Ich glaube die Trotzphase hat begonnen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bowlingkugel 29.09.08 - 18:43 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!:-)

Meine Kleine ist jetzt 14Monate alt.
Und seit einiger Zeit (ca seit dem 10Monat) ist es schon recht schwierig mit ihr, Z.B wenn wir irgendwohin gehen (zum Essen oder zu Besuch bei Jemandem)

Da sie immer rumzickt und bockt im höchsten Grad und ab und zu hab ich garkeine Lust mehr irgendwohin zu gehen weils mir von vorneherein schon vergeht wenn ich dran denk wie sie wieder rumzicken wird...#augen

Und jetzt seit einigen Tagen ist es NOCH schlimmer geworden!#schock Jetzt darf man ihr absolut NIX mehr wegnehmen oder sie nichmal mehr schief anschauen und wehe man wagt es trotzdem, wird man angegilft als hätte man sonstwas verbrochen.
Schon wenn ich nur "Nein" oder "hey" sag flippt sie oft aus als hätte man ihr sonstwas angetan...#augen

Ich denke das ich jetzt die Trotzphase in vollen Zügen geniesen darf#augen
Und meine Mutter meinte heute zu mir, das es NOCH schlimmer wird (meistens)#schock#wolke

Ich weis aber nicht so recht wie ich damit umgehen soll, weil alles kann ich ihr ja nicht durchgehen lassen.
Es ist wirklich so, das sobald man ihr was verbieten will lässt sie sich fallen, schreit wie am Spieß und dreht total am Rad!#aerger

und ich bin eh so ungeduldig und werd schnell grantig bei sowas....:-[

Wie habt ihr das durchgestanden und vorallem wie lange dauert so eine Phase? Kann man das irgendwie abschätzen? Ich hoffe das geht schnell vorbei, ist echt nervig zurzeit...#schwitz#aerger

Liebe Grüße BK#klee

Beitrag von brausepulver 29.09.08 - 18:50 Uhr

die Phase dauert sehr lange und geht nahtlos in die Pubertät über ;-)

Ich finde deine Tochter klingt gar nicht anstrengend #cool
Übrigens ist ein "nein" sagen ohne Erklärung eh doof. Positive Verneinungen sind das Geheimnis ;-)

Meine Tochter schmeißt alles weg wenn sie es wieder weglegen soll. Da flogen schon Teller und Gläser und neulich im Futterhaus fand ich es ziemlich unangenehm als eine Kleintiertransportbox im Hohen Bogen geworfen wurde und in kleinteilen landete #aerger

Nunja, entspannt sein und die Situation annehmen und nicht dagegen rebellieren #cool

Beitrag von elanor 29.09.08 - 19:04 Uhr



hallo,

finde auch, dass das alles ziemlich normal klingt

versuchst du dich zwischendurch, in ihre Lage zu versetzen?

würdest du gerne etwas aus der Hand gerissen bekommen?

in deinem Forscherdrang gebremst werden?

ständig NEIN hören?

mit dem Besuch weiß ich auch nicht - vielleicht mag sie bestimmte Leute nicht oder es ist ihr dort einfach zu viel?

in jedem Fall verhält sie sich nicht aus Bosheit so

LG Elanor

Beitrag von bowlingkugel 29.09.08 - 21:27 Uhr

>>würdest du gerne etwas aus der Hand gerissen bekommen?<<

DAS mache ich ja auch nicht#cool
Ich schrieb man darf ihr nichts wegnehmen von "wegreißen" war nicht die Rede!
Ich nehm es ihr normal weg und sag meist NEIN dazu und oft erklär ich dann auch wieso weshalb warum (obwohl das ja eigentlich eher unnötig ist da sie es eh noch nicht versteht);-)

Ständig NEIN sage ich auch nicht, nur eben dann wenn sie anfangen will Bücher auseinander zu nehmen oder zerbrechliche Dinge hochheben will.#

Wegen dem Besuch, da hast recht, sie mag einige Leute einfach nicht das mussten wir schon feststellen.
Und zu viel wirds ihr auch schnell. Leider...Viele lassen sich dann halt nicht entmutigen und versuchen es immer wieder (besonders die Kinder in meiner Family)Ich kann ja schlecht zu meinen Cousinen und Cousengs sagen: Fasst sie bitte nimmer an sie mag euch nicht...#schwitz

Naja alles nicht so einfach...#schmoll

Beitrag von elanor 30.09.08 - 17:46 Uhr



ne, hab ja auch extra ein bisschen übertrieben

bin manchmal auch kurz genervt (gerade auch mal von einem Schüler - bin Lehrerin)

aber immer, wenn man es kurz schafft, sich in den anderen hineinzuversetzen, ist es nur noch halb so schlimm oder manchmal auch gar nicht mehr

das mit den Besuchen ist natürlich schade - jedes Kind ist anders

meine Nachbarin war mit ihren Kindern fast nur zu Hause, weil Besuche ein einziger Stress waren

toll für Erhiehungsfrage finde ich von Jesper Juul "Das kompetente Kind" - hat mich zumindest wirklich weitergebracht

Euch alles Liebe! Elanor

Beitrag von kuebi 29.09.08 - 19:53 Uhr

Hallo

jaja das ist die Trotzphase. Wir sind auch noch mittendrin und hab das Gefühl sie hört nicht mehr auf. Sie ist jetzt 19 Monate.
Bei ihr ist es nur bei Besuch so, dass sie dann meistens gaaaanz brav ist. Keiner kann nachvollziehen wie trotzig sie sein kann. Ist doch ein sooooo liebes Kind.

Durchstehen? Mal so, mal so. Wir schaffen das alle irgendwie.

Genießen wir lieber diese Zeit, bevor die Pupertät anfängt, ich glaub die ist noch stressiger.

LG

Beitrag von estrellademar 29.09.08 - 20:16 Uhr

Hallo,

so wie deine Kleine ist mein Sohn auch. Er ist knapp 15 Monate alt und will eben alles entdecken, alles in die Hand und in den Mund nehmen und auf den Boden werfen etc.

Klar, wenn man ihm etwas wegnimmt oder ihm etwas verbietet, dann wird er sauer, schmeisst sich auf den Boden und schlägt um sich. Ich bin allerdings schon etwas abgebrüht, denn das kenne ich alles von meinem Großen. Der war genauso - und das Schlimme ist: Er ist vor zwei Wochen drei Jahre alt geworden und es wird nicht besser. Im Gegenteil: Er will natürlich nach wie vor seinen Willen durchsetzen und die Auseinandersetzungen mit einem Dreijährigen sind um einiges heftiger als mit einem 14 Monate alten Baby. Also zieh dich schon mal warm an. Meiner Erfahrung nach braucht man ein paar Jahre Geduld, bis die Kinder einigermaßen mit sich reden lassen. Es mag auch einfachere Kinder geben - meine gehören aber leider nicht dazu.

Gute Nerven noch (die habe ich übrigens auch nicht, werde auch schnell sauer und ungeduldig).

Lg,

Tina mit Max (*13.09.05) und Julius (*01.07.07)