Habe ein fast schlechtes Gewissen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lea311 29.09.08 - 18:04 Uhr

Hallo,
Habe heute endlich eine zusage für eine neue Arbeit bekommen. Ich habe so lange darauf gewartet aber jetzt bin ich halt auch SS in der 7 SSW.
Habe mich heute erkundigt und ich muss es meinen Arbeitgeber nicht sagen.
Jetzt habe ich halt ein bischen ein schlechtes Gewissen aber anderseits warum sollte ich jetzt die Arbeitsstelle ablehnen und weiterhin Arbeitslos sein und mich vom Arbeitsamt weiter ärgern lassen.
Ich werde am Mittwoch schon anfangen und freue mich schon reißig darauf.
Sorry für´s #bla#bla

Beitrag von carassia 29.09.08 - 18:11 Uhr

#herzlich lichen Glückwunsch!

Ich würds auch nicht sagen, schließlich muss es ja nen Grund dafür geben, warum der Arbeitgeber beim Einstellungsgespräch nicht danach fragen darf ;-)

Hoffentlich macht die Arbeit Spaß und du fühlst dich gut dabei :-)

Beitrag von snowy123 29.09.08 - 18:13 Uhr

Hall0
also erst mal herzlichen Glückwunsch zu dem Arbeitsstelle. #klee
Ich weiss wie hart es ist arbeitslos zu sein - und wie gut es tut, endlich wieder einen Job zu haben.#huepf
An Deiner Stelle würd ich ÜBERHAPT kein schlechtes Gewissen haben.
1. ist es noch sehr früh, sodass du es (theoretisch zumindest) noch gar nicht wüssen müsstest
2. sind die ersten 12 Wochen nicht rum, sodass eine ss ja noch etwas "unsicher" ist (will Dir keine Angst machen, aber das solltest Du schon auch bedenken - ich meine die "Möglichkeit"...)
3. sagen musst Du rechtlich gar nix.
4. soviel ich weiss, ist auch die Probezeit (Kündigung) bzgl. ss anders als normal (erkundige dich doch mal dbzgl.)

Also: genieß den neuen Job und über das "danach" (Geburt) kannst Du mit Deinem AG immer noch reden wenn du es ihm sagst...

Alles, alles Gute und: denk zuerst mal an Dich!!!!
#herzlich

Beitrag von luditolman 29.09.08 - 18:19 Uhr

nee, nimm die stelle. hast ja noch 7 monate zum arbeiten oder so...

Beitrag von 950245 29.09.08 - 18:23 Uhr

Hab hier was im Internet gefunden:

"Schließlich gilt auch der besondere Kündigungsschutz für Schwangere bereits während einer vertraglich vereinbarten vorgeschalteten Probezeit. Da hier keine Wartezeit gilt, greift dieser Sonderkündigungsschutz sofort mit Beginn des Arbeitsverhältnisses. Auch hier ändert die Probezeit also nichts daran, daß der Arbeitgeber einer Schwangeren gemäß § 9 Abs.1 MuSchG (Mutterschutzgesetz) während der Schwangerschaft nicht kündigen kann"

Somit darf der Arbeitgeber bei SS auch während der Probezeit nicht kündigen.

Lieben Gruß
Anika