Was muss der Arzt verschreiben? Spart er etwa an mir?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rita2210 29.09.08 - 17:11 Uhr

Ich nochmal,

mein Arzt, hat mir bisher Eisen verschrieben, weil meine Werte mächtig im Keller waren.

Jetzt meint er auch ich bräuchte Magnesium und weil ich unter starken, äußerst unangenehmen Hämmorrhoiden leide, habe ich erwatet, dass er mir was evrschreibt, darauf sagte er, ich solle etwas von Ratiopharm nehmen. Woraufhin der Apotheker wiederum meinte, im letzten Drittel der SS soll ich sowas überhaupt nicht mher einnehmen, weil da der Wirkstoff Bufexamac drin ist, der stark wehenhemmend ist.
Hat mir dann was natürliches gegeben. Aber der Apotheker meinte zusätzlich, dass selbst wenn ich Magnesium und Salben bräuchte, die mit der SS zusammenhängen, ich das Anrecht hätte, dass der Arzt es mir verschreibt.

Was soll ich denken? Das er an ir spart, aber bei Privatpatienten vielleicht nicht? Soll ich ihn mal darauf ansprechen. Ich meine, ich habe jetzt gut 30 Euro ausgegeben und bis Ende vielleicht nochmal. Ist das fair? Wie meint ihr reagiert der Arzt?

Sory, ist lang, aber ich habe mich geärgert und wollte eure Meinung dazu wissen.

Danke und alles Gute!
Rita

Beitrag von struppi. 29.09.08 - 17:15 Uhr

Ich habe auch Magnesium und Eisen nehmen müssen und habe es nicht verschrieben bekommen. Ebenso Folsäure & Co.

Wieso ist in dem Magnesiumpäparat von Ratiopharm Bufexamac? Das wirkt doch entzündungshemmend und ist hauptsächlich in Salben enthalten? #kratz Mit Wehen hat das doch so gar nichts zu tun *grübel*.
Ich habe übrigens immer für sehr kleines Geld das Magnesium und Eisen aus dem DM (Hausmarke) gekauft.

lg
Struppi

Beitrag von rita2210 29.09.08 - 17:20 Uhr

Nee, nee, in der Hämorrhoidensalbe ist bufexamac enthalten und das wirkt wehenhemmend, laut Apotheker und auch mein Hausarzt hat es mir später bestätigt.

Ich habe eben Magnetrans forte gekauft, weil der Arzt mir nur dieses Präparat genannt hat. Da dachte ich natürlich, dass ich genau dieses brauche, und das kostet 15 Euro nochwas.

Naja, ist jetzt auch egal. Aber der Apotheker hatte mir schon zu verstehen gegebne, dass der Arzt kann, wenn er will, oer auch eben nicht :-)

Danke für deine Antwort.

LG

Beitrag von struppi. 29.09.08 - 17:24 Uhr

Habe übrigens gerade mal recherchiert.
Die Salbe ist jetzt nicht so dramatisch, wie von deinem Apotheker dargestellt. Demnach sollte man in den letzten 6 Wochen schauen, daß man keine großen Hautareale über einen längeren Zeitraum behandelt. Und das macht man ja i.d.R. eher nicht.
http://www.apotheke-online-internet.de/durchblutung-und-venen/haemorrhoiden/p3907485_bufexamac-ratiopharm-creme.html

lg
Struppi

Beitrag von saskia33 29.09.08 - 17:15 Uhr

Mir verschreibt mein FA auch nix,muß es selber bezahlen!!
Glaube sowas bezahlt die Kasse auch nicht mehr!!

Mein Magnesium mußte ich trotz Rezept(grünes) selber bezahlen!

lg sas

Beitrag von beatchen 29.09.08 - 17:19 Uhr

#kratz#kratz..ähm,seit wann bekommt man von seinem Frauenarzt sowas verschrieben??

Folio,Magnesium & Co sind "Privatvergnügen";-);-)
Hat auch nichts mit der Schwangerschaft zu tun...

Lg
Beate

Beitrag von struppi. 29.09.08 - 17:17 Uhr

Ach, nu seh ich, was es mit dem Bufexamac auf sich hatte - wer lesen kann, ist klar im Vorteil! ;-)

lg
Struppi

Beitrag von belala 29.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo Rita,
nein dein Arzt spart nicht an dir.
Viele Medikamente bzw wie MG, ein Spurenelement müssen selbst gekauft werden in der Apotheke.

LG belala

Beitrag von pinselein 29.09.08 - 17:22 Uhr

Hallo Rita,

ich muss alles selber zahlen, zuerst Folsäure und jetzt Jod, Megnesium und Eisentabletten.

Habe in dieser SS schon mindestens 150 Euro aussgeben da ich auch relativ viele Tabletten benötige.

Selbst mein Hausarzt, der eigentlich alles verschreibt, denn er legt sich gerne mit den Kassen an ;-) hat es mir nicht verschreiben können.

Lg Julia

Beitrag von haruka80 29.09.08 - 17:32 Uhr

Hallo!

Ich muß alles selbst besorgen, ohne rezept. Ich bin Privat Patient, daher denke ich, ist das einfach normal, das jeder das selbst bezahlen muß.

L.G.

Haruka

Beitrag von lysistrata67 29.09.08 - 17:34 Uhr

ich musste sogar das Utrogest selbst bezahlen, von Magnesium, Folsäure & Co ganz zu schweigen. Da kommt während der SS einiges zusammen. So ist das wohl als gesetzlich Versicherter. Ich fürchte da müssen wir durch. Mein Freund ist privat versichert, der stöhnt über ständig steigende Beiträge. Ist halt alles nicht das wahre.

Lysistrata mit Babyboy 25 SSW

Beitrag von josili0208 29.09.08 - 17:45 Uhr

Hey Ritinha wie gehts Dir?? #freu

knuddel, jo

Beitrag von sacht736 29.09.08 - 18:13 Uhr

Hallo ,

also ich bin gesetzlich versichert und musste Eisentabletten nicht bezahlen ! Ich habe ein Rezept bekommen gebühren FREI ....weil alles was mit dem Kind zu tun hat muss man nicht bezahlen sondern bezahlt die Krankenkasse( nicht alles aber einiges) ( ich bin bei der AOK).
Also dein Arzt hätte dir Eisen verschreiben können ...wie es aber mit Magnesium ist weiß ich nicht ! Und wegen der Salbe für deine Hämorieden verstehe ich auch nicht da hätte er schon ein Rezept geben können #kratz..allerdings hättest da ja auch zu zahlen müssen ...weil das ist ja für dich ;-)

Ach ist kompliziert ...............

Liebe Grüße 27.SSW