bin traurig,schwanger,fühle mich schlecht

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 20:36 Uhr

hallo ihr lieben
ich bin jetzt in der 27 ssw und weiß nicht ob ich über reagiere.
ich habe seit der 10 ssw ein beschäftigungverbot und bin seitdem zuhause.
fühle mich von meinem partner im stich gelassen.#schmoll
es wird ja nicht leichter und ich muss mich um alles kümmern, er läßt alles liegen, muss ihn von vorne bis hinten bedienen,ich mache alles alleine und wen er mal ne kleinigkeit machen soll was ich nicht mehr so gut kann dann will er gleich nen orden verliehen haben...
ich fühle mich zurzeit überfordert, haben keine kinder und bin trotzdem überfordert.
ist das normal???#kratz
ich könnte manchmal heulen weil ich alles alleine machen muss und er sich da nicht für interessiert, würde mich auch gerne mal verwöhnen lassen, ist das denn zuviel verlangt?
habe ihm das auch schon gesagt aber er hockt lieber vorm pc oder fernseher...#schmoll#schmoll

Beitrag von friendlyfire 29.09.08 - 20:44 Uhr

Geht er arbeiten? Warum hast du ein Beschäftigungsverbot? Bist du körperlich oder eher psychisch überfordert?

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 20:52 Uhr

ja er geht arbeiten ist aber jeden tag um 13 uhr zuhause, hat sehr lockere arbeitszeiten.
ich bin eher psychisch überfordert.

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 20:53 Uhr

und das bv habe ich bekommen weil ich schon eine fg hatte und mein beruf zu gefährlich wäre(arbeite mit hengsten)

Beitrag von friendlyfire 29.09.08 - 20:56 Uhr

Oh mit Hengsten, eigentlich sehr schön ja. Also vielleicht spielen deine Hormone auch grad verrückt, war bei mir in der Schwangerschaft auch so. Aber letztendlich musst du klare Arbeitsverteilung schaffen, mit kind wirds dann noch stressiger.
Versuch mal mit ihm zu reden!

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 21:02 Uhr

ich habe ihm das schon so oft gesagt und er ändert einfach nichts, bin schon richtig verzweifelt.
fühle mich einfach alleine gelassen und habe angst das es sich nicht bessert wenn das baby da ist#schmoll

Beitrag von dani-79 29.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo, fühl dich erstmal gedrückt. Ich hatte auch ein Beschäftigungsverbot und war ab der 6.SSW zu Hause und bin jetzt in Elternzeit. Mein Mann ist im Schichtdienst- er hat auch nicht viel getan zu Hause, aber ich bin abends immer etwas penetrant geworden und habe mir von ihm den Bauch einölen lassen und auch mal die Füße massieren...#hicks
So hat auch er eine Verbindung zu unserem Sohn herstellen können, hat ihn gespürt- denn sonst war ich ja nur augenscheinlich schwanger und er "nur" der Erzeuger..#schwimmer...aber was Vater-Sein bedeutet hat er auch erst später verstanden, als es mir nach der Geburt nicht mehr gut ging und er sich um fast alles alleine kümmern mußte...
Das die Gefühle Achterbahn fahren ist normal, vielleich fehlt deinem mann ja auch die Bindung zu eurem Kind? Läßt du ih n denn auch mal deinen Bauch streicheln? Viele Männer fühlen sich nur noch als Handlanger degradiert: tu mal hier, kannste mal da- und übrigens, wie gehts Frau und Kind?
Er hats auch nicht leicht...
LG Dani

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 21:36 Uhr

also er fühlt sich nicht als drittes rad am wagen, haben da schon drüber gesprochen.
er hat einfach kein interesse mir mal was gutes zutun und ich tue alles.
er ist ja nicht mal in der lage eienen topf abzuwaschen ohne einene dummen blick.
meinen bauch ölt er auch nur ein wenn ich ihn darum bitte, fußball ist ja wichtiger...

Beitrag von dani-79 29.09.08 - 21:47 Uhr

Dann wünsche ich dir starke Nerven, denn wahrscheinlich wird sich das nach der Geburt nicht ändern. War die SS geplant? Und kannst du dir sonstwo Unterstützung holen (Freunde, Familie)? Denn die wirst du brauchen. Hör auf zu betteln. Vielleicht peilt er ja was los ist wenn du dir Hilfe von anderen holst. Oder nimm ihn mitzu einem Vorsorgetermin und lass ihm von deinem FA sagen das er dir mehr abnehmen muss... Das hat bisher bei fast allen geklappt...:-p

Beitrag von bin traurig 29.09.08 - 21:53 Uhr

ich denke auch das sich nichts ändern wird, wirklich hilfe kann ich mir nicht holen, habe keine verwandten in der nähe.#heul
ich danke dir für deine lieben antworten...#liebdrueck

Beitrag von niki2007 29.09.08 - 21:53 Uhr

#liebdrueckHallo,
ich kann dich beruhigen so sind die Männer nun mal!!!Ich hab zwei kleine Töchter zu hause und muss trotzdem noch alles alleine machen!!!!Bin auch oft überfordert, aber man kann sich so oft beschweren wie man will!!!!Funktioniert eh nicht!Ich habs auf gegeben. kostet nur ünötige Energie!!!!Du schaffst das!!!!Viel Glück!!!

Beitrag von rockbar 30.09.08 - 10:14 Uhr

>so sind die Männer nun mal!!!<

Wenn ich sowas schon lese könnt ich platzen, das kann doch wohl nicht dein Ernst sein??

Bei Frauen wie dir hat die Emanzipation gründlich versagt. Warum lässt du dir das gefallen? Mit diesem Argument gibst du ihm den Freibrief den Haushalt komplett dir zu überlassen. Er lebt doch schließlich auch in eurem Haus/Wohnung.

Mit einem so unselbstständigen Mann könnte ich nichts anfangen.

Da kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln.

Beitrag von niki2007 01.10.08 - 20:39 Uhr

Hallo erst mal!!!!!
Also mein Partner ist nicht unselbstständig. Er macht in meinen Augen halt nichts so gut wie ich es gerne hätte, also mache ich es alleine.Er kümmert sich um die Kinder genau wie ich wenn er von der Arbeit kommt. Dann habe ich Zeit um Den Haushalt zu schmeißen. Klar wünscht man sich oft mal was anderes zu erleben!Nur so lange meine Töchter noch so klein sind, ist es halt so!Irgendwann kann ich auch wieder nur an mich denken!!!!!!

Beitrag von ttr 29.09.08 - 21:53 Uhr

wenn du dich jetzt schon überfordert fühlst, dann will ich nicht wissen, was du machst, wenn dein kleiner geist dann da ist und nachts die brust will, nicht durchschläft, weint schreit und dich noch zusätzlich auf trab hält. sieh die jetzige situation als training...denn wenn der zwerg erstmal da ist, dann kommt dir das jetzige wie nen wellness-urlaub vor

Beitrag von schnuffel32 01.10.08 - 07:49 Uhr

hallo kleine

erstmal #liebdrueck,

das ist echt schade das dein partner dich so hängen läßt, gerade jetzt wo deine gefühle im dreieck springen. dein kleines entwickelt sich so schön in dir, da wäre es ja viel schöner wenn bei euch harmonie herrscht.

wo kommst du denn her? vielleicht bist ja nicht so weit weg von mir, dann könnte man sich ja mal sehn #freu

meld dich doch über vk wenn du magst.

LG Antje und Lukas #baby 13 Monate #huepf