homöopath. Arzt für Kind KOSTEN??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lena84 29.09.08 - 20:10 Uhr

hallöchen,

eigentlich bin ich mit meiner KiÄ bisher sehr zufrieden gewesen.

nur dass sie mit nun für meinen sohn eine nicht-operative alternative zur OP (vorhautverengung) verweigert.

da es die möglichkeit mit betamethasonhaltigen salben und sulfur gibt, möchte ich gern zu einem homöopathen. aber generell kosten die ja was.

ich wollte jetzt nur wissen ob es auch für kinder was kosten würde?

ansonsten geh ich "nur" zu einer homöopathischen kinderärztin, die könnte ja das betamethason eh nur verschreiben.

lg und danke!!!

Beitrag von lena84 29.09.08 - 20:11 Uhr

hab mich in der überschrift vertippt. ich meinte natürlich nicht einen homöop. ARZT sondern einen homöopathen.

denn bei denen muss man ja selber zahlen (nicht die KK).

würden wir auch für kinder die kosten selber tragen müssen??

Beitrag von lena84 29.09.08 - 20:11 Uhr

hab mich in der überschrift vertippt. ich meinte natürlich nicht einen homöop. ARZT sondern einen homöopathen.

denn bei denen muss man ja selber zahlen (nicht die KK).

würden wir auch für kinder die kosten selber tragen müssen??

Beitrag von jasmind25 29.09.08 - 20:14 Uhr

Hallo,
ja die Homöopathen kosten auch für Kinder was. Was ja auch verständlich ist. Außerdem werden homöop. Mittel auch nicht verordnet und müssen selbst gezahlt werden. Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es sich lohnt. Wir haben sowohl eine homöop. Behandlung als auch einen Osteopathen aus eigener Tasche bezahlt und er hat uns mehr geholfen als jeder Kinderarzt.
Gruß Jasmin

Beitrag von lena84 29.09.08 - 20:22 Uhr

wie teuer ist denn eine untersuchung??? ich meine so IN ETWA.

geht das nach zeit?

oder wie? kostet eine "sitzung" da 50 euro oder wie???

kann mir irgendwie nix vorstellen, möchte aber gern mal dahingehen (vielleicht auch ich selber)

Beitrag von golm1512 29.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo!
Ich habe jetzt keine Ahnung, ob es da einheitliche Tarife gibt. Unsere KiÄ macht auch Homöopathie, wenn gewünscht. Die Erstanamnese hat ca. 120 € gekostet. Danach soll man in regelmäßigen (4-6 wochen)Abständen zum Gespräch kommen. Das kostet dann um die 20€.
Gruß
Susanne

Beitrag von melaena 29.09.08 - 21:16 Uhr

Ein Homöopath DARF und KANN nichts verschreiben.

Und ein Homöopath wird mit Sicherheit keine Kortison-Salbe (denn nichts anderes ist Betamethason ja) verschreiben, selbst wenn er's könnte.

Was Du brauchst ist eine zweite Meinung von einem zweiten Kinderarzt, denn nur der kann verschreiben.

Beitrag von redfrog 29.09.08 - 21:39 Uhr

Ich kann meiner Vorrednerin nur zu stimmen.
Zu dem würde ich mit einer Vorhautverengung sicher nicht zu einem Homöopathen gehen.
Lieber eine zweite meinung einholen oder gar mit dem Kind im Krankenhaus vorstellig werden.