Hilfe, ich kann bald nicht mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 07:05 Uhr

Oh mann. Jetzt sitze ich hier und heule... #heuld
Seit zwei Wochen ungefähr stehe ich nachts stündlich auf, weil Cedric (18 Wochen) nach dem Schnuller verlangt. Ich bin total übermüdet, komm kaum noch aus dem Bett und bin jeweils richtig wütend auf ihn. #schock Kurz, ich kann bald nicht mehr!!! Ich weiss nicht, wie lange ich das so noch schaffe. Mein Mann tut mir auch so leid, weil er ja früh zur Arbeit muss. Bitte, bitte. Was kann ich tun, damit er alleine wieder einschlafen kann? Vorher war doch alles so schön - er hat wunderbar 10 Stunden am Stück durchgeschlafen. Und jetzt? :-(
Manchmal habe ich echt Angst. Das sind genau diese Momente, in denen man ein Kind schütteln kann. #schock

Ich bin völlig fertig...

Beitrag von haihappn06 30.09.08 - 07:12 Uhr

hallo,

diese phase hat bei uns eine weile gedauert, bis sie sich wieder gelegt hatte. ich bin auch nachts ca 10 mal aufgestanden wegen dem schnuller.

leg ihm mehrere schnuller ins bett, vll findet er bald einen von alleine. mehr kannst du nicht machen und natürlich immer wieder aufstehen.
könntest ihn auch einfach mit zu euch nehmen, dann brauchst nicht aufstehen.

lg jenny

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 07:17 Uhr

Hallo Jenny

Nun ja, das mit den vielen Schnullern bringt ja momentan nichts - er kann ihn ja noch nicht selber in den Mund stecken.

Aber ich glaube, ich werde versuchen, ihm den Schnuller nachts abzugewöhnen...

Danke für deinen Tipp.

Lg, Angela

Beitrag von sanjol04 30.09.08 - 07:15 Uhr

Hallo,

Lass dich mal drücken #sonne!
Ich tippe bei deinem kleinem mal auf den 19 Wochen Schub! Der war bei uns auch ganz schön heftig und hat lange gedauert :-[. Ist aber bei jedem Kind verschieden wie lange die Schübe dauern!

Wir hatten 6 Monate ein Schreibaby und Jannis hat nachts 4-5 Stunden sowie am Tag verteilt auch nochmal bis zu 4 Stunden geschrien #schock und wie gesagt 6 Monate lang! Hatte auch gedacht ich schaff das alles nicht mehr - haben auch noch eine Maus von fast 4 Jahren und die kam auch total zu kurz! Aber wenn das mal vorbei ist kommt eine ganz tolle Phase die deine schlaflosen Nächte wieder entschädigt!

Aber wenn du schreibst das er vorher schön geschlafen hat denke ich echt das es bei euch der besagte Schub ist!

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 07:20 Uhr

Oh mann, und ich heule hier wegen 2 Wochen!!! #kratz
Vielen Dank für deine lieben Worte. Dann hoffe ich ja echt mal, dass dieser Schub bald einmal vorüber geht.
Du schreibst vom 19 Wochen Schub... Aber mein kleiner macht das ja jetzt seit ungefähr 2 Wochen, also war er da erst 16 Wochen alt... Kann das sein, dass einige Babys das nicht mit 19 Wochen haben? Sorry, kenn mich da nicht so mit aus... #kratz

Liebe Grüsse
Angela

Beitrag von sanjol04 30.09.08 - 08:11 Uhr

Hey, kein Thema - hab mich auch immer gefreut über aufmunternde Worte!

Kommt ja immer drauf an ob der errechnete GT stimmte und ob die Babys zu früh gekommen sind oder später ;-)! Aber Jannis kam auch schon mit 17 Wochen in den 19 Wochen Schub :-(!

Aber Kopf hoch - es geht vorbei und danach ist es echt erstaunlich was die kleinen Mäuse für Fortschritte gemacht haben!

#liebdrueck

Beitrag von baldurstar 30.09.08 - 07:43 Uhr

sowas hatten wir auch ewig hier mit leo.
das ging nun glaub ich 12 wochen oder so.
war auch fix und alle aber irgendwie schafft man das schon.
wir haben ihm halt dann recht viele schnuller mit ins bett und ihm ihn rum drapiert damit er mal einen von selbst findet. inzwischen höre ich von leo nachts nur noch ein maximal zwei mal was. ansonsten ist ruhe.
aber ok es ist ja auch so das man sagt richtig durchschlafen tun die kids erst mit ca. 2 jahren...und bei einem baby mit 18 wochen kenn ich kaum eins das mal länger als 2 stunden maximal mal 4 am stück schläft. von dem her sei froh für die zeit wo er so extrem lang am stück schlief, versuch dich wenn er schläft möglichst gut zu erholen und du wirst die zeit schon überstehen.
ich dachte auch oft ich kann nicht mehr und es geht doch.
nun nach 10 monaten bin ich total erholt wo leo "nur" noch ein bis zwei mal pro nacht kommt und was braucht :)

lg,
alex

Beitrag von alex1971 30.09.08 - 08:50 Uhr

Hi
Sag mal wo schläft der Racker denn? Kannst Du seine Wiege nicht neben Dein Bett stellen, so dass Du nur rüber greifen musst? Vielleicht will er ja nur wissen, ob Du in der Nähe bist?

GLG
Alex

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 08:53 Uhr

Hallo Alex

Seit er 3 Monate ist, schläft er im eigenen Zimmer. Und das ging wunderbar, bis eben vor zwei Wochen... Und ich möchte das nach Möglichkeit jetzt auch nicht mehr ändern. Mein Mann und ich fühlen uns wohler, wenn er nicht bei uns ist. Er ist öfters aufgewacht, wenn wir ins Bett gekommen sind...

LG, Angela

Beitrag von alex1971 30.09.08 - 09:06 Uhr

Ja, das ist ja dann auch okay, aber ich kenn das auch von Janos. Bis er ca. 20 Wochen alt war hat er prima geschlafen und auf einmal wurde er immer öfter nachts wach und hat geweint, ich glaub die fangen dann an zu träumen oder so!?!?
Auf jeden Fall wurde es besser, aber so ein- bis zweimal steh ich immer noch auf, geb ihm den Schnulli und streichle das Köpfchen bis er wieder einschläft!

Dir viel Kraft und leg Dich doch einfach mit ihm hin wenn er mittags noch ein Ründchen pennt :-9

GLG
Alex

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 09:10 Uhr

Vielen, liebe Dank! #herzlich

Beitrag von alex1971 30.09.08 - 09:13 Uhr

Gerne #liebdrueck

ist eben nicht immer alles so wie in der rosaroten Hipp-Babywelt, gelle #schein

Durchhalten!!!#klee#herzlich#blume

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 09:16 Uhr

Das kannst du laut sagen! Und dann gibts noch so tolle Muttis, denen ihre Kinder immer durchschlafen, nie weinen und überhaupt IMMER zufrieden sind!!! #klatsch

Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Angela mit Cedric, der endlich mal zufrieden in der Wippe liegt!!!

Beitrag von mama1408 30.09.08 - 09:53 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen. Das schlaucht dermaßen. #liebdrueck

Sicher gibt es Mütter, deren Babies immer lieb und ruhig sind. Aber ich habe lieber ein aufgewecktes Baby, als eins, was den ganzen Tag total ruhig vor sich hin guckt. Ronja quietscht vor Vergnügen, wenn ich mit ihr tobe.

Und das mit dem schlafen gibt sich auch bald wieder. wirst sehen. Wir halten zusammen durch, ok?!

lg mellie

Beitrag von aurelia_joel 30.09.08 - 10:09 Uhr

Vielen Dank für deine lieben Worte!!!
Das tut gut... #liebdrueck

Klar halten wir durch - irgendwie. :-p

Lg, Angela

Beitrag von vukodlacri 30.09.08 - 11:07 Uhr

Bei allem Mitgefühl, ihr macht es euch aber auch selber schwer.
Ein so kleines Baby hat halt auch nachts ein ausgeprägtes Mama-Bedürfnis. Ein Schnuller ist doch einfach nur ein schlechter Mama-Ersatz.
Und wenn ich dann lese, dass er nichtmal in eurem Schlafzimmer übernachtet, sondern ganz alleine woanders, dann ists doch nicht verwunderlich, dass er nachts zur Mama will. Und wenn die Mama wegtherapiert wurde und ein Schnuller als Ersatz angeboten wird, will er eben den Schnuller. Hast du das schonmal von der Seite gesehn?
"Schuld" (wenn man hier überhaupt von Schuld sprechen kann) seid ihr da selber, denn ihr habt ihm den Schnuller ja angewöhnt.
Nun müsst ihr da also durch...so hart das auch klingt.
Sinnvoller und vermutlich stressfreier wärs allerdings, wenn dein Kind bei dir nächtigen würde. Denn das würd dir zumindest erstmal das Aufstehen ersparen.
Und wenn er direkt neben dir liegt, bräuchte er nichtmal nen Schnuller...da tuts auch das Original, nämlich deine Brust ;-)
Übrigens haben Babies nunmal dieses Nuckelbedürfnis...wenn du ihm den Schnuller abgewöhnst, dann wird er auf was anderem nuckeln.

LG
Vukodlacri mit schnullerloser Tochter, die immer nach Bedarf an der Brust genuckelt hat

Beitrag von kitty0280 30.09.08 - 12:38 Uhr

Es gibt aber immer noch menschen die das nicht so toll finden oder, deren Kinder ein so ausgeprägtes Nukelbedürfniss haben, das man das Kind nur an der Brust hängen hätte!
Manchmal frag ich mich, ob es hier Frauen gibt die ne Putz und Waschfrau haben, wenn ich hier immer lese das erst jede Stunde gestillt wird und dann noch ne halbe Stunde genukelt.
Sorry, war jetzt nicht gegen dich, aber ich denke das hier immer noch die Schnuller und Flaschenmütter als "nicht vollwertige" Mütter gesehen werden!

Lg

Nadine (die Felix im Tragetuch hat und trotzdem einen Schnuller gibt!)