Hallo ganz neu hier

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rennee 29.09.08 - 15:35 Uhr

Ihr lieben,
Hallo ab heute werde ich mich zu Euch gesellen wenn ich darf. Seit ein paar Stunden habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Schwupp die Wuppp geht auch die Hektik um. Ich soll mich Hyparinisieren ..und bald allein...
schluck,#kratz

Wer hat da Erfahrung?

Danke im vorraus,
RNE

Beitrag von filou-08 29.09.08 - 15:53 Uhr

Ersteinmal herzlichen Glückwunsch zur ss!

Aber so richtig verstehe ich dich nicht #kratz

Liebe Grüsse janine + Bauchzwerg 30ssw#sonne

Beitrag von leira29 29.09.08 - 15:56 Uhr

Willkommen!

#herzlich Glückwunsch das dass Üben so erfolgreich war... ;-)

Meinst du Heparinisieren? Also ein Mittel zum Blutverdünnen nehmen? bzw. Spritzen

Beitrag von rennee 29.09.08 - 16:03 Uhr

...#stern ja genau das meine ich. Heparinisieren..wer kennt das?
danke für Eure Antworten,

gr
rne

Beitrag von leira29 29.09.08 - 16:20 Uhr

Hallo Rennee!
Wahrscheinlich können Dir andere Schwangere und Mütter die das auch erlebt haben besser bescheid sagen warum , wozu, wie etc.
Ich versuch es trotzdem mal:
Beim heparinisieren geht es darum das Du Dir (meist 1x täglich) eine kleine Injektionsnadel in das Unterhautfettgewebe piekst. ( Bauch oder Oberschenkel) So wie Zuckerkranke die sich Insulin spritzen müssen.
Weshalb Dein Arzt das als nötig erachtet und auch wie Du es machst, kann er( oder die Arzthelferin) Dir zeigen.
Heparin "verdünnt" das Blut, damit möchte man vermeiden das sich ein Blutpropf bildet, der dann eine Thrombose o. a. auslösen kann.

Hoffe das war erstmal eine kleine Info+ Hilfe.

Beitrag von mukmukk 29.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo!

Ich gehe davon aus, dass Du aus irgendwelchen Gründen (Gerinnungsstörung) Heparin spritzen sollst, richtig? Das ist alles halb so wild. Der Arzt bzw. die Assistentin zeigt Dir genau wie Du das machen musst. Ich spritze jetzt auch schon seit gut drei Wochen Fragmin (ist so ähnlich wie Heparin). Das sind kleine Fertigspritzen, die unter die Haut am Bauch gespritzt werden. Die Einstichstelle wird mit einem kleinen Alkoholpad (aus der Apotheke) desinfiziert, dann nimmt man sich eine Hautfalte am Bauch, kneift diese zusammen und sticht die Spritze ein. Das brennt manchmal etwas, ist aber erträglich. Es gibt sicher unangenehmere Dinge im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft! :-) Hauptsache Mama und dem Krümel geht es gut!

LG,
Steffi

Beitrag von rennee 29.09.08 - 17:01 Uhr

Ihr Lieben,
vielen Dank das hilft mir weiter. Ich hatte zwei FA und in diesem Zusammenhang bin ich untersucht worden hier in der Charite in Berlin. Bei dieser Untersuchung kam herraus, dass ich wohl eine Tendenz genetisch hätte aber diese ja nichts sagen muss. Aber im Zuge der FGten hat sich die FA und der Arzt in der Charite geeinigt es wäre besser mit Heparin anzufangen. Darüber bin ich jetzt aufgeklärt worden. Habt vielen Dank für Eure Antworten. Es ist alles sehr aufregend....

vielen Dank und ja Euch allen alles Gute

rne+#ei