Wie habt ihr den "Absprung" geschafft?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schwarze-sonne 29.09.08 - 21:59 Uhr

Hallo!

Also, bei mir und meinem Mann läuft es richtig sch....

Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, so ein Leben hab ich mir nie vorgestellt und möchte auch nicht, dass unsere Kleine so aufwachsen muss (er hat keine Lust zu arbeiten und auch nicht, sich mit seiner Tochter zu beschäftigen usw.)

Ich denke wirklich sehr oft über Trennung nach, aber wenn er dann wieder da ist, hab ich irgendwie "Angst" es anzusprechen... Ich weiss auch nicht, was das ist, aber ich kann es einfach nicht....

Wie habt ihr das geschafft? Eine Trennung ist ja auch nicht alltäglich....

Ich hoffe ich habe mich nicht all zu undeutlich ausgedrückt.... Bin echt durch den Wind #schmoll

GLG

Carina

Beitrag von shalyda 29.09.08 - 22:07 Uhr

Hallo Carina,

wenn Du Dir wirklich sicher bist mit der Trennung hilft nur eins: Arsch zusammenkneifen und sich überwinden es auszusprechen.

Ich weiß, wie schwer es ist - aber von alleine wird sich nichts ändern und "den richtigen Zeitpunkt" gibt es für sowas auch nicht.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

Shalyda

Beitrag von carrie23 29.09.08 - 22:20 Uhr

Hi Carina, tut mir leid das zu hören ich dachte bei euch läuft es so toll.
Mit meinem Ex Freund war ich 2 Jahre zusammen, gut es war sicher leichter weil wir keine Kinder zusammen hatten.
Aber es gab nur noch Streit, er hatte seine Vorstellungen und ich meine.
Er kam mit meiner Art absolut nicht klar und ich auch nicht mit seiner kindischen, wenn man frisch zusammen ist sieht man ja über sowas nur zu gerne hinweg.

Bei uns war es so das wir gerade wieder in der Tanzschule waren und wieder nur herumgestritten, so hatte ich mir das nicht vorgestellt.
Ich habe im einfach gesagt das ich das so nicht möchte und wir mal eine Auszeit nehmen sollten.
Oft wird aus so einer Auszeit sowieso die Trennung und so kam es auch.

Es gibt dafür leider keine vorgefertigten Grußkarten, man kann nur einfach über seinen Schatten springen und sagen was einen stört und warum man eine Trennung bevorzugen würde.
Entweder er wacht auf und fängt wieder an um dich zu werben oder ihr seid getrennt und schafft es wenigstens eine Art Freundschaft eurer Kleinen zuliebe.

lg carrie

Beitrag von mia1985 30.09.08 - 00:40 Uhr

hi du

tut mir leid wenns bei euch scheisse läuft.....bei uns war es auch so....mein ex hatte keine lust zu arbeiten,hatte keine lust sich um das kind zu kümmern, und wollte sonst auch nichts tun ausser fern zu sehn und im internet rum zu machen! zudem kamen ständige lügen wegen lauter kleinigkeiten,kriminelle sachen und noch so einiges mehr. irgendwann konnt ich nicht mehr und habe gesagt das er gehn muss. seit dem 7.7 sind wir nicht mehr zusammen und haben seitdem auch keinen kontakt mehr, am anfang dachte ich es tut mir leid wegen dem kleinen aber ganz ehrlich....inzwischen ist es mir egal ob er sich kümmert weil ich mein kind ja sehe und erlebe wie es aufwächst und einen arbeitlosen nichtsnutzigen penner als vater zu haben ist sicher auch nicht das tollste. dazu kommt das seine familie mich und unseren sohn schon immer gehasst haben(warum auch immer) und ich nichts mit leuten zu tun haben will die mich und vor allem mein kind wie das letzte stück scheisse behandeln, und ich hab auch keine lust ihm später mal zu erklären warum sein vater und seine familie ihn hassen, dann soll er sie lieber erst gar nicht kennen lernen!!! klar ist mein leben seit dem tag richtig scheisse weil er mich mit 4000 euro schulden zurück gelassen hat, er weigert sich das mit zu zahlen, die bank unternimmt nichts, ich hab nur stress mit den ämtern muss aus meiner wohnung raus weil die zu teuer ist und das bis zum 1.12 was ich letzte woche erfahren habe und und und, aber mit ihm wäre alles noch viel schlimmer!!!!!ich könnte mich auch jeden tag erschiessen aber ich denke immer an mein kind und denke wenn ich diese scheisse durch habe, bin ich noch stärker als ich es ohnehin schon bin und dann kann mir keiner mehr was! ich werd eine ausbildung machen und mein kind anständig erziehen soweit mir das möglich ist.........dann brauch ich keinen mann mehr in meinem leben!!!!!!!!

vielleicht solltest du den schritt gehn, es wird sicher hart werden aber wenn du es dann geschafft hast fühlst du dich gut, und es ist ja auch nicht toll nur bei dem kerl zu bleiben wegen dem kind, vor allem weil das dann erst recht nichts mehr wird!!!!!

lg