Wie oft heute Nacht Fieber messen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von swaantje 29.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist heute morgen geimpft worden. Wie oft sollte ich heute Nacht Fieber messen? Vor einer Stunde hatte er 37,8°. Das ist ja noch ok. Oder wird er wach und meldet sich wenn er Fieber bekommt. Habe etwas Angst selber schlafen zu gehen#gruebel

Lg Swaantje mit #babyKai

Beitrag von tonip34 29.09.08 - 21:10 Uhr

Hi , wuerde ihn nicht wach machen dafuer , fuehle erstmal sein Koepfchen , dann kann man das meisstens abschaetzen .
Und Fieber ist keine Krankheit , es ist eine gesunde Reaktion des Koerpers , und bis 39 ,0 voellig ok !!!

lg toni

Beitrag von swaantje 29.09.08 - 21:14 Uhr

Ich habe für die Nacht ein Ohrthermometer. Messe allerdings beim Windeln Rektal.

Wie hoch geht das Fieber denn nach dem Impfen so??

Dank Dir:-)

Beitrag von tonip34 29.09.08 - 21:16 Uhr

Das ist ganz unterschiedlich , kann sicher auch mal hochgehen , aber wie gesagt das ist die Eigentherapie des Koerpers daher nicht gleich druecken mit Medikamenten !! Ich fange immer ab 39, 0 an .

lg toni

Beitrag von mietze07 29.09.08 - 21:14 Uhr

Nur keine Angst ;-) Dein Sohnmann wird doch sicherlich zum Trinken heute nacht aufwachen - dann einfach fühlen und falls du denkst, er hat Fieber - dann messen :-) Ich hatte auch Angst bei der ersten Impfung, aber Hanna hatte auch Abends 39 Grad. Ich denke bei 37,8 Grad brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Und Schlafen ist ja bekanntlich die beste Medizin ;-)

LG Katharina mit Hanna

Beitrag von knuddelschaf 29.09.08 - 21:19 Uhr

Hallo!

Wenn er schläft, lass ihn schlafen. Er meldet sich schon, wenn es ihm schlecht geht.

Mein Großer hatte nie Fieber oder Krankheitsanzeichen nach einer Impfung, hatte nur Abkapselungen an den Stichstellen.

Der Kleine hat kaum sichtbare Einstichstellen, dafür Fieber.

Jedes Kind reagiert anders. Vielleicht bekommt Deines ja auch gar nichts. Lass die Nacht auf Dich zukommen. Dein Baby wir sich melden, wenn es Dich braucht.

Alles Gute und liebe Grüße
Petra

Beitrag von fatinitza 29.09.08 - 21:43 Uhr

Hallo Leidensgenossin!

Lotta ist auch heute morgen geimpft worden. Ich habe sie den ganzen Tag getragen und sie hat viel geschlafen. Jetzt ist sie im Bett und ich schau oft nach ihr. Fieber hab ich noch nicht gemessen, mein KiA sagt, das sei nicht notwendig -bin froh, sonst mach ich mich nur verrückt. Ich habe hier mal von einer Userin gelesen, dass man die Lippen feucht machen soll und das Kind dann auf die Stirn küssen - da könne man sehr gut abschätzen, ob das Kind fiebert.
Werde heute nacht nicht messen, wenn sie nicht wirklich sehr warm ist. Sie wacht nachts nämlich nicht mal auf bei Stillen, weil sie bei uns im Bett schläft und lässt die Äuglein auch zu - da werde ich nur messen, wenn sie deutlich warm wäre.

GLG und ich drück uns die Daumen, dass unsere Kleinen die Impfung gut verkraften

Fati mit Carlotta, dem Traumkind :-D