Angst!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiara5 29.09.08 - 15:57 Uhr

Hi,
erst mal in kürze meine Geschichte: Bin Anfang diesen Jahres (nach 2 Jahren Übung) entlich schwanger geworden, hatte aber leider eine Fehlgeburt in der 12.SSW. :-( Das Herzchen hatte einfach aufgehört zu schlagen!

Naja, jetzt bin ich wieder schwanger aber noch ganz am Anfang (ca. 6. SSW). Kann mich über diese Schwangerschaft gar nicht so freuen wie über die Erste. Hab Angst das wieder was passiert. Ich weiß, die warscheinlichkeit ist kleiner aber trotzdem.

War auch schon bei der FÄ, hab gedacht es werden schon die ersten Untersuchungen gemacht, aber sie meinte das sie das erst später (in 2 Wo.) macht. Sie hat einen Ultraschall gemacht und man sah ein kleines Pünktchen. Sie sagte dann das ich schwanger bin aber sie noch keine intakte Schwangerschaft attestieren kann. Kann in einer Woche (Donnerstag) noch mal kommen falls ich neugirig bin um nachschauen zu lassen ob es sich weiter entwickelt. Sie hat noch nicht mal ausgerechnet in welcher Woche ich bin. Das hab ich im Internet gemacht.
Hab mich richtig sch.... gefühlt nach dem Termin. Gar nicht glücklich.

Kennt jemand so was?

LG

Beitrag von biene_1980 29.09.08 - 16:01 Uhr

Hallo
du hast einfach angst.
und man kann erst eine schwangerschaft bestätigen wenn das herzen schlägt
und glaub mir wenn beim nachsten mal das herzen schlägt und gewachsen ist wirst du dich freuen.
vielleicht hast du einfach die schlechte erfahrungen im Hinterkopf


lg kerstin

Beitrag von mela3108 29.09.08 - 16:03 Uhr

Ja ich kenne das Gefühl. Als ich das erste Mal schwanger war, bekam ich leider in der 11 SSW eine AS, da das Herz auch einfach aufgehört hat zu schlagen :-(. Ich bin 6 Monate später wieder schwanger geworden und hatte die ganzen 9 Monate solche Angst.
Es ist alles gut gegangen :-) !! Meine FA meinte, dass Risiko nochmal eine FG zu haben, ist sehr gering. Sie meinte auch, wenn ich zuviel Angst habe kann ich jederzeit vorbei schauen. Ich habe es auch ein paar Mal in Anspruch genommen und danach ging es mir besser.

In der 6 SSW kann man außer einem Pünkchen noch nicht viel sehen. Das klappt schon, ganz sicher !!

LG
Melanie

Beitrag von ellenhirth 29.09.08 - 16:04 Uhr

Hallo!

Ja das kenne ich bei mir wurde bei 6+6 der erste US gemacht und man sah zwar den Fruchtsack und die Embryonalanlage aber halt noch kein Herzchen was zu sehen sein muss um eine intakte SS zu attestieren.
Ich musste dann aber 2 wochen warten weil mein FA die woche drauf im Urlaub war. Ich habe mich zwar gefreut aber die Angst das das Herzchen vielleicht doch nicht schlägt überwiegte, habe mich für diese Zeit bis zum nächten US krank schreiben lassen aus Angst, das ich es verliere weil ich es auf der Arbeit ja noch nicht bekannt geben konnte. Zu meiner Vorgeschichte ich habe als Altenpflegerin gearbeitet und wir haben über 5 Jahre versucht schwanger zu werden. Dann bei 8+6 kam die Erlösung das Herzchen schlug und der Mupass wurde angelegt.
Ich drücke dir herzlich die Daumen das alles gut geht schon dich schön und versuche mal egoistisch zu sein, damit du es diesmal nicht verlierst. Gabs denn einen bestimmten Grund warum du eine FG hattest?

Liebe Grüße

Ellen + #baby Prinzessin (?) 33+4

Beitrag von kiara5 29.09.08 - 17:53 Uhr

Hallo Ellen,
die Ärztin meinte es war nicht gesund (Mongoloid/Herzfehler oder beides) aber nach der AS kam kein Ergebnis raus. Sehr wahrscheinlich kann man bei so kleinen noch nicht feststellen an was es lag.
Ich bin Arzthelferin und hab direkt bescheid gesagt weil es mir zu gefährlich war noch 3 Wochen im OP zu arbeiten.
Vielen Dank für Dein Mutmachen :-)

LG
Kiara

Beitrag von sisi08 29.09.08 - 16:05 Uhr

Ging mir genauso. Ich hatte im Februar auch eine Fehlgeburt.

Ich hab auch bis zur 15. gebibbert bei der 2. Schwangerschaft. Aber es hilft nichts, du musst versuchen, Vertrauen zu finden und dir immer wieder sagen: Das hier ist eine neue Schwangerschaft, die nichts mit der vorangegangenen zu tun hat.

Die Angst ist bei mir noch heute da (25. SSW), aber die wirst du auch nie ganz verlieren.

Versuche, positiv zu denken und sei froh und dankbar, dass du gleich wieder schwanger werden durftest!

Alles Gute!

Beitrag von flitterbaby 29.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo :-)

Mir ging es genau wie dir: Hatte auch eine FG (allerdings schon in der 5/6. Woche) und war dann wieder schwanger beim Frauenarzt. Man sah dort wie bei dir auch "nur" ein Pünktchen und ich musste 2 Wochen warten.

Klar, die Angst ist immer da, dass einem sowas nochmal passiert und das lähmt einen auch in seiner Freude. Ich glaub, das ist ganz normal und gehört wohl einfach dazu. Ich hatte Angst bis zur 12. Woche, danach ging es dann besser.

Vielleicht tröstet dich meine Gewschichte etwas, denn ich bin jetzt in der 19. Woche und alles ging gut bis jetzt. toi toi toi :-) Und noch was: ich habe 2 sehr gute Freundinnen, die ebenfalls beide (!) erst eine FG hatten und dann direkt anschließend ein gesundes Baby zur Welt gebracht haben! Lass dir also Zeit und versuche deine Ängste zu verdrängen! Ich drück dir die Daumen, dass alles gut verläuft und du in 2 Wochen schon viiiieeel mehr siehst!!

Liebe Grüße,

flitterbaby + #ei

Beitrag von kiara5 29.09.08 - 17:56 Uhr

Hi,
danke, Du hast mir Mut gemacht!!!!!!

LG
Kiara