Was mache ich bloß falsch???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von samira 29.09.08 - 19:12 Uhr

Hallöchen zusammen!

Bin mir langsam wirklich die Haare am Raufen, meine Tochter 27 Monate hört kein fast kein Wort. Ich komme mir fast so vor als wenn ich den ganzen Tag nur am schimpfen bin. Alles kann ich hundert mal sagen und wenn etwas nicht nach ihrem Willen geht wird sie hysterisch, kratzt und beißt sogar noch seit neustem.
Wir gehen mittlerweile nurnoch zu zweit einkaufen weil es alleine meist der absolute Horror ist. Sie läuft nur durch die Gänge und hört kein Wort, fasst alles an und räumt rum. Und macht sich aus dem ganzen noch einen Spaß.
Gestern sind wir nach Frankfurt in den Zoo gefahren, es war die ersten 2 Stunden der absolute Horror, so das ich am liebsten wieder mit ihr nach Hause gefahren wäre. Sie hat bei allem Theater gemacht, an Tiere gucken war garnicht zu denken. Von allen Seiten wird man angeguckt, denn sie schreit hysterisch und wehrt sich mit Händen und Füßen. Ich hätte sie gestern sogar fast fallen gelassen weil sie sich wieder so gewehrt hat.

Mein Mann und ich laufen in den letzten Monaten permantent mit zerkratzten Gesichtern rum. Auch aus einem Spiel heraus oder beim Toben kennt sie dann keine Grenze zwischen Spiel und Ernst und wirft irgendwann albern oder aufgedreht alles durch die Gegend.
Auch zuhause geht sie tausend mal an Sachen an die sie nicht darf (Fernseher, Stereoanlage...) aber es nützt alles nichts. Mittlerweile bringe ich sie bei Ausrastern in ihr Zimmer, aber das nützt auch nichts.
Ich weiß echt bald nicht mehr weiter und bin oft am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Was habe ich bloß falsch gemacht oder was mache ich tagtäglich falsch???

Liebe Grüße Tanja

Beitrag von dina295 29.09.08 - 19:17 Uhr

Hi,

ist sie denn schnell ablenkbar unkonzentriert oder schnell überreizt? Will dir keine Angst machen aber vielleicht kann sie Reize nicht sortieren und verarbeiten und deswegen immer so schnell "Hysterisch" wie du schreibst...ich meine im Sinne von ADHS?

Würde mich mal bei nem spezialisierten KIA erkundigen! Vielleicht ist sie aber auch einfach nur sehr lebhaft und fordert ständig Grenzen ein durch ihr Verhalten!

Wenn du genauer beschreiben magst dann meld dich gern über VK!

Lg Dina

Beitrag von nino 30.09.08 - 09:21 Uhr

Hallo Tanja,

lass dich mal #liebdrueck. Also bei Lene ist es zwar nicht so schlimm, aber mit dem schlecht Hören, da kann ich bei ihr auch ein Lied von singen.

Ich habe für mich bemerkt, dass sie viel ruhiger wird, wenn ich auch ruhiger bleibe. Ich versuche mittlerweile (auch wenn es oft arg schwierig ist) bei allem ruhig zu bleiben. Auch wenn ich ihr etwas zum 5. Mal erzähle bin ich dabei noch die Ruhe selber.
Mit Ausrasten komme ich bei ihr überhaupt nicth weiter. Auch rumschreien bringt nur noch das Gegenteil dessen was ich erreichen will.

Probier es mal aus mit ihr sehr ruhig zu reden, du wirst
sehen dass du weiter bei ihr kommst.
Bleib einfach bei allem was sie macht sehr ruhig und sachlich, probier es einfach mal aus es wirkt Wunder.
Deine Tochter spiegelt nur das wieder was du ihr mitgibst. Bist du innerlich unruhig ist sie es auch.

Es klappt wirklich, hab ich festgestellt. Und ich bin wirklich sehr hippelig und mir kanns nie schnell genug gehen.

In der Ruhe liegt die Kraft und vielleicht auch die Lösung zu eurem Problem

Alles Liebe

Nino