schläft nur mit körperkontakt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von saruh 29.09.08 - 20:29 Uhr

Hallo,

unser kleiner ist jetzt 6 wochen alt und schläft tagsüber nur auf dem arm oder auf der brust.sobald man ihn ablegt wird er nach ca. 5 min wach.auch wenn er mal wo anders einschläft schläft er nie länger als 15 min.
nachts ist es allerdings kein problem da schläft er in seinen babybay ohne probleme.wer kennt das auch und hat vielleicht tips.

liebe grüße


saruh+tom

Beitrag von bienemaja1979 29.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo,
am besten kaufst Du Dir eine geeignete Tragehilfe und trägst Dein Baby damit tagsüber.
Dein kleiner Tom kann dann schlafen und Du hast beide Hände frei.
Dein Kleiner hatte viele Monate ständigen Körperkontakt mit Dir und das fehlt ihm jetzt.
Lass ihn einfach, irgendwann wird es weniger und er schläft auch tagsüber allein. Aber bis dahin ist eine Tragehilfe eine gute Alternative.
Alles Liebe
Maja

Beitrag von knutschka 29.09.08 - 20:44 Uhr

Hallo,

ich kenne das nur zu gut. Helena schlief damals aber auch im Kinderwagen. Vielleicht geht das bei Tom auch. So kannst du raus und ein wenig durchatmen und tust auch deinem Rücken mal was gutes.

Tipps kann ich dir aber auch nicht wirklich geben. Wir haben Helena immer so schlafen lassen wie sie es wollte, da sie sonst gar nicht geschlafen hätte.

Das Tragetuch hilft sicher vielen, aber Helena fand es immer schrecklich, weil ihr Blickfeld so eingschränkt war (vielleicht war ich auch einfach nur zu blöd zum Binden). Das hat sie auch heute noch: sie setzt sich zum Beispiel nie in die große Badewanne, weil sie dann nicht mehr über den Rand schauen kann.

Ihr größtes Problem war aber, dass sie einfach nicht liegen mochte.

Ach ja, da fällt mir noch ein, was ein wenig geholfen hatte: wir hatten diesen 4 in 1 Stubenwagen von Roba und da konnten wir dann an einer Seite die "Verkleidung" abmachen, sodass Helena rausschauen konnte. Damit ging es manchmal für ein paar Minuten - aber von Dauer war auch das nicht...

Ich will dir keine Angst machen, aber bei Helena ist das heute noch fast so... Sie wurde am 10. ein Jahr alt und schläft tagsüber nur im Kiwa und abends nur wenn sich jemand mit ihr auf den Fußboden kuschelt und dann wird sie schlafend in ihr Bett gelegt... Anders geht es einfach nicht!

Wir finden es jetzt aber überhaupt nicht mehr schlimm, sondern sehen inzwischen viele Vorteile in ihrem Verhalten. Unser Umfeld sagt, sie hat uns gut erzogen, aber da schmunzeln wir nur drüber, weil es uns gut damit geht, wie es jetzt ist!

LG Berna

Beitrag von engelbengel30 29.09.08 - 23:13 Uhr

Hallo,

mach dir bloß keine Gedanken-ich habe unseren Kleinen (14 Wochen) von Anfang an viel getragen und er wollte auch nur mit Körperkontakt einschlafen (und von wegen hinlegen und dann weiterschlafen - das merken die ;-))...

Kann dir auch wirklich nur ein Tragetuch empfehlen: Am Anfang fand ich es umstädnlich, aber jetzt gehts eins-zwei-fix und unser Süßer liebt es. Schläft seelig darin ein und manchmal sogar über 2 Stunden. Das geht natürlich auf die Gelenke, da lege oder setze ich mich dann meistens.

Viele kleine Mäuse brauchen einfach diesen innigen Kontakt, um zur Rue zu finden.

Mittlerweile schläft er auch schon alleine ein und auch wieder lieber im Kinderwagen. Die entwickeln sich ja immer weiter und ich hab das Gefühl, dass man durch das Tragen ein richtig zufriedenes Baby bekommt (bei mir ist es jedenfalls so).

LG-Angela