Patchwork Familie

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von littlenikita 29.09.08 - 23:12 Uhr

Hallo ihr lieben,ich frage hier um eure Meinung
Kurz zu meinem anliegen........
ich habe einen Sohn von fast 5 und mein LG hat eine Tochter von fast 5Jahren.
Bisher war es immer so(er hat Konti schichten)das sie jede Woche hier war,mal einen Tag und eine nacht,mal 2 nachte,er selbst hat nur ein We im Monat frei,dies fällt immer auf dem We wo mein SOhn bei seinem Dad ist(alle 14tage von Fr.-So ),seine Ex ist leider,nicht sehr kooperativ und sucht sich ihre Lorbeeren raus.
Nun möchte er das so handhaben,alle 14 tage wenn mein SOhn zu Hause ist(,aber ich bin auch Berufstätig,ich muß auch Samstags arbeiten und wenn mein LG arbeiten ist,ist mein SOhn bei seiner Tagesmama oder hier zu Haus falls Opa u Oma zeit haben),wenn ich frei habe/hätte würde ich mit den Kids alleine sein,was kein problem ist,aber einen Tag halten sie gemeinsam aus,am zweiten kann es sein das sie sich die Köpfe einschlagen(halb so wild aber es stresst),noch hinzu glaube ich,das Eifersucht dazu kommt,von meinem Sohn.Ich weiß nicht,ich habe die Entscheidung,soll ich mich darauf einlassen(ich mag die kleine)oder soll es so weiter laufen wie bisher,nur wenn er selber auch da ist?
Ich finde es ganz klasse das er mir Vertraut aber ich habe dennoch bedenken weil es eine herrausvorderung ist für mich.Seine Ex weiß noch nicht bescheid darüber(aber er sollte ihr davon erzählen),aber sie wird es nicht mögen davon bin ich überzeugt,was der Unterschied ist,ist das diese Situation für mich bei meinem Ex kein problem ist,seine LG hat selbst 2 Kids und da habe ich Vertrauen,für mich liegt da kein problem.
Wie würdet ihr das handhaben,würdet ihr euch um die Kids/ein Kind vom Ex kümmern wärend seiner Arbeitszeit oder wäret ihr dafür,das er dabei ist?#blume
Lg Nicole

Beitrag von silkstockings 29.09.08 - 23:20 Uhr

HÄ?

Beitrag von littlenikita 29.09.08 - 23:25 Uhr

in kurz,sorry wenn ich unverständlich geschrieben habe.
Wärest du damit einverstanden wenn die neue von deinem Ex auf deine/eure Kinder aufpaßt wärend dein Ex arbeiten ist?

Beitrag von silkstockings 29.09.08 - 23:50 Uhr

Hab ich Jahre lang akzeptiert, ja. Warum?

Beitrag von littlenikita 29.09.08 - 23:51 Uhr

#danke
Dann bin ich nicht die einzige.

Beitrag von shortyfunny 29.09.08 - 23:33 Uhr

Grundsätzlich finde ichs ok, wenn die Kleine Dich akzeptiert und es auch für Dich ok ist.

Allerding ist der Sinn der Vater-Kind Wochenenden, dass der Vater den Kontakt zu seiner Tochter halten kann und eine Bindung zwischen Vater und Kind entsteht.

Wenn Du Dich aber in der Zeit im die Kids kümmerst und Dein Männe garnicht da ist sind diese Treffen etwas zweckentfremdet...#kratz

Wenns also die Regel wird, müßt ihr noch extra Treffen vereinbaren, wo sich der Vater allein mit seinem Kind beschäftigt!

#huepf Hoffe das hilft weiter

LG

Beitrag von littlenikita 29.09.08 - 23:39 Uhr

So wie du sehe ich das auch#blume
denke,so wie jetzt am We wo mein Son nicht da ist aber seine Tochter,das er mir eventuell eine freude machen wollte um das wir,zb dieses We zeit für uns hätten.
Die kleine mag mich sehr,ich sie auch,aber leider merkt man wenn sie von ihrer Mama..........#wolke,sie braucht dann immer einen Tag um sich auf mich einzulassen,sie selbst erzählt mir auch davon,mir tut die kleine dann leid weil sie einfach,leider zugemüllt wird mit problemen mit denen ein fast 5Jähriges Kind nichts anfangen kann.

Beitrag von shortyfunny 29.09.08 - 23:45 Uhr

Das ist schon immer sehr bescheuert, wenn die Eltern ihren Trennungsfrust und auch spätere Eifersüchteleien auf dem Rücken der Kinder austragen...:-[

Meistens sind diese Personen dann aber auch für vernünftige Argumente zum Wohl der Kinder nicht zugänglich.

Das haben wir in unserem Freundeskreis gleich mehrfach miterlebt. Schade.

Beitrag von littlenikita 29.09.08 - 23:50 Uhr

Ja,leider
Die kleine sagt"meine Mama ist meine beste Freundin und erzählt mir alles"!
Oft suchte mein LG das Gespräch zur Ex,das sie das Kind nicht belasten könne mit ihren problemen(sie sind 12 mon.Getrennt),aber er stößt auf unsichtigkeit.
Die kleine Weint hier,ihrer Mama hätte kein Geld,ganz bitterlich.
Wir wissen aber auch das ihre Mami in einer Beziehung lebt,1000Euro im Monat hat,aber sowas kann man der kleinen ja nicht sagen.

Beitrag von asimbonanga 30.09.08 - 00:12 Uhr

Nicht ganz leicht zu verstehen -
schön wäre es wenn beide Kinder und ihr Beide die Wochenenden gemeinsam verbringen könntet -
oder meinst du jetzt ob du dein Kind auch von der neuen Partnerin deines Ex-Mannes betreuen lassen kannst?

Auch das ist kein Problem und geht oft garnicht anders - mein Ex-Mann z.B. läßt betreuen, von seiner Freundin.Das akzeptiere ich seit Jahren - auch wenn die Frau an der Kindesentnahme meiner Jüngsten beteiligt war.

Letztendlich müssen die Kinder sich wohlfühlen - wenn das nicht so ist, werden sie es sagen.

Beitrag von littlenikita 30.09.08 - 00:20 Uhr

Sorry wenn es durcheinander geschrieben war,das liegt mit sicherheit daran das ich die Geschichte kenne und so kurz wie möglich schreiben wollte#blume.
Mein LG hat leider nur ein We frei im Monat,ansonsten in der Woche 1-3Nächte,an diesen Tagen war seine Tochter immer hier.Nun soll es aber so sein,das seine Tochter am We hier ist(wenn er Arbeiten muß,Wechselschichten),mit meinem SOhnemann zusammen,sie spielen wirklich sehr schön miteinander(wie Geschwister halt,Liebe und Hiebe :-) ).

Beitrag von snoopy777777 30.09.08 - 11:49 Uhr

nein.....aber passt er auch auf deinen sohn auf.....

Beitrag von littlenikita 30.09.08 - 14:16 Uhr

Ja das tut er.

Beitrag von sumsum5277 30.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo Nicole,

wir selbst sind auch eine Patchwork Familie und ich muss sagen das läuft recht gut.
Ich kann Dir nur schreiben wie es bei uns so abläuft, denn mit Deinem Beitrag habe ich echt Probleme ihn zu verstehn. Wirrwarr!

Ich selbst habe mit meinem Mann 2 Mädels. Lea 3 Jahre alt und Jana 8 Monate. Vanessa ist die erste Tochter meines Mannes und ist 12 Jahre alt. Vanessa lernte ich kennen als sie 4 Jahre alt war. Und für mich war es auch damals kein Problem das Kind zu akzeptieren. Sie war nun mal da und damit musste ich mich arangieren. So ist es auch heute noch. Wir haben sie jedes 2 WE und 1 mal unter der Woche. Unter der Woche darf sie sich selbst aussuchen und WE ist festgelegt. Selbst wenn mein Mann am WE arbeiten muss, weil er Schichtet, dann habe ich seine Tochter und das war auch so als wir noch keine gemeinsahmen Kinder hatten.
Aber mit der EX haben wir das nicht besprochen, denn das war einfach so. Es geht doch die Ex nichts an was an Eurem WE ist. Ausschlaggebend ist doch, dass sie bei Euch ist.
Ich muss aber auch sagen, daß ich mit der Ex meines Mannes ein gutes Verhältnis habe und wir haben auch regelmäßigen Kontakt. Mein Satz ist immer, "Wäääääre sie nicht die EX dann wäääääre sie eine gute Freundin" was sie aber auch so ist. Auch ihr neuer Partner kommt mit zu uns, auch Geb. oder Weihnachten feiern wir gemeinsam. Manchmal ist es auch so, dass sie mir anruft und mit mir die Sachen bespricht die anliegen. Aber da sollte man sich halt mögen. So wie ich Dich verstehe habt ihr kein gutes Verhältnis. Woran liegt das???? kannst Du nicht versuchen ein positives Verhältnis zu ihr auf zu bauen und ihr Vertrauen zu gewinnen????? Wäre doch viel besser, dazu kann ich Dir nur raten.

So, ich hoffe ich konnte Dir einwenig weiter helfen. Manchmal muss man manche Dinge locker sehn und drüber hinweg schauen wenn die Exfrauen etwas im Schilde führt.

LG Andrea

Beitrag von littlenikita 30.09.08 - 14:24 Uhr

Ich habe seiner Ex bereits die Hand gereicht,persönlich habe ich nichts gegen sie,
aber ich habe ein problem damit wenn man der kleinen dummes zeug erzählt,manche dinge gehören einfach nicht in Kinderohren,ob wahrheit oder lüge.
Man ist getrennt von einander und es liegt viel zeit dazwischen,irgendwann sollte mal frieden sein.
Ich mag die kleine,sie und mein Sohn spielen sehr gut miteinander,mich störte etwas der Gedanke das ihr Papa,sprich wenn er arbeiten ist natürlich weniger zeit für sie hat dafür mehr mit mir.

#danke