Unterschied von 2er und 3er Milch ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von flocke111111 29.09.08 - 21:57 Uhr

Hallo,

wir waren heute bei der U6. Da hat der KI-Arzt zu mir gesagt, ich soll ab jetzt die 3er Milch geben. Meine Kleine trinkt allerdings die 2er erst seit ein paar Tagen, da ich gerade beim abstillen bin. Ich habe die Hipp-Probiotic, habe heute im Geschäft gesehen, dass von Hipp-Probiotic die 3er mit Vanillegeschmack ist #kratz
Diese möchte ich eigentlich meinen Kind nicht geben. Und einfach von einem anderen Hersteller eine zu kaufen geht auch nicht so einfach, da wir ein riesen Theater hatten, bis meine Maus endlich überhaupt eine Milch angenommen hat...
Ich habe leider vergessen, den Kinderarzt zu fragen, warum ich jetzt auf einmal die 3er Milch geben soll. Am liebsten würde ich bei der 2er bleiben...

Würde mich freuen, wenn ihr mir kurz sagen könnt, was da anders ist...

Vielen Dank und noch einen schönen Abend!
VG

Beitrag von eumele76 29.09.08 - 22:00 Uhr

Hi,

der Eiweissgehalt ist höher, es ist mehr Zucker drin und eben auch Aromen.

Bleib bei der 2er.

Samuel bekommt morgens sogar noch die 1er.

LG,
Nina mit Samuel (fast 16 Monate alt)

Beitrag von flocke111111 29.09.08 - 22:06 Uhr

danke für deine Antwort!

dann bleibe ich bei der 2er !
ist im Moment noch alles etwas kompliziert, bis man sich da so richtig auskennt...

VG

Beitrag von eumele76 29.09.08 - 22:07 Uhr

Kein Problem.

Im Prinzip muss man garnicht umstellen. Es gibt auch Babies die begnügen sich ewig mit der PRE.

Ich weiss jetzt nicht wie alt deine Kleine ist, aber wenn du vom Stillen gleich auf die 2er umgestiegen bist, bekommt sie schon Beikost oder?

Die 2er sollte erst gegeben werden, wenn schon 2 Beikostmahlzeiten gefüttert werden.

LG,
Nina

Beitrag von flocke111111 29.09.08 - 22:12 Uhr

Karo wird am 10.10. schon 11 Monate. Sie bekommt bis auf Morgens schon alle Mahlzeiten. Sie braucht die Flasche gottseidank nur noch Nachts und dann am Morgen...

VG

Beitrag von perserkater 29.09.08 - 22:15 Uhr

dann wechsle wenigstens auf die 1er! 2er und 3er sind so überflüssig wie Fußpilz!

Beitrag von eumele76 29.09.08 - 22:21 Uhr

Achso. Stimmt ja, U6 ;-).

Samuel trinkt morgens auch noch seine Beba 1. Nachts schon ewig nichts mehr.

Also "höher" als die 2er würde ich nicht gehen. Die 3er ist absolut unnötig und trimmt nur auf süss.

Lg,
Nina

Beitrag von luzie2 29.09.08 - 22:22 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 10 Mon. alt. Er trinkt die 1er Hipp prob. So soll es auch lt. Kinderarzt und Hebamme bleiben. Es gibt eigentlich keinen Grund auf die 2er und 3er Milch umzusteigen. Mika trinkt nur noch morgens und abends eine Flasche. Die Abendflasche, ca. 20.00h, reicht ihm bis ca. 6.00h. Ich wäre auch bei der Pre geblieben, hätte er nicht mit 4 Mon. alle 2 Stunden nach einer großen 230ml Flasche verlangt.

LG
Kiki

Beitrag von flocke111111 29.09.08 - 22:39 Uhr

danke für deine Antwort!
ich habe damals meinen Ki-Arzt angerufen, und gefragt, welche Milch ich nach dem Stillen nehmen soll... Da hat er mir gleich die 2er geraten#kratz
Ich wollte ja eigentlich die Pre nehmen, jedoch meinte er, meine Kleine werde davon nicht satt...
Bei der 2er trinkt Karo am Morgen so ca. 170 ml (mehr schafft sie nicht) und kommt aber schon nach 3 Std. wieder mit Hunger

VG
Anja

Beitrag von vukodlacri 29.09.08 - 22:52 Uhr

Im Prinzip gibts keinen Unterschied. Beide sind überflüssig und beide braucht kein Mensch. Und der Rest ist eh egal ;-)

LG

Beitrag von morie 29.09.08 - 23:05 Uhr

Also, das kann ich aus eigener Erfahrung so nicht ganz bestätigen! Sicher ist die 2er Milch in den meisten Fällen überflüssig, trotzdem haben wir uns als Bela 10 Monate alt war entschieden, ihm abends eine Flasche der 2er Milch zu geben.
Sein nächtlicher Appetit hatte sich über Wochen so sehr gesteigert, dass man keinen "Schub" o.ä. verantwortlich machen konnte.
Insofern war es uns lieber, dass er eine Flasche 2er trank, als über 1200 ml 1er - und das nur in der Nacht...aber, wie gesagt, das ist sicherlich nicht der "Normalfall"!!

LG,

Silke

Beitrag von vukodlacri 29.09.08 - 23:10 Uhr

Ausnahmen bestätigen halt die Regel ;-)

LG

Beitrag von morie 29.09.08 - 23:16 Uhr

Dem kann man nichts hinzufügen :-)

Beitrag von brausepulver 29.09.08 - 23:23 Uhr

Hallo Flocke

also grundsätzlich muss man sagen, das beide Milcharten nicht so gut sind.
Wenn du jetzt 2er gibst solltest du dabei bleiben. Vielleicht magst du aber auch wieder zur 1er wechseln. Zur 3er würde ich dir nicht raten zu wechseln. Die ist wirklich nicht nötig und schon lange nicht mit Vanillegeschmack #gruebel

Liebe Grüße

Beitrag von kitty0280 30.09.08 - 12:12 Uhr

Nach dem Abstillen braucht man normalerweise keiner 2er Nahrung, da kann man mit pre oder höchstens der 1er weitermachen! Die ist ja wie Muttermilch!

Lg

Nadine