Warum kein "Hallo", "Danke" und Namen? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maschm2579 29.09.08 - 20:57 Uhr

Hallo Ihr alle,

mir fällt in den letzten Tagen immer öfter auf das hier einige einfach nur den Text runterleiern. Ohne ein
"Hallo" oder den Namen am Ende.

Gehört das nicht zum guten Umgangston? Vielleicht bin ich anders erzogen aber wenn ich etwas schreibe dann spreche ich doch alle an und schreibe hinterher meinen Namen.
Damit jeder weiß wer ich bin und mir antworten kann.

Ich finde diese Mails an "niemand" total blöd und unpersönlich. Immerhin tauscht man sich über ziemlich persönliche Dinge aus und nicht übers Wetter.

Mhh sorry für das Silopo aber das mußte mal raus.

lg Maren und Hannah die schon seelig schläft

Beitrag von mellchen81 29.09.08 - 21:00 Uhr

...sehe ich auch so. Finde das "Danke" muss nicht unbedingt sein, weil viele, die was genatwortet haben, nicht mehr in den thread reingehn, aber ein HALLO und den NAMEN kann man wohl wirklich drunterschreiben..

Liebe Grüße
mellchen mit Luke,der jetzt endlich schläft....

Beitrag von pegsi 29.09.08 - 21:37 Uhr

HALLO :-D

Jetzt hast Du die Begrüßung selbst weggelassen... ;-)

Ich spare sie mir auch oft, da ich die Leute ja nicht kenne und "Ihr alle" auch nicht gerade eine persönliche Ansprache ist. Bedanken tu ich mich aber immer.

Beitrag von liebguck 29.09.08 - 21:01 Uhr

Hallo erstmal....
Hehe da bin ich auch mit dabei Hallo vergess ich auch meistens zu schreiben.#hicks
Du machst dir über sachen nen kopf #gruebel
LG Dani +#baby Chris der auch im Traumland ist

Beitrag von aita91 29.09.08 - 21:04 Uhr

Hallo Maren!
Das liegt daran, dass ich oft mit nur einer Hand schreibe, weil auf dem anderen Arm mein Sohn schläft. Da soll es eben schnell gehen. Eine persönliche Verabschiedung finde ich auch nicht so wichtig, da ich hier nieieieie meinen echten Namen oder den meines Sohnes verkünden würde, denn die ganze Welt kann schließlich mitlesen und das geht sie, da es ja eben of sehr persönlich ist, einen Scheißdreck an. Da ich mich mit meinem Alias aber nur bedingt identifiziere, lasse ich den auch oft weg. Antworten kann man mir doch aber trotzdem.
Viele Grüße!
aita

Beitrag von sunnygirl81 29.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo!

Musste jetzt wirklich schaun, ob ich ein Posting über dir eine Hallo hingeschrieben habe oder nicht! Und ja, ich schreib es meistens auch, aber es kann schon mal vorkommen, dass es auch mal unter geht!

LG
#sonnegirl

Beitrag von kobolt 29.09.08 - 21:17 Uhr

...mh...ehrlichweise mache ich mir darüber nie gedanken. Mal mache ich es , mal nicht.

Finds aber auch komisch, sich über so etwas zu ärgern!

...kobolt

ohne anrede und verabschiedung...

PS.Ich zum Beispiel freu mich eher über ein dankeschön...

Beitrag von doeschi 29.09.08 - 21:32 Uhr

Sehe ich auch so!
Mir kommt es hauptsächlich auf die Antwort an sich an und dass mir jemand meine Frage beantwortet.
Das alleine ist doch schon nett genug....:-D

Beitrag von maschm2579 30.09.08 - 08:59 Uhr

Nein ich ärgere ich mich, ich habe mir nur Gedanken darüber gemacht ... letzendlich ist es mir egal. Aber 90% machen es und die kann man dann bei einer Antwort persönlich anschreiben. Egal ob Nickname oder realer Name.

Naja was solls... mach das auch nicht mehr.

Beitrag von babysun1978 29.09.08 - 21:35 Uhr

Huhu Maren!

Ja das ist mir in den letzten Tagen auch verstärkt aufgefallen. Ich finde das total schade. :-( Wenn ich irgendwo anrufe, dann nenne ich ja auch erst mal meinen Namen. So wurde ich erzogen.

Vielleicht ändert sich das dann auch noch. Und wenn ich meinen realen Namen nicht nennen will, kann ich ja noch immer mit meinem Nick "unterzeichnen". ;-)

LG Sus mit Fabienne die auch schon schläft #sonne

Beitrag von juljin 29.09.08 - 22:19 Uhr

Hallo Maren, (so okay?)

ich habe diesen "Umgangston" erst hier bei Urbia angefangen, weil halt Menschen wie du mich angemacht haben, weil es nicht getan habe.

Ich bin seit 1998 viel im Internet unterwegs (in internationalen und in deutschen Foren) und: NEIN, im Internet ist das NICHT der normale Umgangston! In "normalen" Internetforen ist es eher seltsam, wenn man mit Hallo beginnt und mit LG o.ä. abschließt.

Da ich allerdings nicht ständig hier angemacht werden möchte, habe ich "extra" für dieses Forum diese Eigentart nun auch angefangen.

LG Julia

Beitrag von maschm2579 30.09.08 - 09:00 Uhr

Das war nur ne Frage und ich ärgere mich darüber nicht.

ich finde es halt nett, wenn jemand fragt und ich kann den persönlich ansprechen. Egal ob Nickname oder realer Name.

Sonst ist es mir relativ egal, habe ich nur gewundert.

Dann lasse ich das jezt auch.

Beitrag von juljin 30.09.08 - 11:50 Uhr

:-)

Naja, in anderen Foren lernen sich die Leute durch das Diskutieren mit einander ja mit der Zeit dann auch kennen. Dann fallen auch die echten Namen.

Ich denke bisher sah man das Reden in Foren eher als bequemeres und übersichtlicheres Chatten und in Chaträumen sagt du ja auch nicht jedesmal Hallo und Tschüss.

In heutigen Foren wie Urbia, wo nicht so viele sind, die wirklich viel im Internet rum kommen, ist es dann halt üblich zu Grüßen. Ich versuche ja, wie gesagt, dass jetzt zu Aktzeptieren und hier extra auch zu pflegen.
Jedoch wurde ich zu Beginn von ein paar Damen hier SEHR deswegen angemacht. Von wegen ich hätte keine Manieren o.ä. Von daher bin ich bei diesem Thema jetzt etwas schnell gereizt.
Entschuldige. :-) #liebdrueck