Frage wegen Vermietung !!! Hilfe !!!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von schnuepperle 29.09.08 - 16:42 Uhr

Huhu,

ich habe ein großes Problem.
Wir haben hier im Haus eine Wohnung zu vermieten und ich habe gestern eine Anzeige gefunden, wo ein Paar eine Wohnung sucht, die eigentlich genau auf unsere passt.
Also habe ich da gestern angerufen und alle Daten der Wohnung erstmal so erzählt. Außerdem habe ich dann nach Haustieren gefragt und die 2 hätten noch 2 Perserkatzen. Ist für mich vollkommen ok.
Wir haben dann ausgemacht, heute abend 18.00 h nochmals zu tel., da die 2 sich noch eine andere Wohnung anschauen wollten heute.
Das Gespräch mit dem Mann war beendet. 5 Min. später rief seine Frau an, um nochmals nach der Gartennutzung zu fragen und ließ dann ganz beiläufig im Gespräch einfließen, dass sich noch mehrere Terrarien hätten. (Schlangen).
Nach längerem hin und her wäre der Mann auch bereit, diese abzugeben, sie kamen gestern abend noch unangemeldet um sich die Wohnung anzuschauen.
Wir haben ausgemacht, noch eine Nacht drüber zu schlafen und dann heute nochmals zu tel.
Was würdet Ihr machen?
Ich finde es nicht ok, das der Mann auf meine Frage nach Haustieren nicht korrekt geantwortet hat.
Allerdings bin ich echt hin und hergerissen, wenn er bereit wäre, seine Schlangen abzugeben...????
HILFE !!!!

Beitrag von hexenwesen25 29.09.08 - 17:21 Uhr

Wo liegt denn dein Problem mit den Schlangen?
Mich macht es stutzig das er seine Haustiere einfach für eine Wohnung abgeben möchte. Die Frage ist auch wo er die denn hinbringen will??
Das würde mich viel mehr stutzig machen. Irgendwie ist es nachzuvollziehen das er euch die Tierchen verschwiegen hat er wurde ja mit eurer Reakton darauf auch bestätigt. Allerdings wer einmal lügt dem glaubt man nicht...
Ich würde an die nicht vermieten weil das Vertrauen weg wäre allerdings wären für mich Schlangen auch kein Problem.
Lg Nicole

Beitrag von bezzi 29.09.08 - 17:40 Uhr

Ich würde grundsätzlich an keinen vermieten, der eine Wohnungs- Suchanzeige aufgibt.

Beitrag von schnuepperle 29.09.08 - 17:42 Uhr

Warum nicht?

Beitrag von bezzi 29.09.08 - 20:54 Uhr

Weil ich davon ausgehe, dass da was mega faul ist, wenn jemand Geld dafür ausgibt, eine Wohnungs- Suchanzeige zu schalten, obwohl daneben gleich massenhaft Wohnungen angeboten werden.

Der normale Weg ist nun mal, dass die Vermieter ihre Wohnung vermieten wollen und deswegen inserieren, Mieter die Anzeigen durchforsten und passende Wohnungen besichtigen.

Ich bin selber Vermieter. Wenn ich neue Mieter suche werde ICH aktiv und warte nicht, bis ich zufällig eine Anzeige finde.

Beitrag von hoeppy 29.09.08 - 20:00 Uhr

Hallo,

die Antwort würde mich auch interessieren.
Wir haben auch eine Wohnungs-Suchanzeige aufgegeben und haben genau das bekommen was wir wollten.

Man bedenke folgendes:

Manche Vermieter sind scheinbar zu dämlich eine Wohnung gleich auszuschreiben wenn der Mieter kündigt.
Wenn man in die Zeitungen schaut, dann stehen da Wohnungen ab sofort oder in einem Monat.
Wir hatten drei Monate Kündigungsfrist. Wir hätten ewig weiter suchen müssen.

Was soll daran so schlecht sein wenn man ein Gesuch ausschreibt wo man schreibt ab wann genau man eine Wohnung sucht??

LG Mona