Kurz und Knapp: Was kann man tun, um nachzuhelfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rita2210 29.09.08 - 17:01 Uhr

Hi Mädels,

Frage wurde sicher schon oft gestellt dennoch: Was kann ich tun, um meinem Körper in einem Monat etwas auf die Sprünge zu helfen, damit es vorwärts geht?

Ich möchte natürlich nichts tun, was eine "Frühgeburt" auslösen könnte, aber das ist doch unwahrscheinlich, wenn bisher alles gut war oder?

Bin ab Donn. in der 35. Eine Woche später wäre es ohnehin keine Frühgeburt mehr, richtig?

Warte sehnsüchtig auf eure Tips und wünsche euch alles, alles Gute!!!
Rita

Beitrag von kleinenichen 29.09.08 - 17:02 Uhr

Wieso willst du >nachhelfen#kratz

Du bist erst donnertsag in der 35 SSW#gruebel


Lass doch die natur entscheiden:-[was soll das denn!

LG

Beitrag von rita2210 29.09.08 - 17:14 Uhr

Nicht aufregen, war doch nur ne Frage. Ich hole es doch nicht auf Teufel komm raus. Natürlich macht die Natur was sie will.

Also locker ausatmen ok ?! ;-)

Beitrag von struppi. 29.09.08 - 17:04 Uhr

Es heißt, daß es ab der vollendeten 37. ssw kein Frühchen mehr ist.
Und was immer du auch ausprobierst: Wenn der Zwerg noch nicht will, dann will er eben nicht ;-)

Wehenfördernd sollen ansonsten sein: Zimt, heißes Bad, Bewegung, Ananas,..... Da gibt es ohne Ende Hausmittelchen. Aber wie gesagt: Die können helfen, müssen aber nicht.

Als Geburtsvorbereitung allgemein kannst du es mit Himbeerblättertee, Heublumensitzbad und Dammmassage versuchen.

lg
Struppi

Beitrag von natalia07 29.09.08 - 17:07 Uhr

ich bin 38+3
und war schon im heißem bad , sex, esse jeden tag ananas , und trinke SStee und Himbeerblütte tee .

und der kleine will nicht einfach also warten ;-)

Beitrag von natalia07 29.09.08 - 17:05 Uhr

würde ich auch sagen warte und ab 36 SSW kannst dan Himbeerblütte tee trinken und warten ;-)

Beitrag von srilie 29.09.08 - 19:25 Uhr

Der Tee ist aber nicht wehenfördernd, sondern macht nur das Becken "weicher"!

Beitrag von inesk 29.09.08 - 17:10 Uhr

Hallo,

abgesehen davon, dass es bei dir recht früh ist, kann ich dir sagen, dass nichts helfen wird, wenn dein Wurm nicht bereit ist. Ich bin in der 40.SSW und habe echt viel ausprobiert: Ananas, Zimt, Rotwein, Sekt, heißes Bad, Treppen steigen, scharfes Essen usw. Nichts hat geholfen, da bleibt nur abwarten ;-)

LG, Ines
ET-3

Beitrag von delirium 29.09.08 - 17:14 Uhr

ab der 37. ssw ist es keine frühgeburt mehr

hast du eine hebamme?

die kann mit dir in der 37. ssw akkupunktur machen um die gebärmutter weich zu machen damit die geburt gut voran geht oder trink himbeerblättertee

den bekommst du in der apotheke und hat auch einwirkungen auf den muttermund

den trinkt man in der 37. woche ca. 2 tassen am tag,38. ssw aussetzten, 39. woche eine kanne am tag und 40. woche wieder absetzen

das ist beides keine garantie das das kind früher kommt,sondern das die geburt vereinfacht wird und vielleicht schneller vorran geht

also alles gute für dich

lg jenny 36. ssw

Beitrag von natalia07 29.09.08 - 17:22 Uhr

warum absetzen in der 38 und 40 SSW?#kratz

ich trinke seit 36 SSW jeden tag eine kanne also 1 liter

Beitrag von kleinenichen 29.09.08 - 18:06 Uhr

Also ich mache die Akkupunktur ab der 36 SSW mit meiner hebbi und himmbeerblättertee kann man auch schon ab der 36 SSW trinken ...aber durchgehend bis 40 oder 42 SSW nix mit absetzetn#kratz

Beitrag von srilie 29.09.08 - 19:26 Uhr

Ich hab das auch gelesen, dass man den zwischenzeitlich absetzen sollte, da sich sonst der Körper zu sehr an die Kräuter gewöhnt! Also eine Woche Pause und dann wieder trinken!

Beitrag von mojoe2109 29.09.08 - 18:24 Uhr

mein gott, was soll das denn??? #klatsch
den rest schaffst du jetzt auch noch, oder?
auf das alles schön wehen auslöst u dann doch nichts o
passiert! #augen

Beitrag von lucy-lustig 30.09.08 - 11:30 Uhr

Sorry aber könnte mich nur aufregen, habe vor wochen hierzu mal meine meinung gepostet, gerne verlinke ich dorthin.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1505962&pid=9710945

Beitrag von rita2210 30.09.08 - 12:25 Uhr

Liebe Lucy,

ich habe bereits einen Sohn und damals nichts genommen oder unternommen, damit er früher kommt, und werde es auch höchstwahrscheinlich jetzt nicht tun. Nichtsdestotrotz interessiert mich nunmal, was man tun könnte, sind ja auch soweit ich gelesen habe, alles, für das Kind ungefährliche Sachen, wie Tees, Bäder und lange Spaziergänge. Und wie gesagt, wenn das Kind noch nicht soweit ist, dann kommt es eh nicht, egal was man unternimmt, außer man würde es absichtlich gefährden durch zu starke Belastung etc.

Keine Ahnung was dir wiederfahren ist, um so empfindlich auf solch einen Post zu reagieren. Ich denke keine werdende Mutter würde die Gesundheit ihres Kindes aufs Spiel setzen, nur damit es eher kommt, so ein Unsinn (sollte das der Fall sein, dann ist diese Person sicher krank und somit nicht zurechnungsfähig). Ich zähle mich nicht zu dieses Kategorie und wollte bloß mal meine Neugierde stillen.

Danke dennoch für deine Meinung und hey, das ist ein Forum, da darf jeder seine Meinung loswerden.

Alles Gute noch für dich
RIta