich finde das der name vom klang her nicht so fremd klingt wie ein englischer/amerikanischer name etwa.

Beitrag von christinamarie 29.09.08 - 20:16 Uhr

Wenn die Menschen alle Matthew aussprechen könnten, wie in USA/England usw., dann passt es und ist auch ein netter Name. Mässiu (wie viele hier sagen werden) ist grausig.

Wie ist es mit Matthis, Matthias, Matti, Matteo usw.

LG
Christina

Beitrag von haseundmaus 30.09.08 - 07:52 Uhr

Hallo!

Hm, das find ich etwas schwierig. Wirklich zusammen passen tun die beiden Namen nicht. Ich würde in dem Fall keinen englischen Namen nehmen.

LG,
Manja