Schmerzen, aber Arzt kann nichts finden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von neeve 29.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo!

Seit Freitag habe ich Schmerzen zwischen den Beinen, also rechts und links neben dem Scheideneingang.
Die Schmerzen machen sich immer nur bemerkbar, wenn ich aufstehe, gehe oder mich im Bett z.B. umdrehe.

Anfühlen tuen sich die Schmerzen, als wenn man 5 Jahre kein Fahrrad mehr gefahren sei und dann ne Tour von 80 km hinter sich hätte ... ähnlich wie Muskelkater.

Bin heute dann zur Vertretung von meinem Frauenarzt gegangen, da mein FA leider im Urlaub ist.
Der hat nachgeschaut, Gebärmutterhals, Ausfluss, ... alles Bestens ... er hat sogar CTG geschrieben - auch unauffällig.

Aber was kann das nur sein? Ich bilde mir doch die Schmerzen nicht ein!!!

Hatte bisher keinerlei Probleme in der SS, alles super, bin noch normal am Arbeiten im Außendienst, ....

Weiß jemand Rat?

Liebe Grüße
Neeve, 28 + 5

Beitrag von sacht736 29.09.08 - 18:28 Uhr

Hallo ,

vielleicht hast du was an den Hüften `??

Also ich kann nur von mir sprechen , ich habe Hüftdysplasie beidseitig und habe solche schmerzen #schmoll.....

Kann aber auch sein das sich dein Becken weitet und auflockert für die bevorstehende Geburt ..und daher kommen die Schmerzen . Ich habe das mal im Buch gelesen :-D

Liebe Grüße 27.SSW

Beitrag von nil77 29.09.08 - 18:29 Uhr

Ich hatte das auch. das zog manchmal bis in die Beine. Ich habe dann zusätzlich Magnesium genommen und kurz darauf war das weg. Jeder Schritt tat mir weh. Frag vorsichtshalber deinen FA. Mi hat das geholfen. Von meine r FÄ kam diesbezüglich nichts. Jede ssw ist anders bla bla. (weil meine erste so beschwerdefreu lief)


Alles gute
niL

Beitrag von xyz74 29.09.08 - 18:39 Uhr

(Die Schmerzen machen sich immer nur bemerkbar, wenn ich aufstehe, gehe oder mich im Bett z.B. umdrehe. )

---
Kann bei Dir eine Symphysenlockerung ausgeschlossen werden?

Denn eigentlich sind das typische Symptome dafür.

Bei mir ist es eindeutig eine Lockerung.

Schau mal ob folgendes die Schmerzen etwas lindert.

Im Bett liegend dickes Kissen unter den Po schieben.
Beckenboden mehrmals fest anspannen.
Wenn möglich das Becken zu einer Brücke hochheben.
Am besten mit den Händen unterm Po abstützen.

Ich mache das jeden Morgen und Abend.
Nach ein paar Tagen ging es mir um etliches besser.

Bei Schlafen ein dickes Kissen zwischen die Schenkel legen.

Mir hilft es auch Schuhe mit Absatz zu tragen.
Vor allem wenn ich lange sitze und dann aufstehe, geht das mit Absatzschuhen sehr viel schmerzfreier.

Außerdem achte ich darauf auch beim gehen, Bauch zu Becken anzuspannen.

Beitrag von neeve 29.09.08 - 18:57 Uhr

Danke für die Antwort!

Die Übung werde ich heute Abend direkt mal ausprobieren!

Den Begriff "Symphysenlockerung" hab ich noch nie gehört, da werd ich mal ein wenig googlen.

Liebe Grüße
Neeve

Beitrag von xyz74 30.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo Neeve,

mir war das ebenfalls total neu.
Bis die Schmerzen losgingen.
Meine Hebi konnte zwar recht schnell sagen was ich habe aber dann hab ich ziemlich allein da gestanden.

HAb mir Infos dazu auch zusammen gegoogelt.
Bin dann hier über eine Dame aus Holland gestolpert, die mir hilfreiche Tipps gegeben hat.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=1661703#10708903

Nächste Woche hab ich noch mal Termin beim Ortho und lasse mir dann KG verschreiben.

Zusätzlich nehme ich für die Gelenke noch Schüssler Salz Nr 2 ein.

Beitrag von neeve 30.09.08 - 16:48 Uhr

Vielen Dank für den link, du bist ein Schatz! #liebdrueck

Beitrag von neeve 29.09.08 - 19:00 Uhr

Danke für die schnellen Antoworten!

Am Montag habe ich den nächsten regulären Vorsorgetermin bei meinem FA, da werde ich das noch mal ansprechen, wenn die Schmerzen bis dahin nicht weg sein sollten.

Gruß
Neeve