Nasen-Nebenhöhlenentzündung! Würdet ihr Antib. nehmen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ginger1402 30.09.08 - 07:47 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,
Ich hoffe auf ein paar antworten von euch. Und zwar geht es darum dass ich seit Freitag eine Nasen/Nebenhöhlenentzündung mit mir rumschleppe, ohne Fieber allerdings.
Nehme Sinupret, trinke viel, inhaliere mit Salzwasser und mache Nasenduschen mit Emsersalz (da kommen dann auch immer mal ein paar "Fezten" runter, ist eine Mischung aus zähem Eiter und Blut?!)
Mir tut unheimlich mein gesicht weh und die Zähne, weil das alles so drückt.
Ich war jetzt gestern beim doc, da kamen wir dann auch drauf ob Antib. in dem Fall nicht besser wäre, ich tue mich damit allerdings sehr schwer. Habe große Ängste um mein Kind, habe leide schon eines verloren :-(
Das Antib. um das es sich handeln würde wäre Amoxillin.
Was würdet ihr tun?
Hattet ihr das auch schon so schlimm und habt es von alleine wegbekommen? ich habe halt leider das gefühl es "löst" sich nicht wirklich, die taschentücher bleiben weiss.

Ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung bissel helfen.
Liebe Grüße und einen schönen dienstag,
Ginger

Beitrag von hebigabi 30.09.08 - 07:53 Uhr

Amoxicillin ist mit eins der, die man in der SS bedenkenlos nehmen kann.

Ich hatte mal eine Schwangere in der Endphase wo es mit der Nebenhöhlenentz. so schlimm war, dass die Nebenhöhle durchstochen werden musste damit es abläuft- auch nicht gerade die prickelnsten Aussichten.

Nimm es- meine Tochter hatte es letzte Woche selbst erst und ihr ging es auch garnicht gut- ihr Vorteil war nur, dass sie nicht schwanger ist.

LG

Gabi

Beitrag von lexa8102 30.09.08 - 07:53 Uhr

Hallo Ginger,

ich würde an deiner Stelle den Frauenarzt um seine Meinung bitten.

Aus der Ferne kann man leider sehr schwer sagen, wie schlimm deine Erkrankung ist und ob sie mit Antibiotika behandelt werden sollte.

Wünsche dir gute Besserung #liebdrück.

Vg Lexa

Beitrag von saskia33 30.09.08 - 07:56 Uhr

http://www.fwiegleb.de/amingrav.htm#Tab1

Darf in der SS genommen werden!


lg

Beitrag von saskia33 30.09.08 - 07:57 Uhr

Link geht nicht!!!

Beitrag von saskia33 30.09.08 - 07:59 Uhr

Geht doch #klatsch #augen

Beitrag von ginger1402 30.09.08 - 08:05 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten, auch dir HebiGabi, das beruhigt mich dass man es "unbedenklich" nehmen kann.
Ich werde auf jeden fall mal noch morgen abwarten ob sich nicht doch noch was löst...
Eine Nebenhöhlenspülung hatte ich im Frühjahr nämlich schon und die war sehr AUA #schock.
Wenn es nicht besser wird werd ich wohl doch auf das Antib. zurückgreifen, man hat halt bei jedem Medikament ein furchtbar schlechtes gewissen, meine Vorgeschichte spielt da halt leider auch noch mit rein...

Beitrag von claudia_1984 30.09.08 - 08:14 Uhr

hi ginger

ich hatte das vor kurzem auch gehabt. und habe Sinupret verschrieben bekommen. es hat super gewirkt und ist komplett unbedenklich in der SS.
ist ein homeopathisches Medikament.

lg claudia und jamie*10.12.2007 und kruemmel 24+1

Beitrag von ginger1402 30.09.08 - 08:19 Uhr

Danke!
Sinupret nehm ich schon seit Freitag...
Es will nicht so recht raus...

Alles doof...*heul*

Beitrag von lucky190 30.09.08 - 08:15 Uhr

guten morgen ginger!!

ich kann dich gut verstehen, hatte bei der ersten ssw auch eine nasenebenhöhlenentzündung, mir wurde jedoch nichts verschrieben :-(
es wurde so schlimm, dass ich nach der geburt 3 stunden operiert werden musste weil meine nebenhöhle so schlimm vereitert war, dass die ärtzin im KH gesagt hat, dass sie sowas noch nie gesehen hat.

also wenn dein arzt sagt, dass du das bedenkenlos nehmen kannst und die anderen hilfsmittel nichts bringen mach es denn sonst tust du dir auch keinen gefallen wenn es erst schlimm wird und wie bei mir chronisch :-(

drücke dir die daumen, dass es dir schnell besser geht!!

liebe grüße #herzlich
lucky + devin (2 1/2 J.) + #ei 8.ssw

Beitrag von steffi-1982 30.09.08 - 12:10 Uhr

Hallo!
Ich hatte vor einigen Monaten auch ne Nebenhöhlenentzündung und hab zwei Wochen Amoxicillin genommen. Hat nicht geschadet und anders hätte ich die Entzündung nicht mehr wegbekommen. Nimm besser gleich ein Antibiotikum bevor sich das ganze so festsetzt, das gar nix mehr hilft. Hab damals auch beim FA nochmals nachgefragt, ob es ok ist und war kein Problem.
LG
Steffi