Habe noch was vergessen !!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von simone1408 29.09.08 - 18:32 Uhr

.... ich noch mal !!!! :-p Mal ganz ehrlich wie sieht die Geschichte mit der Künstlichen Befruchtung und Übergewicht aus !!!! Bin 1.72 Groß und :-(100 Kg schwer:-( Ja ja ich weiß es ist zu viel, und ich tu ja auch was dagegend und glaubt mir wenn ich könnte wie ich wollte würde ich mit den Finger schnippsen und mindestens 20 Kg leichter sein aber es klappt nicht so schnell.
Also Hand aufs Herz stimmt es wirklich das ich mit dem Übergewicht nicht schwanger werden kann???? Jedenfall sagt das der Arzt aber darüber läßt sich streiten finde ich.
Kurze Geschichte: Ich bin mal mit fiesen Rückenschmerzen zu Arzt gegangen, hatte mir ne Nerv eingeklemmt, als er reinkam schnupperte er kurz und fragte mich was los sei, als ich ihm schilderte was passiert wäre meinte er nur ich sollte man aufhören zu Rauchen dann würde das mit dem Rücken auf hören zu schmerzen!!!#kratz
Tja deswegen meine Frage hat jemand von euch schon mal ne Künstliche machenlassen trotz Übergewicht von mindestens 20 Kg und hat es geklappt???
LG Simone

Beitrag von trulli73 29.09.08 - 18:57 Uhr

hallo simone . Bei mir sind es noch 25kg mehr bei deiner grösse :-[ aber abnehmen ist halt nicht einfach geb mir ja mühe . In der kiwu haben sie zwar gesagt abnehmen muss ich aber sie wissen das es auch nicht von jetzt auf gleich geht und im moment läuft behandlung trotz ü-gew. #kratz da ich auch schon etwas älter bin ....also mach dich nicht irre aber alle 5% die man abnimmt erhöht die chance auf einen norm .Zyklus.
Lieben gruss Birgit

Beitrag von simone1408 29.09.08 - 19:12 Uhr

Hallo trulli .
du wirst lachen aber mein Zyklus ist völlig in Ordnung was auch meine FA wundert weil ich viel zu viele männliche Hormone habe.
Aber diese ganzen Blutuntersuchungen haben wir 2006 machen lassen und ich war komplett fit was die Hormone und den eisprung anbelangt.
Nur das mit dem Abnehmen will nicht klappen und ich will spätestens nächtestes Jahr so schnel wie möglich an fangen.
ich wünsche dir aber ganze viel Glück#klee mit dem Abnehmen und nochviel mehr #klee damit das mit dem#schwanger ganz schnell klappt
LG.Simone

Beitrag von trulli73 29.09.08 - 19:47 Uhr

Hallo simone meiner ist etwas verlängert gewesen ,so um die 30-35tage und nun dank mönchspfeffer super gut fast 28-30 tage . Und ich hab pco was wieder die frage in den raum wirft ....ist das pco durchs übergewicht oder das übergewicht durch pco:-p naja egal ist es so oder so weil ...es ist da und will bekämpft werden viel erfolg und glück bei eurer planungauf das auch du bals#schwanger wirst#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von mukmukk 30.09.08 - 08:23 Uhr

Hallo Simone!

Ich bin 1,63m klein und wiege rund 87kg. Bin im ersten ICSI-Versuch schwanger geworden, kann es aber noch gar nicht ganz glauben und möchte mich erst richtig dolle freuen wenn die ersten/kritischen 12 Wochen rum sind, schließlich kann noch soooooo viel passieren. Dennoch denke ich natürlich positiv! #klee

Mein jetziger KiWu-Arzt hat NIE ein Wort über mein Übergewicht verloren, der davor schon. Ich denke, hier gehen die Meinungen auseinander. Und wenn man sich mal auf der Straße umschaut, wieviele wirklich sehr dicke Frauen ein oder mehr Kinder haben, kann das nicht DER Grund für eine ausbleibende Schwangerschaft sein!

LG,
Steffi

P.S. Mit dem Rauchen solltest Du aber wirklich dringend aufhören, DAS ist wirklich sehr schädlich für das Kind! Aber das weißt Du sicher selbst...
In meiner ganzen Familie raucht inzwischen niemand mehr - mich selbst natürlich eingeschlossen. Es waren sehr starke Raucher dabei (1-2 Schachteln/Tag) und ALLE haben von einem Tag zum anderen aufghört, ohne jegliche "Entzugserscheinungen" oder Hilfsmittel, nur mit dem festen Willen, aufzuhören! Lediglich so 3-5kg wurden leider zugenommen, aber dafür sind wir jetzt Nichtraucher und es ist wundervoll, wenn Weihnachten etc. nicht die ganze Bude vollgequalmt wird!

Beitrag von kinderwunsch_hh 30.09.08 - 10:03 Uhr

Hallo,

Übergewicht kann ein Hinderungsgrund sein, muss aber nicht. Hormonstörungen sind ein Indikator, wenn die zusammen mit Übergewicht vorliegen, liegt es vermutlich daran. Zu 100% kann dir das niemand sagen.

Aber: mit solchem Übergewicht in die SS zu gehen, gefährdet nicht nur deine Gesundheit, sondern auch die des Babys! Und zwar erheblich. Allein aus diesem Grunde würde ich erst abnehmen und dann ss werden. Außerdem wird auch die SS leichter, denn da nimmst du ja auch noch mal zu.

Das Rauchen solltest du allerdings sofort einstellen! Das hindert eine SS sehr erheblich, weil die Blutgefäße sich zusammenziehen und damit die Gebärmutter nicht mit so viel Blut und Nährstoffen versorgt wird. Das ist hinderlich zum ss werden, im Übrigen schadest du damit deinem Kind auch massiv. Teste einfach, ob du wirklich aufhören kannst. Es sagt sich so leicht, ich höre auf, wenn ich ss bin. Aber geht es dann auch tatsächlich?

Liebe Grüsse
Wiebke