Wessen Kind macht sich auch nichts auf Schmusetier bzw. Schnuffeltuch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ghost_mouse 29.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo Zusammen,

Lukas interessiert sich überhaupt nicht für Schmusetiere oder Schnuffeltücher. Selbst im Bett hat er kein Kuscheltier dabei.

Vielleicht liegt es daran, dass er im Familienbett schläft und ja Mama und Papa zum kuscheln da sind?!?!

Gibts noch mehr Kids, die nicht auf Stofftiere stehen?

Gruß
Katja mit Lukas *23.11.06

Beitrag von ghost_mouse 29.09.08 - 19:19 Uhr

...sollte natürlich in der Überschrift heißen "aus" Schmusetier!#klatsch

Gruß

Beitrag von mitzl 29.09.08 - 19:25 Uhr

Hallo Katja,

die unsrige (19 Monate) macht sich auch nichts draus. Sie greift sich schon mal eins, gibt im Spaß ein Bussi und schmeißt es wieder in die Ecke. Lieber frickelt sie irgendetwas Technisches, drückt alle Knöpfe, die sie findet oder untersucht Wirkungsweisen ganz genau. Das wird wohl mal eher eine Technikerin.

LG Mitzl :-)

Beitrag von sarahconnor 29.09.08 - 19:29 Uhr



mein Zweg ist 13,5 Mon. alt und hat seit 2 wochen seinen Schnuffelhasen.

der lag zwar schon immer mit im bett aber weder zum einschlafen brauchte er was noch zu sonst was.

seit 2 Wochen schleppt er den hasen überall mit hin, durch die wohnung und wenn er müde ist... #schein

lg
sc

Beitrag von kja1985 29.09.08 - 19:31 Uhr

Hallo,

meine Tochter spielt hin und wieder mit ihrem Affenbaby als Puppenersatz, aber sie schleppt ihn nicht mit rum und nimmt ihn auch nicht mit ins Bett. Sie schläft auch im Familienbett.

Beitrag von jessi_hh 29.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo Katja,

meine Süße macht sich auch nichts aus Kuscheltieren und Schnuffeltüchern.

Ich hab mal hier im Forum gelesen, dass viele Kinder das Kuscheltier als Schmuseersatz für ihre Eltern nehmen. Das Kuscheltier kann nicht weggehen und sie allein lassen.

Bin nicht sicher, ob da was dran ist, aber wenn ich mich so im Bekanntenkreis umsehe, dann stimmt die Theorie. Die Kinder, die abends im Bett schreien gelassen werden, sind verrrückt nach Kuscheltieren. (Heißt natürlich nicht, dass das bei allen Kuscheltier-Liebhabern so sein muß!)

Meine Süße schläft zwar im eigenen Bett (meistens jedenfalls ;-)), aber ich bleibe bei ihr, bis sie schläft. Weinen lasse ich sie nie. Und kuscheln tun wir ganz viel, morgens hol ich sie immer in mein Bett.

Also, freu Dich, dass Dein Kind keinen "Schmuseersatz" nötig hat!

Viele Grüße,
Jessi

Beitrag von sonne_1975 29.09.08 - 20:14 Uhr

Juri (fast 2,5 Jahre) hat sich lange nichts aus Kuscheltieren usw. gemacht, nur Schnuller und Mama sind wichtig.

Vor ca. 3 Monaten hat er plötzlich angefangen, dass bestimmte Kuscheltiere mit ihm schlafen mussten. Wenn er zu uns umgezogen ist, mussten 3 Kuscheltiere, 4 Schnuller, Kissen und Decke mit.;-)

Dann ist er mit einer grossen Kuschelente rumgerannt, hatte sie auch 2 Monate lang im KiGa zur Eingewöhnung. Jetzt sind sie wieder uninteressant.

Juri ist aber nur selten alleine eingeschlafen, ab und zu hatte er eine Phase, die 1-2 Monate anhielt.

LG Alla

Beitrag von jasmind25 29.09.08 - 20:18 Uhr

Hallo,
also Fabian wird bald 4 Jahre und hat sich auch noch nie was aus Stofftieren und Co. gemacht. Er ist schon als Kleinkind lieber mit Schraubenschlüssel und Schraubenzieher rum gelaufen.
Finde es eigentlich immer ganz süß wenn Kinder so mitgenommene Stofftiere mit sich rum tragen und ohne nie zu sehen sind. Allerdings bleibt mir der Stress erspart der Entsteht wenn das Tier vergessen oder verloren gegangen ist.

LG Jasmin

Beitrag von jasudan 29.09.08 - 20:52 Uhr

hallo katja,
mein sohn ist auch so ein exemplar.
wir haben auch schon den verdacht gehabt, dass es am familienbett, tragetuch und kraxe liegen könnte (hatten nie einen kiwa).
obwohl seit ein paar tagen trägt er einen kleinen hund (sieht von den proportioenen wie ein püppchen aus) wie ein baby herum, sagt andauernd "beeeebieeee" und herzt das kuscheltier....

lg jasmin

Beitrag von cosima79 29.09.08 - 20:59 Uhr

hallo

mein kleiner hat sich genau 12 monate lang überhaupt nicht für irgend welches schmusegetier oder kuscheltücher oder sonst was interesiert...

er hatte ja 2 echte katzen und mama...

aber an seinem geburtstag hat er von oma (schwiemu) eine kuschelkatze bekommen..ne schlafmulle..(gibts auch grad bei ikea)...und die liebt er abgöttisch..tagsüber werden die echten katzen geknuddelt..aber abends im bett muss es sofort seine mietz sein..die hält er dann auch bis morgens im arm...das ist echt soooo süß#herzlich

also vieleicht bleibts so..oder irgendwann ändert es sich

LG cosi mit corvin damian 14 monate

Beitrag von elvira79 29.09.08 - 21:08 Uhr

Guten Abend,

mein Sohn ist ebenfalls ein Familienbett-Kind und gleichzeitig ein Kuscheltierverweigerer. Ich finde das ganz praktisch.
Jetzt haben wir ihm einen Hasen mit langen Ohren gekauft, an dem man den Schnuller befestigen kann. Der Plan war, ihn an das Ding zu gewöhnen, damit er bei der TaMu nicht allein ist, denn in den Schlaf begleitet wird er dort sicher nicht auf Dauer. Es hat aber nicht geklappt, er findet das Ding offensichtlich doof.

Ehrlich gesagt hängt er noch nicht mal an seinem/ seinen Schnuller/n - nimmt er nur, wenn Mamas Brust gerade nicht greifbar ist (z.B. im Auto).

Ich finds gut. Aber es wird sich mit zunehmender Abnabelung von uns/mir sicher ändern, ich denke schon, dass er irgendwann ein Kuscheltier als Ersatz von sich aus wählt, bis er wirklich ganz allein schlafen kann.

LG, Elvi

Beitrag von isadora1 29.09.08 - 21:50 Uhr

Also unser Sohn würde am liebsten mit Bohrmaschine,Schraubenzieher und Hammer ins Bett gehen,jeder wie er will,außer seinen Schnuller ohne den läuft nix.Aber die Schnullerfee wird bald kommen,wir haben sie schon angefordert;-)

Beitrag von caterina80 29.09.08 - 22:40 Uhr

Josefine hat sich auch noch nie was aus dem Kram gemacht, Hauptsache genug Nuckel sind da (einer im Mund und einer in jeder Hand).

Blöd nur, daß man zur Geburt oder sonstigen Feiertagen ständig sowas geschenkt bekommt...Hab jetzt n ganzen Sack voll Plüschtiere ausgesondert und in die Kita gegeben.

LG
Caterina mit Josie (*17.11.2005) und #babyinside (20.SSW)!